Jelena Lieberberg: “Hör’ auf dein Herz.”

In unserer exklusiven Online-Serie “6 Fragen an…” stellen wir bekannten Yogalehrern- und lehrerinnen, Yoginis und Yogis Fragen zu den Themen Liebe, Sex, Herzschmerz, der Yoga-Welt, Lebenserfüllung und Selbsterkenntnis. In diesem Artikel antwortet Yogalehrerin Jelena Lieberberg auf unsere 6 Fragen.

  1. Jelena, welchen Tipp gibst du Yoga-Anfängern?
    Sei nicht zu streng zu dir und gehe einen Schritt nach dem anderen. Gerade am Anfang denkt man als Neuling, dass man gleich alles „können“ muss und, dass die perfekte „Asana“ das Ziel ist. Deswegen sage ich meinen Anfängern meistens: Macht mit und habt Spaß dabei!
  2. Vervollständige den Satz: Das Leben ist zu kurz, um NICHT mindestens einmal…
    … ein Tier zu retten oder einem verwaisten Tier aus dem Tierheim ein schönes Leben zu schenken.
  3. Was machst du, wenn du vor einer schwierigen Entscheidung stehst und Rat suchst?
    Alle Einflüsse von außen, gut gemeinte Ratschläge oder Listen, die man auf Verstandesebene aufstellt, ersetzen nicht das, was man im Kern wirklich will; das kann einem nur das eigene Herz sagen. Also: Hör’ auf dein Herz.
  4. Was möchtest du unbedingt einmal erleben?
    Zwei Monate lang segeln: einmal in die Karibik und zurück.
  5. Wenn du Hals über Kopf das Land verlassen müsstest, welche drei Dinge würdest du mitnehmen?
    Meine Familie, den Hund und eine Yogamatte.
  6. Wir wissen, du hast mehrere Tattoos. Verrätst du uns, welche Bedeutung sie haben?
    Es gibt Motive mit Bedeutungen, wie die Namen meiner Kids, mein Geburtsdatum, das Om, mein verstorbener Kater, Sonne, Mond und Sterne, aber auch einfach ästhetisch Schönes.

6 Fragen an Jelena LieberbergJelena Lieberberg ist Heilpraktikerin, Sängerin, Sprecherin und Moderatorin. Ihre Yoga Alliance zertifizierte Ausbildung absolvierte sie mit Patricia Thielemann bei Spirit Yoga Berlin. Seitdem ist Spirit Yoga Jelenas Heimat, wo sie Vinyasa Flow, Power Yoga & Cross Yoga unterrichtet. Mehr Informationen zu Jelena finden Sie unter: www.kickassyoga.de 

Das Neueste

So verhelfen Probiotika und Präbiotika zu einem gesunden Darm

Zugegeben: Beim Essen denkt man nicht unbedingt gerne an die Verdauung. Dabei können wir unserem Darm mit jeder Mahlzeit...

Veggie-Ramen Rezept

Dieses Veggie-Ramen Rezept von Mara King steckt voller fermentierter Nahrungsmittel, die sich positiv auf unsere Darmgesundheit auswirken. Wieso das...

“Yoga als dreidimensionale Kunst”: Simon Park im Interview

Yoga-Legende Simon Park hat auf der ganzen Welt unterrichtet und seinen eigenen Yogastil gegründet: Liquid Flow Yoga. Im Interview...

Yoga-Sequenz: Kräftigung der Füße

Fußarbeit ist Kopfarbeit: Wer mit beiden Füßen fest im Leben stehen will, braucht seinen Kopf dazu, denn das Gehirn...

Kristalle und ihre Verwendung

Kristalle sind nur esoterischer Krimskrams? Wir meinen nein. Und selbst wenn es nur um den Glauben daran geht... ein...

Was bedeutet eigentlich Karma?

Gutes Karma, schlechtes Karma. Doch was bedeutet Karma überhaupt? Mit einem gewissen Verständnis können wir einen Grundstein für die...
- Werbung -

Pflichtlektüre

“Namasté”: Was bedeutet das eigentlich?

Die Geste Namasté steht für die Überzeugung, dass sich in jedem Menschen ein göttlicher Funke befindet - und zwar im Herz-Chakra. Wenn wir sie ausüben, würdigt unsere eigene Seele damit die Seele unseres Gegenübers.

Yoga-Sequenz: Kräftigung der Füße

Fußarbeit ist Kopfarbeit: Wer mit beiden Füßen fest im...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenEmpfohlen
Unsere Tipps