Yoga ruiniert dein Leben…dein altes!

Meine ersten yogischen Schritte wagte ich mit etwa 20 Kilo mehr. Mich überhaupt zu bewegen, vor allem vor anderen, verlangte mir anfangs viel Mut ab. Doch mit Yoga entdeckte ich die Leichtigkeit. Egal, was die Zahl auf der Waage sagte …

Der Wandspiegel meines damaligen Yogastudios verhalf mir eines Tages zu einem bahnbrechenden Moment: Ich lächelte mich an – und zwar mich UND meinen Körper! In voller Statur und Frontal-Ansicht stand ich im Krieger I. Und spürte diese mir bis dahin unbekannte innere Zufriedenheit, Milde und Verbundenheit mit allem, was ist: mit meinem Spiegelbild außen und mit mir im Inneren. Genauso, wie ich war. In diesem Moment. Nach damals 29 Jahren oft erbittertem Kampf.
Yoga hat mein Leben seither von Grund auf verändert. Es ermöglichte mir, mich von unnötigem Ballast zu befreien. Heute bin ich ausgeglichener und energetisierter, mein Geist ist ruhiger und klarer, meine Kondition, Geschmeidigkeit und Haltung sind so viel besser. Weil ich mich selbst mehr und mehr spüre, erkenne ich auch meine Bedürfnisse leichter und kann mein Leben genussvoll und freier leben. Jeder von uns ist einzigartig, natürlich auch körperlich. Wir haben alle unsere vermeintlichen Mankos: noch spürbare Verletzungen, unser Alter oder ein paar Extrakurven. Yoga bedeutet für mich, diese fantastische Vielfalt unseres Menschseins zu feiern und die Individualität des Yoga authentisch zu leben. Eben auch Yoga unabhängig von Kondition oder Konfektionsgröße!
Alles, was dazu nötig ist, existiert bereits in uns: Wir brauchen nur unseren mutigen Herzen zu folgen und experimentierfreudig zu werden. Indem wir Yoga zu unserem Yoga machen – passend für uns selbst und diesen Moment.


Unser Modell Carola Schmidhammer ist Yogalehrerin, energetische Arbeiterin und Nuad-Thai-Masseurin. Im Raum München unterrichtet sie in kleinen Gruppen ihr „Aus vollem Herzen“-Yoga. Zudem ist Carola mit Sanjeev Bhanots Yogalife Foundation europaweit unterwegs.

Vorheriger ArtikelCD-Tipp: Groovige Mantras
Nächster ArtikelDas Mantra der Sonne: N°18

Das Neueste

Die 10 Gebote des Yoga: Ohne Ethik kein Yoga

Die Yamas und Niyamas aus dem Yogasutra des Patanjali bilden nicht umsonst die ersten beiden Stufen des achtgliedrigen Übungsweges:...

Filme und Dokus, die Yogis lieben

Yoga abseits der Matte: Das lässt sich unterschiedlich gestalten, denn Yoga ist ein Lifestyle und bereichert unser Leben in...

Yoni-Power: Die magische Kraft der Frau

Frauen die ihre Weiblichkeit zelebrieren, ihre Sinnlichkeit feiern und ihre Lust ungehemmt leben, sind frei, selbst bestimmt und stark....

Yoga-Sequenz: Kräftigung der Füße

Fußarbeit ist Kopfarbeit: Wer mit beiden Füßen fest im Leben stehen will, braucht seinen Kopf dazu, denn das Gehirn...

4 Übungen für stabile Sprunggelenke

Autsch! Kurz umgeknickt und schon ist es passiert: Die Außenbänder am Sprunggelenk sind überdehnt oder sogar gezerrt. Was zurückbleibt,...

Hie Kim über das erste Yunion Yogafestival in Gastein

Yogalehrer, Ausbilder des Inside Yoga und Travelling Teacher Hie Kim startete 2018 mit der Veranstaltung "Hie Kim & Friends"...
- Werbung -

Pflichtlektüre

Dr. Ronald Steiner: 4 Übungen für eingeklemmte Handnerven

Diese yogatherapeutische Übungsreihe von Dr. Ronald Steiner verhilft einem...

Die 10 Gebote des Yoga: Ohne Ethik kein Yoga

Die Yamas und Niyamas aus dem Yogasutra des Patanjali...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenEmpfohlen
Unsere Tipps