Montags-Mantra für inneres Gleichgewicht

Unser heutiges Montags-Mantra soll uns in Erinnerung rufen, wie wichtig es ist, auf unser inneres Gleichgewicht zu achten. Denn, wie sagte bereits Heinrich Heine: “In uns selbst liegen die Sterne unseres Glücks.” Wir müssen nur nach ihnen Ausschau halten…

“Ruhe und Befriedigung findet der Mensch nur in sich selbst, nicht in äußeren Dingen.” – Anton Tschechow
“Die allererste und größte Aufgabe im Leben besteht darin, das Gleichgewicht zu halten.” – Wolfgang Wiesmann, Hansi und Lilo oder Wie man ein guter König wird.

Geht achtsam mit eurem Körper und Geist um, bewahrt euch euer inneres Gleichgewicht. Wir vom Yoga Journal wünschen euch einen wunderbaren Start in die Woche. Lasst euch nicht aus der Ruhe bringen.


Fotocredit: Laya Kreuzer

Das Neueste

Kristalle und ihre Verwendung

Kristalle sind nur esoterischer Krimskrams? Wir meinen nein. Und selbst wenn es nur um den Glauben daran geht... ein...

Was bedeutet eigentlich Karma?

Gutes Karma, schlechtes Karma. Doch was bedeutet Karma überhaupt? Mit einem gewissen Verständnis können wir einen Grundstein für die...

So bereichert Yoga die Mutter-Tochter-Beziehung

Was macht Yoga mit uns? Wanda Bogacka-Plucinski wollte wissen, ob und wie Yoga die Beziehung zwischen Mutter und Tochter...

Geheimrezept: Veganes Safran-Risotto

Veganes Safran-Risotto leichtgemacht. Wie, verrät "Max Pett"-Chefkoch Peter Ludik.

Entlastung der Halswirbelsäule: 4 stabilisierende Übungen

Jalandhara Bandha, das aktive Verschließen der Kehle, kennst du vermutlich nur aus der Atempraxis. Eigentlich schade, findet unser Therapie-Experte...

Wie sinnvoll sind Nahrungsergänzungsmittel?

Brauche ich sie und wenn ja, welche? Worauf sollte man bei Kauf und Dosierung achten? Die wichtigsten Fragen und...
- Werbung -

Pflichtlektüre

Entlastung der Halswirbelsäule: 4 stabilisierende Übungen

Jalandhara Bandha, das aktive Verschließen der Kehle, kennst du...

“Namasté”: Was bedeutet das eigentlich?

Die Geste Namasté steht für die Überzeugung, dass sich in jedem Menschen ein göttlicher Funke befindet - und zwar im Herz-Chakra. Wenn wir sie ausüben, würdigt unsere eigene Seele damit die Seele unseres Gegenübers.
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenEmpfohlen
Unsere Tipps