Sinah Diepold: Ich möchte mein gebrochenes Herz nicht mehr missen…

In unserer Online-Serie “6 Fragen an…” stellen wir Yogalehrer*innen, Yogis und Yoginis Fragen zu Liebe, Herzschmerz, Selbsterkenntnis und Yoga. Diese Woche antwortet Sinah Diepold, Yogalehrerin und Sportmodel aus München. 

  1. Wenn du eine Stadt wärst, welche wärst du und warum?

Ich bin durch und durch München: Gemütlich, hat alles aber nichts übertrieben, irgendwie für alle, aber bleibt gerne persönlich…

2. Wenn du ein einflussreicher Politiker wärst, was würdest du ändern?

Ich würde Meditations- und Selbstvertrauenskurse in Schulen einführen, in denen wir all die Dinge lernen, die uns wirklich weiterbringen: Wie man nachhaltig lebt, wie man miteinander umgeht, dass das Universum es nur gut mit uns meint und wie schön es ist zu geben. Das ist doch besser als irgendwelche Jahreszahlen auswendig zu lernen…

3. Vervollständige den Satz: Herzschmerz ist…

… ein unglaublich schöner Lehrer. Ich möchte mein gebrochenes Herz nicht mehr missen, denn es war wie ein Katalysator für viele Veränderungen.

4. Vervollständige den Satz: “Ein guter Yogalehrer ist…”

… der, der niemals aufhört Schüler zu sein.

5. Verrätst du uns dein Lieblingsbuch und warum?

Oh ich habe viele, aber ich glaube “Das Buch der Freude” von dem Dalai Lama und dem Erzbischof Desmond Tutu.

6. Was möchtest du unbedingt noch einmal erleben/tun?

Da gibt es unendlich viele Dinge, obwohl ich aber auch so schon glücklich bin mit dem was ich bereits erlebt habe. Ich würde sagen ganz oben auf der Liste stehen Camping auf Hawaii und meine ungeborenen Kindern beobachten, wie sie unabhängige, wundervolle Menschen werden.


Sinah ist gebürtige Münchnerin und unterrichtet in verschiedenen Münchner Studios Tanz, Ballet Barre Fitness und Yoga mit viel Leidenschaft und positiver Energie – viel Motivation schenkt sie hier mir ihrem Lächeln. Yoga ist eine langjährige Konstante in Sinahs Leben und hat sich schnell zu einer tiefverwurzelten Philosophie in allen Aspekten ihres Lebens entwickelt.
Die Praxis sieht sie als Quelle für neue Energie, Loslassen und Wohlfühlen in Körper und Geist in einem turbulenten Alltag ohne Routine.

www.sinahdiepold.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Das Neueste

Ayurveda: Wie diese Frauen die uralte Lehre neu und weiblich definieren

Der jahrtausendealte Ayurveda kam noch nie so jung, frisch und weiblich daher wie in diesem Sommer! Vor...

Philosophie Kolumne: Balance zwischen Aktivismus und Persönlichkeitsentwicklung?

Satsang kommt aus dem altindischen Sanskrit und bedeutet: Sich in der Wahrheit treffen. Traditionell wurde der Begriff...

7 Tipps, um dein Immunsystem dauerhaft zu stärken

Niemand will von Husten oder stetig auftretenden Krankheiten geplagt werden. Ein gesundes und starkes Immunsystem beugt Krankheiten...

Was sind eigentlich die Chakren?

Yoga und Chakra - Zwei die zusammengehören. Bestimmt kennst du Sätze wie "In der heutigen Stunde verbinden...
- Werbung -

Yoga für unterwegs: Meditation und 5 einfache Asanas gegen Ängste

Ängste und eine innere Unruhe kündigen sich selten an. Meist überfallen sie uns regelrecht, egal wo wir...

Sommer-Rezepte: Super gesund und kühlend von innen

Frisch und gesund heißt die Devise für die sommerliche Ernährung. Mit vier einfachen Tipps gelingt dir das ganz einfach....
- Werbung -

Pflichtlektüre

7 Tipps, um dein Immunsystem dauerhaft zu stärken

Niemand will von Husten oder stetig auftretenden...

Was sind eigentlich die Chakren?

Yoga und Chakra - Zwei die zusammengehören....
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenEmpfohlen
Unsere Tipps