Die schönsten vegan-freundlichen Hotels in Deutschland und Österreich – plus Hunde-Hotelguide

Viele vegan lebende Menschen kennen das sicher: Der Urlaub naht, doch es ist gar nicht so einfach, ein passendes Hotel zu finden, das diesen Lebensstil unterstützt. Doch wir von YogaWorld halten immer die Augen auf nach schönen Orten, wo auch Veganer*innen die Seele baumeln lassen können, ohne beim Essen Abstriche machen zu müssen. In diesem Artikel haben wir dir die schönsten veganen Hotels mit einem rundum nachhaltigem Konzept in Deutschland und Österreich zusammengestellt.

Es hat sich zwar in den letzten Jahren viel getan, aber in den meisten “normalen” Hotels erntet man noch immer einen schiefen Blick, wenn man nach veganen Essensoptionen fragt. Je weiter man in ländliche Gegenden kommt, desto schiefer wird der Blick. Mir selbst ging es schon oft so: Während die anderen Mitreisenden sich am Frühstücksbuffet satt essen, streife ich etwas zermürbt an den reichlich bedeckten Tischen vorbei. Am Ende ist alles, was ich finde, eine Vollkornsemmel mit Margarine und ein paar Streifen roher Paprika und Salatgurke. Manchmal gibt es sogar ein Müsli mit pflanzlicher Milch. Kommt schon, wir wissen doch inzwischen, dass die vegane Küche so viel mehr kann! Beim Abendessen gibt es mit ein wenig Glück ein veganes Curry. Da man das einzige vegane Gericht auf der Karte aber nicht jeden Tag in Folge essen möchte, bleibt die einzig andere Option der alte Klassiker unter den veganen Notnägeln: Pommes mit Salat. Juhu.

Aber genug gejammert. Denn es gibt sie: wunderschöne Hotels mit veganer Küche, wo Tierwohl und Nachhaltigkeit groß geschrieben werden. Los geht’s!

Plus: Vegane Hotels lieben Hunde und du darfst deinen gerne mitbringen. Den Hunde-Guide zu den einzelnen Hotels findest du ganz unten.

1. ahead Burghotel in Lenzen/Elbe (Brandenburg)

Fotos: © Patrick Hipp Werbefotografie

Lage: Allein die Lage dieses Hotels ist schon beeindruckend: Das ahead Burghotel ist eine denkmalgeschützte Burg, eingebettet in einen riesigen biozertifizierten Burggarten. Es ist umgeben von der faszinierenden Natur des UNESCO Biosphärenreservats Flusslandschaft Elbe Brandenburg. Dort lädt der Fluss Löcknitz zu zahlreichen Freizeitaktivitäten ein wie Stand Up Paddeling, Schwimmen und Kanufahren. Oder, falls du nicht so wassersportaffin bist, kannst du wandern gehen oder dir ein Bambusfahrrad ausleihen und die schöne Gegend erkunden.

Küche: Bei der Verpflegung ist vegan nicht nur eine Option, sondern Standardprogramm. Das Restaurant “place to V” serviert dir leckere, saisonale und rein pflanzliche Mahlzeiten. Im Wintergarten wird jeden Morgen ein reichhaltiges Frühstücksbüffet serviert, das bereits im Zimmerpreis enthalten ist. Im Restaurant gibt es Mittag- und Abendessen sowie Kaffee und Kuchen am Nachmittag.

Yoga: Für Yogi*nis besonders interessant: das Teehaus mitten im Grünen. Es bietet dir einen Rückzugsort für deine Yoga- und Meditationspraxis – und das mit Fußbodenheizung. Egal welches der gemütlich eingerichteten Zimmer du in der Burg oder nebenan in der Burgschule buchst, in jedem wartet bereits eine eigene Yogamatte auf dich. Für die perfekte musikalische Vinyasa Flow-Untermalung liegt sogar noch eine Bluetooth-Box bereit. Wenn du lieber in der Gruppe übst, hast du mehrmals pro Woche die Möglichkeit, an einer Yogastunde teilzunehmen.

Nachhaltigkeit: Das ahead Burghotel ist nicht nur konsequent nachhaltig und klimaneutral ausgerichtet, sondern sogar klimapositiv. Die Energie kommt aus 100% Ökostrom und wird gespart, wo es nur möglich ist. Von der gesamten Zimmerausstattung, über die Kosmetikartikel in nachfüllbaren Spendern, bis hin zur Mitarbeiterkleidung ist alles rein vegan. Die Vision des Hotels ist, auch Vorreiter für andere Hotels zu sein: “Für eine bessere Welt, im Einklang mit der Natur, Mensch und Tier.” We love it!

