Quick Tips: Meditation für Kinder

170

Die folgende einfache Übung von Yogalehrerin Kate Holcombe eignet sich ganz besonders für Kinder zwischen 6 und 10 Jahren, die zu Ängsten neigen und nicht gut einschlafen können. Sobald ihnen die Meditation vertraut ist, können sie sie auch ganz eigenständig durchführen – egal ob im Bett, auf der Yogamatte, im Auto oder auf dem Schulweg.

Setzen oder legen Sie sich mit Ihrem Kind an einen ruhigen, entspannenden Platz. Halten Sie Ihre Anleitung möglichst simpel und sprechen Sie langsam und ruhig.

Regen Sie Ihr Kind an, die Augen zu schließen, eine Hand auf seinen Bauch zu legen und durch die Nasenlöcher zu atmen. Richten Sie seine Aufmerksamkeit darauf, wie sich der Bauch unter der Hand mit der Einatmung sanft hebt und mit der Ausatmung ebenso sanft wieder senkt. Zu Beginn können sechs bis zwölf bewusste Atemzüge ausreichen. Mit der Zeit steigern Sie sich je nach Bereitschaft des Kindes auf bis zu 5 Minuten.

Vielleicht unterstützen Sie Ihr Kind mit Anregungen wie dieser: „Spür mal, wie ruhig dein Atem jetzt ist. Kannst du in dir drin einen ganz friedlichen Ort wahrnehmen?“ Erfahrenere Kinder können Sie zudem dazu anleiten, die Ausatmung im Vergleich zur Einatmung behutsam zu verlängern. Das aktiviert den Parasympathikus weiter und triggert eine noch tiefere Entspannung.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here