Katharina Middendorf: Das größte Problem der Menschen ist, dass sie das was sie denken für wahr halten

In unserer Online-Serie “6 Fragen an…”, stellen wir bekannten Yogalehrern*innen, Yoginis und Yogis Fragen zu Liebe, Herzschmerz, Selbsterkenntnis und Yoga. Diese Woche antwortet Katharina Middendorf. Viel Spaß mit ihren Antworten…

1. Verrätst du uns, was deine Tattoos bedeuten?

Der Schmetterling in meinem Nacken ist ein Freundschafts-Tattoo, meine Freundin Gabriela hat ihn auch. Er hat uns über einen großen Streit hinweggeholfen und erinnert an die starke Verbindung die wir haben.

2. Vervollständige den Satz: Das größte Problem der Menschen ist es, …

… dass sie das was sie denken für wahr halten.

3. Verrätst du uns dein Lieblingsbuch und warum?

„Die Frau des Zeitreisenden.“ Das Buch hat mein Leben verändert und mich Entscheidungen treffen lassen, die nicht leicht waren, aber mein Leben voll gemacht haben.

4. Was rätst du Yogis, die überlegen eine Yoga Ausbildung zu machen?

Sich auf eine richtig gute Zeit zu freuen!

5. Was ist deine Kraftquelle?

Klingt jetzt vielleicht einfallslos – aber: Yoga.

6. Was ist deine Lieblings-Asana und warum?

Parivritta Janu Shirshasana. Ich liebe die Mehrdimensionalität. Hier zieht man sich an allen Enden und weiß manchmal nicht mehr wo vorne und hinten und unten und oben ist. Das ist der Moment wo ich meine Mitte am besten fühle.


Katharina Middendorf hat mit ihrer Arbeit zum Thema Weiblichkeit im Yoga dem Mondgruß in Deutschland zu großer Popularität verholfen. Sie publiziert in Yoga-Fachzeitschriften und veröffentlicht regelmässig Bücher zu den Themen Yoga, Meditation und Partnerschaft.

Mit nivata® hat sie eine Yogaschule gegründet und eine Methode entwickelt, die achtsamkeitsbasiertes Hatha Yoga vermittelt und die Schüler befähigt, selbstständig Yoga zu üben. Dazu hat sie hat zahlreiche eigene Yoga-Übungsreihen entworfen, die in den Aus- und Fortbildungen gelehrt werden und in Buchform erhältlich sind.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Geben und Nehmen: Klare Statements zum Thema “Yoga und Geld”

Ist es nicht auffällig, wie verschämt und verklemmt es häufig wird, sobald wir im Zusammenhang von Yoga über Geld...

Astrologie: So wirkt der Mai-Vollmond im Zeichen Schütze

Wann ist Vollmond? Am 23. Mai um 15:53 Uhr erreicht der Mond im Zeichen Schütze seine volle Größe. Das...

YogaWorld Podcast: #104 Die Verbindung von Astrologie und Yoga – mit Antonia Langsdorf

Willkommen beim "YogaWorld Podcast"! Die Idee dahinter: Zugang zu echtem Yogawissen, ohne stundenlangem Bücherwälzen. Hier erfährst du einfach alles...

#104 Kosmische Einflüsse: Die Verbindung von Astrologie und Yoga – mit Antonia Langsdorf

Wie das Sternenwissen deine spirituelle Reise bereichern und vertiefen kann Die Astrologie widmet sich der Interpretation der himmlischen Konstellationen, also...

Yoga und Astrologie: Astrologische Zyklen für die Praxis nutzen – von Antonia Langsdorf

Die Astrologie lässt sich auf verschiedene Arten mit Yoga verbinden. So kann man sich zum Beispiel bei den Yogaübungen...

BEWUSST SEIN – Achtsamkeitstage im Zeichen der Elemente in Oberstaufen im Allgäu

Erlebe die Magie der Verbindung von Körper, Geist und Seele im Zeichen der Elemente. Gönn‘ dir, deinem Körper und...

Pflichtlektüre

Astrologie: So wirkt der Mai-Vollmond im Zeichen Schütze

Wann ist Vollmond? Am 23. Mai um 15:53 Uhr erreicht der Mond im Zeichen Schütze seine volle Größe. Das...

Geben und Nehmen: Klare Statements zum Thema “Yoga und Geld”

Ist es nicht auffällig, wie verschämt und verklemmt es häufig wird, sobald wir im Zusammenhang von Yoga über Geld...

Das könnte dir auch gefallen
Unsere Tipps