Mehr Infos unter www.aheadhotel.de.

2. Berghotel Ifenblick in Balderschwang (Bayern)

Fotos: © Berghotel Ifenblick, Pro Vision Media, Frithjof Kjer

Lage: Beim Berghotel Ifenblick ist der Name Programm: Inmitten eines wunderschönen Bergpanoramas an der Grenze zu Österreich liegt Balderschwang, die höchstgelegene Gemeinde Deutschlands auf 1.044 m Höhe. Es ist ein wahres Paradies für Ruhe und Erholung. 

Küche: Das Berghotel ist ein zertifiziertes Bio-Hotel mit 100 % Bio-Produkten, die regional aus dem Allgäu kommen. Die Küche ist zwar nicht rein vegan, aber veganer*innenfreundlich. Das heißt, es gibt beim Frühstücks- und Abendbüffet durchaus mehr als nur vegane Beilagen und am Nachmittag wird auch mal ein veganer Kuchen serviert. Um vielversprechende vegane Gerichte anbieten zu können, hat sich das Küchenteam Unterstützung vom veganen Koch und Kochbuchautor Surdham Göb geholt. Seitdem liegt im Berghotel Ifenblick die Freude am Ausprobieren der veganen Küche an der Tagesordnung.

Rezept aus Surdhams neuesten Buch “Gesund – das medizinisch-kulinarische Kochbuch”

Yoga: Auch für Yoga ist gesorgt: du kannst regelmäßig an einer Hatha Yogastunde mit Orientierung an den Fünf Tibetern oder an einer Kundalini-Meditation teilnehmen. Für noch mehr Entspannung sorgt der Wellnessbereich mit Schwimmbad sowie ein großes Massagenangebot mit naturkosmetischen Ölen.

Nachhaltigkeit: Das Bio-Hotel nutzt 100% Ökostrom. Nachhaltigkeit, Regionalität sowie umweltfreundliche Energie- und Abfallkreisläufe sind als Mitglied des Vereins der Bio-Hotels verpflichtend und werden regelmäßig kontrolliert. 

Gut zu wissen: Außerdem finden wir toll, dass das Hotel Ifenblick ein “Kuschelzimmer” anbietet. Das ist eine Option für Auszubildende, Student*innen, Alleinerziehende und Berufsanfänger, sich kostengünstig auf ein bestehendes Zimmer eines Mitreisenden dazu zu buchen. Einen erholsamen Wellness-Urlaub sollte sich nämlich jede*r leisten können.

Mehr Infos unter www.berghotel-ifenblick.de.

3. Das Naturhotel Chesa Valisa (A-Vorarlberg)

Fotos: © Heldentheater

Lage: Das Naturhotel Chesa Valisa liegt in Hirschegg im Kleinwalsertal, umgeben von einer imposanten Bergkulisse. Ortsansässige bezeichnen es als “die schönste Sackgasse der Welt”, denn es führt tatsächlich nur eine Straße von Oberstdorf über die Landesgrenze in das Kleinwalsertal, das zu Österreich gehört.

Küche: Die Küche im Chesa Valisa ist nicht rein vegan. Veganer*innen sind aber auf jeden Fall willkommen und müssen nicht hungern, denn es steht täglich das vegan-ayurvedische Vital-Menü zur Auswahl. An einem Abend in der Woche wird allen Hotelgästen ein fisch- und fleischloses Menü aufgetischt. So werden mit schmackhaften, bunt angerichteten Tellern auch die Fleischesser unter den Hotelgästen an die vegetarische Ernährung herangeführt. Alle Produkte sind regional und saisonal und bio-zertifiziert.

Yoga: Yoga und Ayurveda werden im Chesa Valisa besonders großgeschrieben. Von Ayurveda-Schnuppertagen bis Panchakarma kannst du tief in die Lehren des Ayurveda eintauchen. Unabhängig davon stehen in ihrem Aktivprogramm mindestens zwei Yogakurse pro Tag, die abwechselnd von insgesamt fünf Yogalehrer*innen unterrichtet werden. Du kannst wählen zwischen traditionellem Hatha, Vinyasa Flow, sportlichen Stunden mit Physio-Hintergrund oder Stunden mit einem stärkeren Fokus auf Spiritualität. Darüber hinaus gibt es eine laufende Auswahl an unterschiedlichen Yoga-Retreats, die im Chesa Valisa abgehalten werden. Gerade wegen dem tollen Yogaangebote ist das Chesa Valisa eines unserer absoluten Lieblinge.

