Montags-Montra: Das ist mein Tanzbereich

Wer von Euch denkt bei der Überschrift nicht an “Dirty Dancing”? Beim Tanzen ist es wie auch im Alltag: Jeder hat seinen Raum und darf seinen Raum erobern. Doch wie oft passiert es, dass einem jemand im Alltag bewusst oder unbewusst zu nahe kommt, oder man selbst nichts ahnend die Grenzen anderer überrennt?

Wir möchten Euch in dieser Woche dazu einladen, einmal besonders achtsam auf den Raum, den ihr einnehmt und den ihr braucht zu achten. Und das Ganze spielerisch, eben wie beim Tanzen.

--Werbung--

Kritisch wird es immer dann, wenn viele Menschen auf engem Raum zusammenkommen, z. B. in einer vollen U-Bahn oder bei einem Konzert. Klar, dass man da nicht immer den benötigten Raum einfordern kann. Aber auch hier, könnt ihr euch durch das Mantra “Das ist mein Tanzbereich” eine unsichtbare Schutzhülle um euch herum denken. Das hilft, Euch mental abzugrenzen und in der Masse dennoch präsent zu sein.


 

Foto: unsplash.com

Das Neueste

Yoga und Selbstliebe: “Ich wollte nicht mehr mit mir kämpfen”

Als Kind mochte Yogalehrerin Sophie ihren Körper. Dann lernte sie auf die harte Tour, dass ihre Maße...

Was ist Liebe? Satsang Kolumne

Satsang kommt aus dem altindischen Sanskrit und bedeutet: Sich in der Wahrheit treffen. Traditionell wurde der Begriff...

Hautpflege im Herbst: Darauf musst du jetzt achten

Nicht nur für die Natur, sondern auch für unsere Haut bringt der Herbst einige Veränderungen mit sich. Mit diesen...

Vegane Steinpilz-Spinat-Quiche

Jetzt im Herbst genießen wir kühle Abende mit dieser leckeren Steinpilz-Spinat-Quiche von Roland Rauter. Mit einem Mürbeteig,...

Ashtavakrasana Variante: Der geschmeidige Ninja

Einen echten Ninja kann so leicht nichts erschrecken: Schnell wie der Blitz und gewandt wie ein Schatten...

Die vier Wege des Yoga: Karma, Jnana, Bhakti und Hatha

Yoga ist viel mehr ist als die körperlichen Übungen. Traditionell gesehen ist das Ziel Moksha. Die Erlösung...
- Werbung -

Pflichtlektüre

Vegane Steinpilz-Spinat-Quiche

Jetzt im Herbst genießen wir kühle Abende...

Ashtavakrasana Variante: Der geschmeidige Ninja

Einen echten Ninja kann so leicht nichts...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenEmpfohlen
Unsere Tipps