Montags-Mantra: Inneres Licht

Im Yogasutra, einer der Grundlagenschriften im Yoga, erfahren wir viel über die Möglichkeiten, den Geist zu beruhigen und so unserem Wesen näher zu kommen. Patanjali schlägt eine Besinnung auf das “Innere Leuchten” vor, um zu mehr geistiger Klarheit zu gelangen.


Visoka va jyotismati
Mentaler Druck kann durch das Besinnen auf das Innere Licht,
welches von Leid unberührt ist, gelöst werden.


Stellen Sie sich im Inneren ein Licht vor, das unberührt von äußeren Umständen kontinuierlich leuchtet. Das Licht leitet Sie durch den Tag und verleiht Ihnen Wärme, Gelassenheit und die nötige Übersicht. Dieses Licht begleitet Sie bei allem was Sie tun und zeigt Ihnen immer wieder den Weg.

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen eine Woche voller Klarheit, Erhellung und Durchsicht.

Namasté!

Das Neueste

Schlafforscher Rubin Naiman: So gehst du mit deinen Träumen um

Tiefer, traumloser Schlaf ist nicht nur für das allgemeine Wohlbefinden wichtig – er ist eine spirituelle Praxis....

Löst Verspannungen: Der verdrehte Drehsitz

Von allen langen Faszienketten ist die Spiralbahn die vielleicht spannendste: Hier laufen im wahrsten Sinne des Wortes...

Was passiert im Frauenkreis?

Spiritueller Trend oder uralte Tradition? Frauenkreise oder "Women's Circles" finden gerade in der Yogaszene immer mehr Zuspruch....

Kann ein Atheist spirituell sein? Satsang Kolumne

In der Satsang-Kolumne antwortet Dr. MoonHee Fischer, promovierte Religionsphilosophin, im Bereich der alternativen Heilung tätig, auf eure...

Wie finde ich meinen Seelenpartner?

Wäre es nicht schön, deinem Seelenpartner einfach im Park über den Weg zu laufen? Und wäre es...

Meditation in 15 Minuten: Frei in der Natur

Im Freien vertiefen wir unsere Verbindung zur Natur und zur eigenen Mitte. In 5 simplen Schritten zeigt...
- Werbung -

Pflichtlektüre

Löst Verspannungen: Der verdrehte Drehsitz

Von allen langen Faszienketten ist die Spiralbahn...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenEmpfohlen
Unsere Tipps