Rezept-Tipp: Vital Salat

Zutaten für eine Portion:

 

1 mittelgroße Karotte
1/2 kleiner Kohlrabi
1 kleine Zucchini
1 Frühlingszwiebel mit Grün
1 Handvoll Salatmix aus Baby-Mangold, Baby-Spinat und Rucola

Dressing (100 g):

2 EL Frisch-Leinöl
2 EL Olivenöl
4 EL Orangensaft
1,5 EL Zitronensaft
3 cm weiße Knolle der
Frühlingszwiebel
1 TL Apfeldicksaft
1/2 TL Mandelpüree
1/4 TL Salz, Pfeffer aus der Mühle
20 ml Wasser

Gurkendipp (6 Portionen):

2 geschälte Gurken
100 g Cashewkerne
50 g Sonnenblumenkerne
je 2-3 EL Zitronensaft und Apfelessig
2-3 geschälte Knoblauchzehen
1/4 kleine, geschälte Zwiebel
1-2 TL Salz
3 EL Frisch-Leinöl
3 EL Olivenöl
Agavendicksaft nach Belieben
Wasser bei Bedarf

Zubereitung: 

Schälen Sie die Karotte und den Kohlrabi. Dann verarbeiten Sie Karotte, Kohlrabi und Zucchini mit dem Spiralschneider zu schmalen Streifen. Die Frühlingszwiebel schneiden Sie in feine Ringe und geben alles mit dem Salatmix in eine Schüssel.

Für das Dressing vermischen Sie die beiden Öle, den Orangen-und Zitronensaft, die grob gehackte Knolle der Frühlingszwiebel, den Apfeldicksaft, das Mandelpüree, Salz, Pfeffer und 20 ml Wasser 1 Minute im Mixer.

Für den Gurkendipp reiben Sie die Gurken, vermengen diese mit 1 Prise Salz und lassen sie
15 Minuten ziehen. Die übrigen Zutaten pürieren Sie 1 Minute mit dem Hochgeschwindigkeits-mixer. Schmecken Sie den Dipp mit Salz und Pfeffer ab und geben Sie bei Bedarf Wasser dazu. Abschließend pressen Sie mit den Händen das Wasser aus den geriebenen Gurken und rühren die Gurkenraspel unter die Crème.

 

 

Das Neueste

Sommer-Rezepte: Super gesund und kühlend von innen

Frisch und gesund heißt die Devise für die sommerliche Ernährung. Mit vier einfachen Tipps gelingt dir das ganz einfach....

Free Flow Playlist mit Hippie Vibes

Chillige Klänge, sanfte Rhytmen, Sonne im Herzen: Mit dieser Free Flow Playlist kannst du die Sommertage und...

Hatha Yoga Styleguide: Der Unterschied zu Hatha Flow

Was ist eigentlich Hatha Yoga? Wodurch zeichnet sich diese spezielle Yogapraxis konkret aus? Und was ist der...

Welche Musik zu welcher Asana? Die heilende Kraft der Klänge

Wenn man sich dafür entschieden hat, Musik im Yogaunterricht zu spielen, braucht man für die richtige Auswahl vor allem...
- Werbung -

Satsang-Kolumne: “Kann ich anderen bei Selbstliebe helfen?”

Satsang kommt aus dem altindischen Sanskrit und bedeutet: Sich in der Wahrheit treffen. Traditionell wurde der Begriff...

Do It Yourself: Kokos-Kosmetik

Wer hat die Kokosnuss...? Wir haben sie geklaut und zwei sommerlich frische und wunderbar pflegende Kosmetikrezepte zum Selbermachen daraus...
- Werbung -

Pflichtlektüre

Filme und Dokus, die Yogis lieben

Yoga abseits der Matte: Das lässt sich...

Macht Meditation uns zu besseren Menschen?

Seien wir mal ehrlich: Leute, die Yoga...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenEmpfohlen
Unsere Tipps