Mehr Selbstliebe mit dieser Yoga Playlist und einem ganz besonderen Yogasutra

Schenke dir selbst ein bisschen Zeit für dich – dafür schenken wir dir diese Playlist und 4 kleine Tipps für mehr Selbstliebe.

Mehr Selbstliebe in 35 Minuten

Der Alltag kann schon stressig sein. Und schnell rutscht die Zeit, die wir für uns selbst eingeplant haben, auf der To-Do Liste ganz nach unten. Dabei klappen Vorhaben mit etwas Selbstliebe und der Energie, die uns durch Self-Care einen ordentlichen Push gibt, doch viel besser. Diese Yoga Playlist hilft dabei, dich wieder mit deinem Körper zu verbinden, in dich hinein zu hören und dir die Liebe zu schenken, die du verdienst. Und hier findest du einen passenden 30-Minuten-Flow mit Sinah Diepold.

Du fühlst dich nicht nach Yoga? Dann lass dir doch ein entspannendes Bad ein, male ein schönes Bild oder leg dich einfach auf deine Yogamatte und genieße die langsamen Beats. Dein Körper wird dir genau zeigen, was er gerade braucht.  

Yogasutra I.33 – Patanjali über Selbstliebe

Maitri karuna mudita upeksanam sukha duhkha punya apunya visayanam bhavanatah cittaprasadanam.

Eine essenzielle Lehre zum Thema Mitgefühl ist in Yogasutra I.33 zu finden: Sie rät uns, Liebe für die zu entwickeln, die glücklich sind, Mitgefühl für die, die leiden, Freude an den Aufrichtigen und Gelassenheit gegenüber denen, die Fehler machen. Patanjali schließt darin auch den Umgang mit uns selbst ein. Dein Selbst-Mitgefühl kannst du also auch fördern, indem du diese kleine Reflexion in deine Meditation oder deine Yoga-Praxis einfließen lässt:

  1. Liebe
    Erkenne an, dass du Liebe und Gesundheit verdienst. Dass du die Anstrengungen, die für eine Veränderung zum Positiven nötig sind, wert bist. Denke immer daran: Es geht darum, dich um dein eigenes Wohlbefinden zu kümmern!
  2. Mitgefühl
    Erkenne, wie das Verhalten, das du ändern möchtest, Leiden und Stress verursacht. Verurteile dich dafür jedoch nicht. Denn auch die Härte gegenüber sich selbst ist ein solch schädliches Verhaltensmuster. Stehe zu deiner Sehnsucht, dich von diesem Leiden zu befreien.
  3. Freude
    Lobe dich für jeden Schritt, den du gegangen bist um deinem Ziel näher zu kommen. Feiere jeden noch so kleinen Erfolg und sei dankbar für die Unterstützung von Familie und Freunden.
  4. Gelassenheit
    Du ärgerst dich über Rückfälle? Dann erinnere dich daran, dass Fehler menschlich sind. Und nicht nur das… sie sind tatsächlich notwendig, um sich weiterzuentwickeln. Konzentriere dich auf das Wesentliche: Nämlich glücklich, gesund und frei von Leiden zu werden!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Das Neueste

Die 10 Gebote des Yoga: Ohne Ethik kein Yoga

Die Yamas und Niyamas aus dem Yogasutra des Patanjali bilden nicht umsonst die ersten beiden Stufen des achtgliedrigen Übungsweges:...

Filme und Dokus, die Yogis lieben

Yoga abseits der Matte: Das lässt sich unterschiedlich gestalten, denn Yoga ist ein Lifestyle und bereichert unser Leben in...

Yoni-Power: Die magische Kraft der Frau

Frauen die ihre Weiblichkeit zelebrieren, ihre Sinnlichkeit feiern und ihre Lust ungehemmt leben, sind frei, selbst bestimmt und stark....

Yoga-Sequenz: Kräftigung der Füße

Fußarbeit ist Kopfarbeit: Wer mit beiden Füßen fest im Leben stehen will, braucht seinen Kopf dazu, denn das Gehirn...

4 Übungen für stabile Sprunggelenke

Autsch! Kurz umgeknickt und schon ist es passiert: Die Außenbänder am Sprunggelenk sind überdehnt oder sogar gezerrt. Was zurückbleibt,...

Hie Kim über das erste Yunion Yogafestival in Gastein

Yogalehrer, Ausbilder des Inside Yoga und Travelling Teacher Hie Kim startete 2018 mit der Veranstaltung "Hie Kim & Friends"...
- Werbung -

Pflichtlektüre

Dr. Ronald Steiner: 4 Übungen für eingeklemmte Handnerven

Diese yogatherapeutische Übungsreihe von Dr. Ronald Steiner verhilft einem...

Die 10 Gebote des Yoga: Ohne Ethik kein Yoga

Die Yamas und Niyamas aus dem Yogasutra des Patanjali...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenEmpfohlen
Unsere Tipps