Jyotisha: Bill Gates

Bernd Rößler nutzt das Wissen der vedische Astrologie & Astronomie und anderer überlieferter Traditionen um Sie persönlich zu beraten und Ihnen einen astrologischen Einblick in das Leben von bekannten Persönlichkeiten zu geben. Heute geht es um Narada, Merkur und Bill Gates.

In Jyotisha, der vedischen Astrologie, spielen die Planeten eine herausragende Rolle. Sie sind für das Leben der Menschen von zentraler Bedeutung. Im alten Indien wurden sie deshalb als Götter verehrt. Götter mit durchaus auch menschlichen Eigenschaften, die sich in vielen Figuren der vedischen Mythologie wiederfinden.
Eine dieser Figuren ist Narada, Bote und Berater der Götter, der den Planeten Merkur verkörpert. Wo immer Narada auftaucht, gibt es Neuigkeiten. Er ist über sämtliche Vorgänge im Reich der Götter informiert, überbringt detailgetreu gute und schlechte Nachrichten und steht den Göttern und Weisen mit gutem Rat zur Seite. Zum Beispiel erzählt Narada dem Poeten Valmiki (Autor der Ramayana) als erster von Rama und inspiriert ihn zum Schreiben des berühmten Epos. So wie Narada in der Welt der Mythen durch Intellekt und Kommunikationsstärke besticht, so steht im Horoskop eines Menschen Merkur für genau diese Eigenschaften.

Horoskop_Bill_Gates_Yoga_JournalBill Gates, der Gründer von Microsoft, ist ein Musterbeispiel für Merkurs Qualitäten. In seinem Horoskop (siehe Abb.) ist Merkur bestens platziert, da er in seinem eigenen Sternzeichen Jungfrau steht (6). Merkur ist außerdem der Herrscher des Aszendenten (rotes Viereck), der ansonsten von keinem anderen Planeten beeinflusst wird. Der Planet mit dem größten Einfluss auf den Aszendenten bestimmt das Naturell eines Menschen. Im Leben von Bill Gates steht ein starker Merkur, der in Gates’ genialen Neuerungen im Bereich der computergestützten Kommunikation seinen zeitgemäßen Ausdruck findet.
Doch so wie ein starker Merkur einen innovativen Computerpionier hervorbringt, kann er gleichzeitig auch maßgeblich sein für das Leben eines introvertierten Denkers und Autors, der Bill Gates auch ist. Solch unterschiedliche Ausprägungen entstehen, weil auch weitere Planeten eine Rolle im persönlichen Horoskop spielen. In Bill Gates’ Fall ist das Mars. Er ist der Repräsentant von Kampf, Ungeduld und Schnelligkeit. In Gates’ Horoskop steht Mars im gleichen Sternzeichen wie Merkur (blaues Viereck) und destabilisiert Merkur ein wenig. Sein Einfluss erklärt die Ausrichtung auf den technischen Aspekt von Kommunikation, aber auch die enormen Ambitionen, den Kampfgeist und die Risikobereitschaft, mit der Bill Gates seine Ideen vorantreibt. So verwundert es angesichts der Kombination dieser beiden Planeten nicht, dass Bill Gates etwa sein in eine gesicherte Karriere mündendes Harvard-Studium abgebrochen hat, um das erste Betriebssystem für den Massenmarkt zu entwickeln. Und selbst die zeitweise fragwürdigen Wettbewerbsmethoden seines Unternehmens, die schließlich mit den höchsten Handelsstrafen der Wirtschaftsgeschichte geahndet wurden, gehen aus dem Horoskop hervor. Zwei Einflüsse von vielen, die allesamt zusammenwirken, bis aus unterschiedlichen Konstellationen ein individuelles Horoskop entsteht. Nur wenn dieses komplexe Zusammenspiel vieler Faktoren umfassend – und im Idealfall vollständig bis in die kleinste Nuance hinein – berücksichtigt wird, kann ein Horoskop zum lebendigen Spiegel der Wirklichkeit werden.


Mehr Infos über Bernd Rößler und seine Konsultationen finden Sie auf www.bernd-roessler.com.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Das Neueste

“Yoga als dreidimensionale Kunst”: Simon Park im Interview

Yoga-Legende Simon Park hat auf der ganzen Welt unterrichtet und seinen eigenen Yogastil gegründet: Liquid Flow Yoga. Im Interview...

Gibt es eine Ordnung der Reinkarnation (Wiedergeburt)?

Du siehst dich einem geliebten Menschen gegenüber in einem Zwiespalt? Heute beantwortet Dr. Moon Hee Fischer die Frage, inwieweit...

Yoga-Sequenz: Kräftigung der Füße

Fußarbeit ist Kopfarbeit: Wer mit beiden Füßen fest im Leben stehen will, braucht seinen Kopf dazu, denn das Gehirn...

Kristalle und ihre Verwendung

Kristalle sind nur esoterischer Krimskrams? Wir meinen nein. Und selbst wenn es nur um den Glauben daran geht... ein...

Was bedeutet eigentlich Karma?

Gutes Karma, schlechtes Karma. Doch was bedeutet Karma überhaupt? Mit einem gewissen Verständnis können wir einen Grundstein für die...

So bereichert Yoga die Mutter-Tochter-Beziehung

Was macht Yoga mit uns? Wanda Bogacka-Plucinski wollte wissen, ob und wie Yoga die Beziehung zwischen Mutter und Tochter...
- Werbung -

Pflichtlektüre

Yoga-Sequenz: Kräftigung der Füße

Fußarbeit ist Kopfarbeit: Wer mit beiden Füßen fest im...

“Namasté”: Was bedeutet das eigentlich?

Die Geste Namasté steht für die Überzeugung, dass sich in jedem Menschen ein göttlicher Funke befindet - und zwar im Herz-Chakra. Wenn wir sie ausüben, würdigt unsere eigene Seele damit die Seele unseres Gegenübers.
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenEmpfohlen
Unsere Tipps