Zurück zur inneren Balance – Dank Ayurveda

Mit Ashwagandha, Weihrauch und Brahmi zu mehr Gelassenheit. Wir zeigen euch, mit welchen Kräutern der indischen Heilkunst ihr zu mehr Ruhe kommen könnt. // anzeige

Die letzten zwei Jahre haben uns sehr viel abverlangt – Pandemie, Homeoffice, Kurzarbeit, Homeschooling und nicht zuletzt die politische Lage. Turbulente Zeiten. Wir sind viel im Außen. Aber nicht nur die letzten zwei Jahre waren sehr unruhig, auch unser modernes Leben fordert viel von uns. Hektik, Stress und Druck sind Faktoren mit denen fast jeder täglich zu tun hat. Umso wichtiger ist es, sich im Alltag selbst zuzuwenden. Die indische jahrtausendalte Heilkunst Ayurveda kann dabei ein wertvoller Helfer und Wegbegleiter sein.

Ayurveda ist die Wissenschaft vom Leben und hat seinen Ursprung in Indien. Man nennt sie auch gerne die Mutter der Medizin. Das “Wissen vom Leben” ist ein ganzheitliches Gesundheitssystem das Körper, Geist und Seele als Einheit betrachtet. Ayurveda möchte den Menschen wieder in sein persönliches Gleichgewicht bringen, um sich so wieder verbunden mit sich selbst zu fühlen.

Rein und natürlich

Das Mainzer Start-Up Nature Basics stellt 100% natürliche Nahrungsergänzungsmittel her und hat die erste umfangreiche Ayurvedische Nahrungsergänzungsmittel Reihe nach deutschen Standards entwickelt. Das Ziel ist es, einen wertvollen Ausgleich zu schaffen. Ausgangspunkt der Entwicklung war die Zusammenarbeit mit einer Expertin auf dem Feld: Prabha Burkhard, einer promovierten Ärztin auf dem Fachgebiet der ayurvedischen Medizin. Frau Burkhard besitzt in München ihre eigene Praxis für Coaching und Ayurveda, wobei die Ernährung und speziell Nahrungsergänzungsmittel eine wichtige Rolle spielen.

Prahba Burkhard
Prabha Burkhard

Frau Prabha Burkhard empfiehlt die Nature Basics Produkte und berichtet über Ayurveda: “Die Ayurveda Pflanzenheilkunde ist ein wichtiger Teil innerhalb der ayurvedischen Medizin. Pflanzliche Nahrungsergänzung und bestimmte Gewürze werden aufgrund verschiedener sogenannter Dosha-Typen empfohlen. Auch (heilende) Pflanzen und Kräuter sind immer noch von großer Bedeutung und nehmen nicht nur in der Ayurveda-Sichtweise, sondern in der gesamten alternativen Medizin eine wichtige Rolle ein. Die Grundprinzipien von Ayurveda, die Doshas und das natürliche Gleichgewicht von Körper, Geist und Seele, überzeugen heute noch. So wird die jahrtausendealte Heilkunde gerne auch im hier und heute unterstützend eingesetzt – zur Vorbeugung und Behandlung von Krankheiten sowie als allgemein gesunde Lebensweise.”

Wer mehr zu Ayurveda erfahren möchte und in Süddeutschland wohnt kann gerne einen Termin bei Frau Burkhard machen. Mehr Informationen dazu findest du hier.

Entspannen mit Ashwaghanda

Entspannen mit Ashwaghanda

Zu den von Frau Burkhard empfohlenen Produkten gehört vor allem Ashwagandha – sie hat über dieses Produkt gesagt: “Ashwagandha wörtlich bedeutet ‚die nach Pferd riecht‘.  Es ist Hirn- und Nerventonisch. Verstärkt die geistigen Kräfte, Verstand, Auffassungsgabe, Ausdrucksfähigkeit und Gedächtnis. Die Wirkung ist nährend, Vitalität vermehrend und abwehrsteigern. Es ist blutreinigend, entzündungshemmend und im Atemweg schleim reduzierend.” Ashwagandha könnte daher als ein natürliches Adaptogen betrachtet werden – das bedeutet, dass sie sich in ihrer Wirkungsweise individuell an die Bedürfnisse des Konsumenten anpassen kann. Besonders soll sie uns helfen, mit Stresssituationen besser umzugehen.  

Zur Ruhe kommen mit Weihrauch

Zur Ruhe kommen mit Weihrauch

Des Weiteren schlägt Frau Burkhard auch Weihrauch vor. Die Anwendung der Pflanze zur Entspannung hat eine lange Tradition. Frau Burkhard erklärt: “Die Wirkung ist entzündungshemmend, antiseptisch und desinfizierend. Die antirheumatische Wirkung des Weihrauchs wurde in den letzten Jahren auch im Westen intensiv erforscht. Vor allem wirkt es auch gegen entzündliche Erkrankungen von Gelenken, Darm und unseren Atemwegen.”

