Vegane Cookies mit Banane und Zucchini

928

Hat schon jemand angefangen zu backen? Diese veganen und glutenfreien Cookies schmecken auch schon vor der Adventszeit. Das Rezept ergibt ca. 24 Kekse.

Zutaten

  • ¾ Tasse glutenfreies Mehl
  • 1 TL Zimtpulver
  • ½ TL Backpulver
  • ¼ TL Salz
  • ¼ Tasse Kokosblütenzucker
  • 2 EL Kokosöl, geschmolzen
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 1 reife Banane, zerdrückt
  • ½ Tasse fein geriebene Zucchini
  • 2 Tassen grobe glutenfreie Haferflocken
  • 1 Tasse gehackte dunkle Schokolade oder Schoko-Drops

Zubereitung

  1. Mischen Sie Mehl, Zimt, Backpulver und Salz in einer Schüssel. In einer zweiten Schüssel verquirlen Sie Kokos­zucker, Kokosöl und Vanille. Geben Sie Banane, Zucchini und 2 EL Wasser dazu und rühren Sie alles glatt. Rühren Sie die Mehlmischung unter den Teig und mengen Sie Haferflocken und Schokolade darunter. Lassen Sie den Teig 15 Minuten lang im Kühlschrank ruhen. In dieser Zeit heizen Sie den Ofen auf 175 °C vor.
  2. Legen Sie ein Backblech mit Backpapier aus. Formen Sie aus dem Teig 24 Kugeln. Setzen Sie die Kugeln mit genügend Abstand zueinander auf das Blech und drücken Sie sie etwas flach. Backen Sie die Cookies in 10–12 Minuten goldbraun und knusprig.