Vegane Buchteln mit Apfel-Zimt-Füllung von Bianca Zapatka

Mit den Büchern “Vegan Foodporn” und “Vegan Soulfood” kochte sich die Autorin und leidenschaftliche Foodbloggerin Bianca Zapatka bereits in unsere Herzen. Ihr Geheimrezept: köstliche vegane Wohlfühlgerichte, die einem schon beim Ansehen den größten Appetit machen. In ihrem Buch “Vegan Cakeporn” findet sich auch das Rezept für diese Buchteln mit Apfel-Zimt-Füllung.

Rezept für 10-12 Buchteln / Zubereitungszeit: ca. 35 Minuten / Vorbereitungszeit: ca. 40 Minuten / Ruhezeit: ca. 1 Std. 10 Min.

Für den Hefeteig:

500 g Weizen- oder Dinkelmehl
160 g Sojajoghurt oder mehr Pflanzendrink (zimmerwarm)
120 ml Sojadrink
75 g vegane Butter oder Margarine (in Stücke geschnitten; zimmerwarm)
75 g brauner Zucker
1 Päckchen Trockenhefe oder ½ Würfel frische Hefe
1 Prise Salz

Für die Apfel-Zimt-Füllung:

180 ml Apfelsaft oder Wasser
50 g Zucker
3 Äpfel (ca. 350 g; klein gewürfelt)
3 EL Mais-, Speisestärke oder Vanille-Puddingpulver (ca. 24 g)
1 TL Zimt
1 TL Vanilleextrakt (optional)
1 Spritzer Zitronensaft (optional)

Zubereitung

Für den Hefeteig das Mehl in eine große Schüssel sieben. Salz hinzugeben und mit dem Schneebesen vermischen. Zur Seite stellen. Den Sojadrink auf 40 °C erwärmen. Zucker und Hefe einrühren, bis sie sich aufgelöst haben. Dann für etwa 3 Minuten beiseitestellen, bis die Mischung zu schäumen beginnt (um sicherzustellen, dass die Hefe arbeitet).

Die Hefemischung in die Mehlmischung gießen. Sojajoghurt und vegane Butterstücke dazugeben und alles mit einem Holzlöffel vermengen, bis sich der Teig verbunden hat. Dann auf eine Arbeitsfläche geben und mit den Händen ca. 5-8 Minuten kneten, bis ein glatter Teig entsteht (oder eine Küchenmaschine mit Knethaken verwenden).

Zum Schluss den Teig zu einer Kugel formen und in eine leicht geölte Schüssel legen. Mit einem feuchten Geschirrtuch abdecken und an einem warmen Ort etwa 45-60 Minuten gehen lassen, bis sich der Teig verdoppelt hat. Alternativ den Teig über Nacht in den Kühlschrank stellen, wo er langsam aufgeht.

In der Zwischenzeit die Apfel-Zimt-Füllung zubereiten. Den Apfelsaft in einen Topf gießen. Maisstärke, Zucker, Zimt und Vanilleextrakt hinzufügen und verrühren, bis sich die Maisstärke aufgelöst hat. Dann die Mischung zum Kochen bringen, bis sie eindickt.

Äpfel und Zitronensaft hinzufügen, umrühren und 1 Minute weiterköcheln lassen. Anschließend vom Herd nehmen und die Mischung zum Abkühlen in eine Schüssel geben.

Nach der Ruhezeit den Hefeteig zu einem breiten Stamm ausrollen. In 10–12 Scheiben schneiden und jede Scheibe zu einem flachen Kreis formen, wobei die Außenseiten dicker als die Mitte sein sollen. Etwa 2 EL der Apfel-Zimt-Füllung in die Mitte geben und die Teigränder über die Füllung zur Mitte hin falten. Die Ränder zusammendrücken, um die Buchteln zu versiegeln, dann mit der Faltseite nach unten in eine leicht gefettete Backform legen.

Mit den restlichen Teigstücken und der Füllung ebenso fortfahren. Darauf achten, dass der Teig abgedeckt bleibt, damit er nicht austrocknet. Zum Schluss die Backform mit einem Geschirrtuch abdecken und weitere 15-20 Minuten gehen lassen.

Den Backofen auf 200 °C Ober-/ Unterhitze vorheizen. Sobald er heiß ist, die Buchteln hineinschieben und 30-35 Minuten backen, bis die Oberseite gebräunt ist. Anschließend aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Mit Puderzucker bestäuben und mit einer Kugel Vanilleeis und veganer Karamellsauce oder einfach ohne Beilagen servieren.

Tipps:

• Für das beste und fluffigste Ergebnis empfiehlt Bianca Zapatka die Verwendung von hellem Weizen- oder Dinkelmehl. Wenn man ein schwereres Mehl verwendet, z.B. Vollkornmehl, werden die Buchteln etwas kompakter. Eine Mischung aus hellem Mehl und Vollkornmehl wäre dann besser geeignet.

• Man kann auch Kokosblütenzucker oder jeden anderen Zucker oder Zuckerersatz nach Wahl verwenden.

• Sojadrink und Sojajoghurt eignen sich am besten für veganes Backen.Wer jedoch eine Soja-Allergie hat, kann stattdessen andere (pflanzliche) Milch- oder Joghurtsorten nehmen.

• Der Teig sollte mindestens 5 Minuten lang geknetet werden, sonst werden die Buchteln wahrscheinlich flach und zäh.

Das detaillierte Rezept gibt es auf auch Bianca Zapatkas Blog!


Bianca Zapatka “Vegan Cakeporn“, Riva Verlag, 24,99 Euro. Auf ihrem Foodblog könnt ihr noch mehr Rezepte von Bianca Zapatka finden, oder folgt ihr auf Instagram.


Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Yoga für die Ohren: Die besten Yoga Podcasts

Yogastunden in Podcast-Form, philosophisches Grundwissen zur Bhagavad Gita, Meditationen und Interviews mit Größen aus der Yogaszene - lass dich...

Yoga bei Endometriose

Die Erkrankung Endometriose hat viele Betroffene, aber wenig Bekanntheit. Der "Welt-Endometriose-Tag" am 29. September ist eine weltweite Kampagne, die...

Soulfood vegan von Katharina Küllmer: Thai-Erdnuss-Kokos-Suppe

Schon beim Anblick der Rezeptbilder im Buch "Soulfood vegan" läuft uns das Wasser im Mund zusammen. Kein Wunder, denn...

Dr. Ronald Steiner: Übungen für Schmerzen an der Beinrückseite

Stechender Schmerz an der Beinrückseite, meist dicht am Sitzknochen – ein Phänomen, das viele Yogis kennen. Oft ist Dehnung...

YogaWorld Podcast-Folge 018: Yoga und Endometriose 

Willkommen beim "YogaWorld Podcast"! Die Idee dahinter: Zugang zu echtem Yoga-Wissen, ohne stundenlangem Bücherwälzen. Hier erfährst du einfach alles...

18. Yoga bei Endometriose

Nicoletta Wagenstetter erklärt, wie Yoga die Beschwerden lindern kann Am Donnerstag ist Welt-Endometriose-Tag und da geht es passenderweise in dieser...
- Werbung -

Pflichtlektüre

Dr. Ronald Steiner: 4 Übungen für eingeklemmte Handnerven

Diese yogatherapeutische Übungsreihe von Dr. Ronald Steiner verhilft einem...

Soulfood vegan von Katharina Küllmer: Thai-Erdnuss-Kokos-Suppe

Schon beim Anblick der Rezeptbilder im Buch "Soulfood vegan"...

Das könnte dir auch gefallen
Unsere Tipps