Quick Tips: In 5 Schritten zu innerem Sonnenschein

Meditation: Innere Sonne

Sie kennen das: Die ewigen Klagen über das Wetter, den Regen, die Hitze, Gewitter … Gerade in unseren Breitengraden ist der Frühling nicht immer nur schön, sondern oft sehr wechselhaft.

Um sich von solchen äußeren Gegebenheiten frei zu machen und Ihre innere Mitte (wieder) zu finden, kann Ihnen eine Meditation auf das dritte Chakra beziehungsweise den Solarplexus helfen. In der Yogatradition geht man davon aus, dass hier der eigene Wille und die Kraft, in der Welt zu agieren, sitzen. Diesem Chakra werden die Farbe Gelb und das Element Feuer zugeordnet. Indem Sie sich bewusst darauf konzentrieren, können Sie Ihre persönliche Kraft und innere Mitte aktivieren und neuen Schwung in Ihr Leben bringen: Die innere Sonne geht auf!

  1. Sitzen Sie bequem und mit aufrechter Wirbelsäule auf dem Boden oder einem Stuhl. Die Kopfkrone ist dabei himmelwärts ausgerichtet, die Arme sind vollkommen entspannt und die Hände liegen auf den Knien.
  2. Schließen Sie die Augen und beobachten Sie Ihren Atem, ohne ihn zu verändern: Erlauben Sie ihm, seinen natürlichen Rhythmus zu entfalten.
  3. Stellen Sie sich vor, dass Sie Ihren Atem in einem goldenen Kreis auf Höhe des Solarplexus sammeln. Lassen Sie jeden Atemzug in diesen Kreis hinein fließen und dort zirkulieren.
  4. Visualisieren Sie, wie beim Einatmen dieser goldene Kreis immer heller wird, wie ein funkelndes Feuer. Sprechen Sie beim Ausatmen leise oder innerlich das Bija-Mantra des dritten Chakras: “ram”.
  5. Wiederholen diesen Zyklus für 10 bis 20 Atemzüge. Nehmen Sie anschließend wahr, dass Sie nun energetisiert und zentriert in Ihren Alltag zurückkehren können.
Vorheriger ArtikelDaniela Schwarz
Nächster ArtikelNicole Baum

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Das Neueste

Cover Shootings, Yoga in allen Facetten und Stände ohne Ende: Die YogaWorld 2020 in München

Noch ist es nicht zu spät: Bis Sonntag Abend tummeln sich Aussteller, Yogis und Yoginis, Ayurveda-Anhänger und...

Amiena Zylla: Vier Variationen für den Ausfallschritt

Tiefer Ausfallschritt, Anjaneyasana, Low Lunge, Halbmond – nicht nur beim Namen dieser Haltung scheiden sich die Geister,...

“Namasté – all damn day!” auf der YogaWorld in München! Und das erwartet dich …

Endlich! Die YogaWorld München 2020 öffnet ihre Türen. Von Sound Healing über Yoga Wheel bis zu Ayurveda-Kuren:...

Playlist für Herzöffner

Blockaden im Herzchakra? Yogalehrerin Veronika Rössl hat uns eine Playlist erstellt, die Herzen öffnet. Also: Roll deine...
- Werbung -

Mein erstes Mal: Ayurveda für Anfänger auf Sri Lanka

Von Zuckerbananen und Kopfmassagen: Yoga-Journal-Redakteurin Carmen Schnitzer reiste nach Sri Lanka, um in einem der Mutterländer des...

Dies.Das.Asanas: Die verspielte Variation der Krähe

Krähen gelten unter den Vögeln als besonders intelligent und verspielt. Kein Wunder, dass sich auch die Yogakrähe...
- Werbung -

Pflichtlektüre

- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenEmpfohlen
Unsere Tipps