Nachhaltigkeit: Auch das Chesa Valisa ist ein zertifiziertes Bio-Hotel – und das schon seit 2005 als das erste in Vorarlberg. Von den Lebensmitteln und Getränken, über die Bettwäsche, bis hin zur Baubiologie des Hauses ist alles Bio. Das Hotel ist klimaneutral.

Mehr Infos unter www.naturhotel.at.

4. Das SEINZ in Bad Kohlgrub (Bayern)

Fotos: © Das Seinz, Danny Rothe

Lage: Die Gemeinde Bad Kohlgrub in Bayern hat eine lange Geschichte, was Gesundheit, Heilkuren, Moorbäder und Heilanwendungen betrifft. Das Seinz ist sowohl Biohotel, als auch Seminarzentrum und liegt auf einem schönen, zwölf Hektar großen Gelände inmitten der Ammergauer Alpen, das zu vielen Freizeitaktivitäten wie Ponyreiten, Wandern und E-Biken einlädt. Die Vision der Besitzer ist es, damit einen liebenswerten uns heilsamen Lebensraum zu schaffen.

Küche: Unter dem Motto “Vegan Plus” wird grundsätzlich vegan gekocht, es kann jedoch jeder individuell und auf Wunsch sein Essen vegetarisch ergänzen. Alle Zutaten sind so regional und saisonal wie möglich, frisch und kommen aus naturnahem biologischen Anbau. Die Mahlzeiten sind stets bekömmlich und gesundheitsförderlich im ganzheitlichen Sinne zusammengestellt. Die Halbpension in Büffetform ist für alle Gäste zubuchbar, für Seminargäste gibt es auch ein Mittagsbüffet.

Yoga: Es gibt unter anderem den 270 qm großen Seminarraum “Sonnensaal” mit Yogamatten, Sitzkissen und Decken. Dort organisiert das Seinz entweder selbst oder zusammen mit ihrem Partner Neue Wege-Reisen regelmäßig Yogaretreats.

Nachhaltigkeit: Als Biohotel mit Öko-Zertifizierung DE-ÖKO-006 verfolgt das SEINZ eine ökologische Grundlinie. Neben den Bio-Lebensmitteln wird besonders auf Energiesparen, baubiologische Materialien, Abfallvermeidung und natürliche Gartengestaltung geachtet.

Mehr Infos unter www.seinz.de.

5. Das 7 Sentidos in Bischofsmais (Bayerischer Wald)

Fotos: © Lana Tannir

Lage: Die sieben Casitas von 7 Sentidos im Bayerischen Wald sind ein echter Blickfang. Sieben bunte, wunderschön und detailverliebt eingerichtete Häuschen zerstreut auf 1,5 Hektar, wovon jedes etwas anders ist. Das Konzept von 7 Sentidos ist spanisch angehaucht, was es irgendwie noch sympathischer macht. Der Fokus liegt auf Ruhe und Rückzug. Man kann sich eine der Casitas, teils mit Privat-Sauna, für 2-4 Personen aussuchen.

Küche: Jeder Gast bekommt morgens ein veganes Frühstücksmenü, das “Buenas Dias Clasico”, direkt in die Casita geliefert. Eine “Grande”-Option des Frühstücks ist zubuchbar. Für Mittag- und Abendessen ist jedes Häuschen mit einer Küche zur Selbstverpflegung ausgestattet. Im liebevoll gepflegten Garten stehen den Gästen Wald- und Wiesenkräuter zum Verfeinern bereit. Es können aber auch Mahlzeiten auf Wunsch zugebucht werden. Diese werden ebenfalls direkt in der Casita serviert und variieren zwischen bayerisch, mediterran und orientalisch. Sie sind alle rein pflanzlich – alles 100% Bio und so saisonal und regional wie nur möglich.

