Floras Rezept für vegane Cupcakes: Besser als Krapfen

Egal ob du sie nun Berliner Pfannkuchen oder Krapfen nennst – an Fasching kommen wir kaum an dem Saison-Gebäck vorbei. Oder doch? Heute verrät uns Flora, Yogalehrerin und Köchin aus Leidenschaft, warum sie keine Krapfen mag und an Fasching lieber vegane Cupcakes mit Lieblingsmarmelade backt.

Ich frittiere eigentlich gerne, allerdings lieber Salziges. Während ich fast alles (tierleidfreie) Essen mag, bin ich mit Krapfen nie so recht warm geworden, vielleicht liegt es daran, dass ich schlimme Erinnerungen an ein Überessen im Kindergarten noch nicht überwunden habe: Hollerküchle, viele davon, waren der Grund. Und der Grund, viele zu essen, war der, dass ich ganz begeistert davon war, dass man Blumen essen kann. Heute freue ich mich jeden Tag, Pflanzen zu essen, und backe nicht nur zu Fasching gerne mit Marmelade gefüllte kleine Kuchen. Besser als alle Krapfen der Welt, finde ich.

Rezept für 8 vegane Cupcakes

Je 3 Esslöffel (Vollrohr-)Zucker und (neutrales Brat-)Öl verrühren, mit etwas Salz und Zimt und ¾ Tasse (Oma-Kaffeetasse oder cup) Wasser glattrühren. 1 ¼ Tassen Mehl (z.B. Weizen 1050), ¼ Tasse geriebene Haselnüsse oder Kokosflocken und 1 gehäuften Esslöffel Kakao unterheben, nach Belieben 1 Teelöffel Backpulver dazu (mit werden sie fluffiger, ohne eher wie Brownies). Muffinformen vorbereiten und etwa zu 1/3 mit Teig füllen. Je 1 Teelöffel Marmelade in die Mitte und mit restlichem Teig bedecken. Bei 180 Grad etwa 20-25 min backen. Kurz abkühlen lassen, mit etwas Marmelade bestreichen und mit Kokosflocken statt Konfetti bestreuen. Essen und freuen!

Yogalehrerin Flora Fink

Flora Fink ist nicht nur Yin Yoga-Lehrerin und Ayurveda-Coach sondern auch leidenschaftliche Bäckerin. Für uns kreiert die Augsburgerin neue, vegane und himmlisch leckere Rezepte. Lust auf noch mehr kreative Rezeptideen? Dann folge Flora auf Instagram.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Das Neueste

Nie mehr perfekt – Yogapionierin Angela Farmer

"Yoga ist eine Reise in unsere Unterwelt." Die Yogapionierin Angela Farmer war ursprünglich eine Schülerin Iyengars, bevor sie selbst...

Spüre die Energie: 4 Übungen für mehr Shakti-Präsenz

Shakti ist die allen Formen des Lebens innewohnende schöpferische Urkraft. Jene Lebensenergie, die den Fluss erst fließen...

Yin-Yoga Übungen: Bringe dein Qi ins Gleichgewicht

Diese Übungsreihe ist darauf ausgelegt, Qi (Lebensenergie) zu nähren und ins Gleichgewicht zu bringen.

Josh Summers: Yin-Yoga – Wirkung und Übungstipps

Mehr Balance in deiner Yogapraxis und deinem Leben? Yin-Yoga könnte die Antwort sein. Warum das so ist...
- Werbung -

Aus yogischer Sicht: Was ist überhaupt Energie?

Dass hinter dem Thema Energie sehr viel mehr steckt als Strom aus der Steckdose und Atomausstieg,...

Satsang Kolumne: Wie du dich von destruktiven Mustern befreist

Satsang kommt aus dem altindischen Sanskrit und bedeutet: Sich in der Wahrheit treffen. Traditionell wurde der Begriff...
- Werbung -

Pflichtlektüre

- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenEmpfohlen
Unsere Tipps