DVD-TIPP: 10 Milliarden

Brot für die Welt Woher beziehen wir unsere Nahrungsmittel, wenn die Weltbevölkerung bis 2050 auf 10 Milliarden Menschen anwachsen soll? Zu diesem Thema stellt Valentin Thurns Dokumentarfilm provokante Fragen: Kann man Fleisch künstlich herstellen? Sind Insekten die neue Protein­quelle? Und was passiert, wenn sich die Mehrzahl der Inder nicht mehr vegetarisch ernähren will? Auf angenehm beobachtende Weise folgt er der eigenen Neugier und holt sich Antworten von Chemiekonzernen, aus futuristischen Laboren, von Lebensmittelspekulanten, Biobauern und Öko-Aktivisten. Zwischen geklonten Lachsen, Soja-Wüsten in Afrika und Selbstversorgung aus dem urbanen Kleingarten lässt der Filmemacher („Taste the Waste“) Spielraum für individuelle Visionen, aber keinen Zweifel daran, dass die Zeit der hemmungslosen Ausbeutung knapper Ressourcen vorbei ist – und eine Ära des Mitgefühls beginnen muss.

Fazit: Ein sehenswerter Film, der schwer im Magen liegt, aber vorsichtigen Optimismus wagt.

--Werbung--

10milliarden_Yogajournal

10 Milliarden – Wie werden wir alle satt? // Regie: Valentin Thurn // Prokino // Preis ca. 16 Euro

Das Neueste

Die vier Wege des Yoga: Karma, Jnana, Bhakti und Hatha

Yoga ist viel mehr ist als die körperlichen Übungen. Traditionell gesehen ist das Ziel Moksha. Die Erlösung...

Ayurvedische Herbstrezepte

Ayurveda_to_go Der Herbst wird von der starken Energie des Vata Doshas dominiert. „Vata“ bedeutet „das, was Dinge bewegt“, setzt sich aus den Elementen Luft und Äther zusammen und steht grundsätzlich für die Bewegung im Organismus. Zeit für Erdendes!

Yoga-Playlist für deine Herbst Rituale

Der Herbst ist eine Zeit der Veränderung und des Loslassens. Diesen Wandel macht uns die Natur zur...

Geburtshoroskop: Der Plan meiner Seele – Ein Selbstversuch

Ist Astrologie nur ein Trend? Was steckt dahinter und wie viel sagen die Sterne wirklich über uns...

Warum gibt es Krankheiten? Satsang Kolumne

In der Satsang-Kolumne antwortet Dr. MoonHee Fischer, promovierte Religionsphilosophin und alternative Heilerin auf eure dringenden (Sinn-)Fragen. Schreibe...

“Detox at home”: Dein Herbst-Detox-Programm

Der Herbst ist eine Zeit des Übergangs und ein idealer Zeitpunkt für ein sanftes Detox-Programm, das Körper und Geist...
- Werbung -

Pflichtlektüre

Ayurvedische Herbstrezepte

Ayurveda_to_go Der Herbst wird von der starken Energie des Vata Doshas dominiert. „Vata“ bedeutet „das, was Dinge bewegt“, setzt sich aus den Elementen Luft und Äther zusammen und steht grundsätzlich für die Bewegung im Organismus. Zeit für Erdendes!
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenEmpfohlen
Unsere Tipps