Yoga: Es gibt zwar kein explizites Yogaprogramm, dafür aber mehrere Veranstaltungen zu Themen, die Yogiherzen höher schlagen lassen: Jahreskreisfeste, Meditations- und Mondabende, Naturspiritualität, Schamanismus, Trommeltreffen und viele mehr. Das 7 Sentidos lädt grundsätzlich ein, das Leben etwas mehr “tranquilo” anzugehen – durchatmen, zurück zu den Wurzeln kommen und Zeit haben für die wesentlichen Dinge des Lebens.

Nachhaltigkeit: Auch das 7 Sentidos ist ein zertifiziertes Biohotel und trägt die Ökokontrollnummer DE-ÖKO-001.

Mehr Infos unter www.7sentidos.de.

6. Maripop in Ried im Zillertal (A-Tirol)

Fotos: © Lisa Staudinger, Martin Kaufman, Jenny Haimerl, Dominik Berchtold

Lage: Das Maripop ist ein Designhotel mitten im Zillertal und damit, neben dem atemberaubenden Bergpanorama rundherum, ein echter Blickfang. Es vereint Stadtleben und Dorfkultur und bietet einen Rückzugsort für alle Generationen. Während im Untergeschoss Künstler ihre Werke ausstellen, bildet das Herz des ehemaligen Gasthofs die Küche samt Bar und Stube im Erdgeschoss, wo – genau wie es früher in Tirol schon üblich war – alle zusammenkommen.

Küche: Im Maripop wird eine komplett vegane Verpflegung bestehend aus Frühstück, Nachmittagsjause und 5-Gänge Abendmenü angeboten. Tierische Produkte für nichtvegane Reisende bilden die Ausnahme. Das meiste Biogemüse (unter anderem Kürbis, Karotten, Kartoffeln, Gurken, Rot- und Weißkraut) kommt sogar aus eigenem Anbau. Falls Produkte nicht selbst angebaut werden können oder die Menge nicht ausreicht, wird regional und stets in bester Qualität eingekauft. In der Schauküche kannst du sogar zusehen, wie dein gericht liebevoll zubereitet wird.

Yoga: Dreimal pro Woche wird im Hotel eine Yogastunde angeboten. Für weitere Entspannung sorgt das umfangreiche Wellness- und Massagenangebot. Lass im Rooftop Spa, in der Sauna oder im Innen- oder Außenpool deine Seele baumeln.

Nachhaltigkeit: Umweltbewusstsein und Nachhaltigkeit werden im Maripop großgeschrieben. Die Design-Hotelzimmer wurden mit ökologischen Baustoffen angefertigt und es warten darin österreichische Naturkosmetikprodukte auf dich.

Mehr Infos unter www.maripop.at.

7. Lindenberg-Hotels in Frankfurt am Main (Hessen)

Impressionen vom Lindley in Frankfurt. Fotos: © Steve Herud, Simon Bolz

Lage: Die Lindenberg Hotels sind eine Kette: Neben den drei schicken Hotels in Frankfurt (Lindley, Libertine und Lindenberg-Rückertstraße) gibt es noch ein weiteres auf Bali. Sie alle laden zum zeitlosen Bleiben ein. Das heißt, Übernachtungsgäste sind genauso willkommen wie solche, die für Tage, Wochen, Monate oder gar Jahre ein zweites Zuhause suchen. “Lindenberg” steht, nach den Worten der Betreiber*innen, weder für Hotel noch Wohngemeinschaft und ist doch beides zugleich. Die Hotelgäste werden vielmehr als Gästekollektiv betrachtet, das sich an einem Ort der Gemeinschaft zusammenfinden soll. Ein sehr schönes Konzept, wie wir finden, und nah dran an der Yogaphilosophie. Die Zimmer wurden von einem Designer liebevoll und mit einem beeindruckenden Auge für Ästhetik eingerichtet. Dabei gleicht keines dem anderem.

Küche: Sowohl im Lindley, als auch im Libertine und im Lindenberg-Rückertstraße wird im Restaurant ausschließlich vegan gekocht. Jeden Tag gibt es für die Hotelgäste ein reichliches veganes Frühstück. Im 30 Kilometer entfernten Braumannswiesen im Taunus werden Gemüse und Kräuter biodynamisch und in Permakultur eigens angebaut. Es wird sogar ein Tagesausflug dorthin angeboten und in Anschluss daran darfst du gemeinsam mit dem Koch Matthias in der Gemeinschaftsküche die eigens geernteten Produkte zubereiten.

