Schmeckt nach Urlaub: Tomaten-Ciabatta-Salat, Kräuter-Gnocchi & Rucola-Pesto

Wir holen uns den Geschmack der Toskana auf unseren Teller: mit saftigen Tomaten, fluffigem Ciabatta, selbstgemachten Gnocchi, frischen Kräutern und sündig öligem Rucola-Pesto …

Natürlich wären wir lieber höchstpersönlich in der Toskana. Oder in der Provence. Oder in Andalusien – überhaupt einfach irgendwo anders, als immer nur daheim. Bis dahin lassen wir uns den Geschmack unseres Fernweh-Ziels einfach genüsslich auf der Zunge zergehen. Alle Angaben sind für 4 Personen.

Lauwarmer toskanischer Tomaten-Ciabatta-Salat

  • 25-30 Cocktail Tomaten
  • 6 Scheiben Ciabatta
  • Jeweils zwei Zweige frischer Rosmarin,Oregano und Thymian
  • 1 Stück Parmesan (nach Belieben)
  • 1 EL gemahlener rosa Pfeffer
  • 1 Prise Zucker
  • 1 TL grobes Meersalz
  • 100 ml Olivenöl
  • 4 EL Balsamico Essig
  • Basilikum zum Dekorieren

Zubereitung:

Die Tomaten vierteln und die Kerne entfernen. Die Rosmarin-Nadeln fein hacken, Oregano und Thymian vom Stengel abstreifen. Ciabatta in Würfel schneiden, Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und das Brot darin anbraten. Wenn es eine goldgelbe Farbe bekommt, die restlichen Zutaten bis auf den Parmesan und das Basilikum zugeben und für weitere 3-4 Minuten unter gelegentlichem Rühren erhitzen. Vor dem Servieren nach Belieben frischen Parmesan über den Salat hobeln und mit Basilikum dekorieren.

Rezept-Tipp: Blumenkohlsteak mit Tomaten und Kapern

Kräuter-Gnocchi mit Rucola-Pesto

  • 1 kg mehlig kochende Kartoffeln
  • 500 g Mehl
  • 100 g Grieß
  • Jeweils ein Bund Schnittlauch und Petersilie
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL Muskatnuss

Zubereitung:

Schnittlauch und Petersilie kleinhacken. Die Kartoffeln gar kochen, schälen und durch die Kartoffelpresse drücken. Mit Grieß, Mehl, den Kräutern, Salz und Muskat vermischen und zu einem glatten Teig verarbeiten. Anschließend aus dem Teig lange Rollen mit etwa 4 cm Durchmesser formen. Den Teig in Stücke schneiden, zu kleinen runden Bällchen formen und mit einer Gabel eindrücken. Die Gnocchi im siedenden Salzwasser gar kochen, bis sie oben schwimmen.

Lese-Tipp: Gesund essen im Krisenmodus – Vorbereitung ist Alles

Rucola-Pesto

  • 1 EL geröstete Pinienkerne
  • 200g frischer Rucola
  • 5 EL Olivenöl
  • 1 TL Rohrzucker
  • 1/2 TL Chilipulver
  • 1/2 TL Meersalz
  • 1/2 TL gemahlener Pfeffer
  • 4 EL Orangensaft

Zubereitung:

Alle Zutaten mit Ausnahme des Olivenöls in eine Küchenmaschine oder klassisch in einen Mörser geben. Alles gut zerkleinern und anschließend sorgfältig mit dem Olivenöl vermengen.

OlivenölDIY-Tipp: Natürlich schön mit Olivenöl

Das Neueste

Tipps vom Yogadude: Freiberuflich oder gewerbetreibend – arbeiten als Yogalehrer*in

Der "Yogadude" Thomas Meinhof schreibt bei uns über das Thema Yoga & Business. Heute: Was ist der Unterschied zwischen...

Faszienyoga mit Amiena Zylla: Der lange Krieger

Fußdehnung gegen Nackenschmerz? Klingt erst mal seltsam, doch im Faszienyoga denkt man in größeren Zusammenhängen – beziehungsweise in langen...

Good Vibes – mit Yoga Journal Covermodel Lalah Delia

Lalah Delia ist Wellness-Trainerin und Bestsellerautorin des Buches "Vibrate Higher Daily". Sie ist unser aktuelles Covermodel und die lebende...

Quick Tips: Verletzungsgefahr Yoga

Wie steht es um die Verletzungsgefahr im Yoga? Wir fragen nach. Dazu lesen wir eine im Orthopaedic Journal of...

Chinesische Kräuterheilkunde: Mit Pflanzen gegen Stress

Schon mal von Adaptogenen gehört? Dann wird es jetzt aber Zeit! Diese besonderen Pflanzenwirkstoffe können helfen, Stress nachhaltig abzubauen:...

Vagus der Wunder-Nerv

"Erstmal tief ausatmen!" – das sagt sich YOGA JOURNAL-Chefredakteurin Stephanie Schauenburg noch viel häufiger, seit sie Bekanntschaft mit dem...
- Werbung -

Pflichtlektüre

Vagus der Wunder-Nerv

"Erstmal tief ausatmen!" – das sagt sich YOGA JOURNAL-Chefredakteurin...

Faszienyoga mit Amiena Zylla: Der lange Krieger

Fußdehnung gegen Nackenschmerz? Klingt erst mal seltsam, doch im...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenEmpfohlen
Unsere Tipps