Schmeckt nach Toskana: Tomaten-Ciabatta-Salat, Kräuter-Gnocchi & Rucola-Pesto

Wir holen uns den Geschmack der Toskana auf unseren Teller: mit saftigen Tomaten, fluffigem Ciabatta, selbstgemachten Gnocchi, frischen Kräutern und sündig öligem Rucola-Pesto …

Natürlich wären wir lieber höchstpersönlich in der Toskana. Oder in der Provence. Oder in Andalusien – überhaupt einfach irgendwo anders, als immer nur daheim. Ein wenig werden wir uns aber noch gedulden müssen, bis wir wieder unbeschwert umherziehen können. Bis dahin lassen wir uns den Geschmack unseres Fernweh-Ziels einfach genüsslich auf der Zunge zergehen. Alle Angaben sind für 4 Personen.

Lauwarmer toskanischer Tomaten-Ciabatta-Salat

  • 25-30 Cocktail Tomaten
  • 6 Scheiben Ciabatta
  • Jeweils zwei Zweige frischer Rosmarin,Oregano und Thymian
  • 1 Stück Parmesan (nach Belieben)
  • 1 EL gemahlener rosa Pfeffer
  • 1 Prise Zucker
  • 1 TL grobes Meersalz
  • 100 ml Olivenöl
  • 4 EL Balsamico Essig
  • Basilikum zum Dekorieren

Zubereitung:

Die Tomaten vierteln und die Kerne entfernen. Die Rosmarin-Nadeln fein hacken, Oregano und Thymian vom Stengel abstreifen. Ciabatta in Würfel schneiden, Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und das Brot darin anbraten. Wenn es eine goldgelbe Farbe bekommt, die restlichen Zutaten bis auf den Parmesan und das Basilikum zugeben und für weitere 3-4 Minuten unter gelegentlichem Rühren erhitzen. Vor dem Servieren nach Belieben frischen Parmesan über den Salat hobeln und mit Basilikum dekorieren.

Rezept-Tipp: Blumenkohlsteak mit Tomaten und Kapern

Kräuter-Gnocchi mit Rucola-Pesto

  • 1 kg mehlig kochende Kartoffeln
  • 500 g Mehl
  • 100 g Grieß
  • Jeweils ein Bund Schnittlauch und Petersilie
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL Muskatnuss

Zubereitung:

Schnittlauch und Petersilie kleinhacken. Die Kartoffeln gar kochen, schälen und durch die Kartoffelpresse drücken. Mit Grieß, Mehl, den Kräutern, Salz und Muskat vermischen und zu einem glatten Teig verarbeiten. Anschließend aus dem Teig lange Rollen mit etwa 4 cm Durchmesser formen. Den Teig in Stücke schneiden, zu kleinen runden Bällchen formen und mit einer Gabel eindrücken. Die Gnocchi im siedenden Salzwasser gar kochen, bis sie oben schwimmen.

Lese-Tipp: Gesund essen im Krisenmodus – Vorbereitung ist Alles

Rucola-Pesto

  • 1 EL geröstete Pinienkerne
  • 200g frischer Rucola
  • 5 EL Olivenöl
  • 1 TL Rohrzucker
  • 1/2 TL Chilipulver
  • 1/2 TL Meersalz
  • 1/2 TL gemahlener Pfeffer
  • 4 EL Orangensaft

Zubereitung:

Alle Zutaten mit Ausnahme des Olivenöls in eine Küchenmaschine oder klassisch in einen Mörser geben. Alles gut zerkleinern und anschließend sorgfältig mit dem Olivenöl vermengen.

OlivenölDIY-Tipp: Natürlich schön mit Olivenöl

Das Neueste

Wie Yoga deine Beziehung verbessert

Yoga wirkt als holistisches System auf Körper, Geist und Seele. Eine regelmäßige Praxis beeinflusst, wie wir uns selbst wahrnehmen...

Om Shanti, Shanti, Shanti: Das bedeutet das Mantra des Friedens

Om Shanti Shanti Shanti – in der Yogastunde singen wir es ganz oft. Die Bedeutung dagegen, kennen nur Wenige....

Verletzungsgefahr beim Yoga: Von der Kobra an die Krücke?

Die Kobra ist nur eine von etlichen Asanas, die für immer mal für negative Schlagzeilen sorgt. Verletzungsgefahr beim Yoga...

PhysioFlow Yoga: Fernost trifft Sportmedizin

PhysioFlow Yoga, ein eher sportlicher Yogastil, kombiniert die fernöstliche Tradition des Yoga mit dem Wissen der Anatomie aus der Physiotherapie...

Herzhafte Frühlings-Muffins mit Spargel und Ziegenkäse

Diese leckeren Gemüse-Muffins sind ein perfektes "To-go"-Essen. Mache gleich ein paar mehr davon zum Einfrieren – dann hast du...

Was ist Tugend und warum brauchen wir sie?

Kann ein tugendhafter Mensch, im traditionellen Sinne materiell erfolgreich sein oder ist das ein Widerspruch in sich? In der Satsang-Kolumne...
- Werbung -

Pflichtlektüre

PhysioFlow Yoga: Fernost trifft Sportmedizin

PhysioFlow Yoga, ein eher sportlicher Yogastil, kombiniert die fernöstliche Tradition...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenEmpfohlen
Unsere Tipps