Yoga: Ein ausgeschriebenes Yoga-Angebot gibt es in den Hotels zwar nicht, dafür aber viel Platz, in deinem “zweiten Zuhause” deine Yogamatte auszurollen. In der Großstadt Frankfurt findest du auf jeden Fall eine breite Auswahl an den unterschiedlichsten Yogastunden.

Mehr Infos unter www.thelindenberg.com.

Extra: Hunde-Guide

hund
Foto: Sofia Guaico via Unsplash.

Ahead Burghotel: Große wie kleine Hunde sind willkommen und dürfen mit zum Frühstück und ins Restaurant. Auf dem Zimmer gibt es ein Hundekissen, nur ins Bett darf er aus hygienischen Gründen nicht. Kosten: 19 € pauschal für bis zu zwei Hunde.

Berghotel Ifenblick: Hunde sind in einzelnen Zimmern erlaubt. Jedoch wird darauf geachtet, dass nicht mehr als 3 Hunde insgesamt im Hotel sind.

Chesa Valisa: Für das Naturhotel zählen Hunde als Familienmitglieder und sind ausdrücklich willkommen. “Die Umgebung mit der wunderschönen Natur rund um das Hotel lässt jedes Hundeherz höher schlagen”, so heißt es auf der Webseite. Daumen hoch!

SEINZ Biohotel: Solange dein Hund kinderfreundlich und sozialverträglich ist, darfst du ihn gerne mitbringen. Beachte, dass es auf dem Gelände auch Pferde, Kühe, Ziegen und einen Streichelzoo mit Kleintieren gibt.

7 Sentidos: Hunde (und Katzen) sind nach Rücksprache in der “Casita Siete” erlaubt, müssen im Garten aber an der Leine geführt werden. Kosten: 15 € pro Hund.

Maripop: Im Maripop-Designhotel sind leider keine Haustiere erlaubt. Gegenüber gibt es jedoch das Maripop-Guesthouse, wohin du deinen Vierbeiner mitbringen darfst. Mehr Infos dazu unter maripop.at/maris-guesthouse.

Lindenberg: Haustiere sind auf Anfrage und gegen einen Aufpreis von 15 € pro Haustier und pro Tag willkommen. Assistenztiere sind natürlich von den Gebühren ausgenommen. Näpfe werden bereitgestellt.


Noch mehr tolle Hotels findest du hier…

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

YogaWorld Podcast-Folge 037: Sozialarbeit durch Yoga – mit Cornelia Brammen

Willkommen beim "YogaWorld Podcast"! Die Idee dahinter: Zugang zu echtem Yoga-Wissen, ohne stundenlangem Bücherwälzen. Hier erfährst du einfach alles...

37. Sozialarbeit durch Yoga

Cornelia Brammen über die gesellschaftliche Relevanz von „Yoga für alle“  Heute geht's im YogaWorld Podcast um Sozialarbeit durch Yoga. Was...

Nachhaltiger Yoga-Urlaub im Hotel Lindenwirt im Bayerischen Wald

Am Rande des Bayerischen Waldes inmitten der sanften Zellertaler Bergwelt liegt eines der traditionsreichsten Top Wellnesshotels in Bayern. Wo...

Vollmondkalender 2023 – so kannst du die Energie des Februar-Vollmonds im Löwen nutzen

Der Februar-Vollmond wird auch "Schneemond" genannt. Am Sonntag, den 5. Februar steht er im feurigen Löwen. Dieser bringt unter...

Yoga-Playlist des Monats von Stephanie Neumann: Yoga for Cancer

Stephanie Neumann ist die Gründerin von "Yoga for Cancer", einer Yoga-Charity, die Online Yoga auf freiwilliger Spendenbasis (nicht nur)...

“Rekindle your Wild” – Yoga-Praxis von Sinah Diepold

Mit Sinah Diepolds Praxis feiern wir unsere natürliche Freiheit und Lebendigkeit. Die Sequenz soll dir helfen, aus vorgefertigten Mustern...

Pflichtlektüre

Sechs schöne Vollmond Rituale

Kleine Rituale helfen uns an diesen meist aufreibenden Tagen...

Vollmondkalender 2023 – so kannst du die Energie des Februar-Vollmonds im Löwen nutzen

Der Februar-Vollmond wird auch "Schneemond" genannt. Am Sonntag, den...

Das könnte dir auch gefallen
Unsere Tipps