Erhole dich mit Brahmi

Erhole dich mit Brahmi

Zu guter Letzt rät Frau Burkhard zu Brahmi: “Der Name “Brahmi” bezeichnet die personifizierte Energie des Gottes Brahma. In der ayurvedischen Medizin wird die Brahmi Pflanze vor allem zur Stärkung des Gehirns und der Nerven eingesetzt. Brahmi wird auch gerne bei Nervosität, Konzentrationsschwäche, Stress und Anspannung eingenommen.” Darüber hinaus sind in Brahmi viele wertvolle Nährstoffe enthalten. Es ist reich an den Vitaminen A, B, E und K. Außerdem an Magnesium, Natrium, Kalium, Mangan, Kupfer und Zink. Somit ist auch Brahmi eine sehr wertvolle Heilpflanze, die unterstützend wirken kann.

Im Alltag gelingt es uns nicht immer auf unsere eigenen Bedürfnisse zu achten und uns von dem Trubel im Außen abzugrenzen. Die wohltuenden ayurvedischen Kräuter und Pflanzen können hier eine Hilfe sein und unsere Resilienz stärken.

Einige Produkte sind auch als Nachfüllbeutel mit doppelter Kapselmenge erhältlich, die zu 100 Prozent aus kompostierbaren Materialien bestehen und die Wiederverwendung von Dosen ermöglichen.
 

Alle Produkte von Nature Basics sind

  • 100% vegan
  • hergestellt und labortechnisch geprüft in Deutschland
  • beinhalten nur natürliche Quellen
  • keine komplexen Inhaltsstoffe, Trennmittel oder Füllstoffe
  • Pro verkauftem Produkt wird ein Baum in Madagaskar gepflanzt
  • plastikminimiert verpackt
  • zusätzliche CO2 Kompensation durch Climate Partners

Entdecke jetzt die umfangreiche ayurvedische Reihe und viele weitere wertvolle Nahrungsergänzungsmittel im Nature Basics Shop. Und für mehr Tipps, Rezepte und Einblicke in die Arbeit von Nature Basics folgen gerne dem Nature Basics Instagram Account oder besuche den Nature Basics Blog.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Stefanie Weyrauch: Deine Expertin für Pränatal- und Postnatal Yoga

Heute möchten wir dir Stefanie Weyrauch vorstellen, eine inspirierende Yogalehrerin, die Frauen durch die wunderbare und herausfordernde Phase der...

Bis hierhin und nicht weiter! Über sexualisierte Gewalt und Machtmissbrauch im Yoga

Körperliche und seelische Grenzen auszutesten gehört beim Yoga dazu – sie gleichzeitig zu wahren, ist allerdings unabdingbar. Das gilt...

Wie können wir sexuelle Übergriffe im Yoga verhindern? – Interview mit Psychologin Pia Witthöft

Wie konnte es in der Yogaszene zu sexuellen Übergriffen kommen und wie können wir sie zukünftig verhindern? Die Diplom-Psychologin...

Mehr trinken, besser leben: So wichtig ist Hydration für dein Wohlbefinden

Wasser ist die Grundlage allen Lebens und ein essenzieller Bestandteil unseres Körpers. Dennoch trinken viele Menschen nicht genug, um...

Auf der Matte zu Hause – 12 Tipps für eine regelmäßige Praxis

Zeitmangel, Ablenkung, Energielosigkeit – es gibt viele Gründe, nicht auf die Matte zu gehen. Dabei ist eine regelmäßige persönliche...

YogaWorld Podcast: #111 Einführung in den Schamanismus – mit Annette Mors

Willkommen beim "YogaWorld Podcast"! Die Idee dahinter: Zugang zu echtem Yogawissen, ohne stundenlangem Bücherwälzen. Hier erfährst du einfach alles...

Pflichtlektüre

Dr. Ronald Steiner: 4 Übungen für eingeklemmte Handnerven

Diese yogatherapeutische Übungsreihe von Dr. Ronald Steiner verhilft einem eingeklemmten Handnerv in seiner Bahn zu einem leichten Schlittern. Das...

Astrologie: Der Juli-Vollmond im Zeichen Steinbock

Wann ist Vollmond? Am 21. Juli um 12:15 Uhr findet der Vollmond zum zweiten mal im Steinbock statt. Eine...

Das könnte dir auch gefallen
Unsere Tipps