Spüre deinen Klang: Meditation mit Valerie June

Die US-amerikanische Sängerin und Multiinstrumentalistin Valerie June zeigt in dieser Meditation, wie alle Lebewesen durch den Klang des Atems und einen universellen Sound miteinander verbunden sind.

Musik ist immer und überall – in jedem Moment unseres Lebens. Du hörst sie im Flug einer Hummel, im Gesang der Vögel aber auch in deinem eigenen Atem. Durch diesen universalen Sound bist du mit allen Lebewesen verbunden.

In dieser wunderbaren 20-Minuten Meditation nimmt dich Künstlerin Valerie June mit auf eine Reise ins Innere deines eigenen Klangs. Du wirst die Geräusche um dich herum wahrnehmen und in dir aufnehmen: Spüre die Resonanz deines Atems, deines Pulses, deines Herzschlag. Fühle deinen ganz eigenen Rhythmus. Werde über den universellen Klang und die Vibration zu einer Einheit mit allen Lebewesen.

Meditation: Spüre deinen Klang

Atemklang-Meditation mit Valerie June

Yoga und Sound: Orte der Begegnung

Die Verbindung von Yoga und Sound ist für Valerie June eindeutig und unumgänglich. Genauso wie alles Leben durch Klang miteinander verbunden ist, so ist auch ihre Yoga- und Meditationspraxis ohne Sound nicht denkbar: “Yoga ist für mich das innerste Gefühl, das alles Lebendige verbindet und eint. Es ist die Praxis, alle Seelen als meine Seele und meine Seele als alle Seelen zu sehen; als Einheit der Menschheit und Einheit mit der Natur. Wenn ich tief in die Yogapraxis eintauche, existiert sie jenseits von Raum und Zeit. Musik ist ein göttliches Gesetz des Universums. In allem, egal, wie leise es sein mag, gibt es immer ein Summen. Überall, wo Energie existiert, werden auch Töne zu finden sein, denn Energie vibriert. Sogar schwarze Löcher erzeugen Klang! Auch in der Stille sind wir von Tönen umgeben. Zusammen sind Yoga und Musik die perfekte Harmonisierung der physischen Welt mit dem Ätherischen. Sie sind der Ort der Begegnung, an dem Träume geboren werden und bereits wahr geworden sind.”

Ihre aktuelle Lieblingsmusik in Sachen Yoga und Meditation hat Valerie uns in einer Playlist zusammengestellt. Unbedingt reinhören, ein echtes Sounderlebnis.

Vibrierende Energie auf dem neuen Album

Auch wenn sich Valerie für Meditation und Yoga täglich bewusst Zeit nimmt: Ihre große Leidenschaft ist ihre Musik und genau wie diese Meditation, entfacht der Sound der Musikerin positive Energie in uns. Ihre Musik ist vibrierend, mitreißend. Das gilt auch für ihr neues Album, das am 12.März erscheint. “The Moon and Stars: Prescriptions for Dreamers” (Concord) ist ein gelungenes Beispiel ihrer Mischung aus Folk, Blues, Gospel und Soul. Einen kleinen Vorgeschmack auf den Sound aus ihrem neuen Album gibt’s in ihrem aktuellen Musikvideo von “Call Me A Fool [feat. Carla Thomas]”.

Valerie June – Call Me A Fool [feat. Carla Thomas] (Official Music Video)

Mehr über Valerie June auf valeriejune.com und @thevaleriejune. Fotocredit Titel: Renata Raksha

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Das Neueste

So verhelfen Probiotika und Präbiotika zu einem gesunden Darm

Zugegeben: Beim Essen denkt man nicht unbedingt gerne an die Verdauung. Dabei können wir unserem Darm mit jeder Mahlzeit...

Veggie-Ramen Rezept

Dieses Veggie-Ramen Rezept von Mara King steckt voller fermentierter Nahrungsmittel, die sich positiv auf unsere Darmgesundheit auswirken. Wieso das...

“Yoga als dreidimensionale Kunst”: Simon Park im Interview

Yoga-Legende Simon Park hat auf der ganzen Welt unterrichtet und seinen eigenen Yogastil gegründet: Liquid Flow Yoga. Im Interview...

Yoga-Sequenz: Kräftigung der Füße

Fußarbeit ist Kopfarbeit: Wer mit beiden Füßen fest im Leben stehen will, braucht seinen Kopf dazu, denn das Gehirn...

Kristalle und ihre Verwendung

Kristalle sind nur esoterischer Krimskrams? Wir meinen nein. Und selbst wenn es nur um den Glauben daran geht... ein...

Was bedeutet eigentlich Karma?

Gutes Karma, schlechtes Karma. Doch was bedeutet Karma überhaupt? Mit einem gewissen Verständnis können wir einen Grundstein für die...
- Werbung -

Pflichtlektüre

“Namasté”: Was bedeutet das eigentlich?

Die Geste Namasté steht für die Überzeugung, dass sich in jedem Menschen ein göttlicher Funke befindet - und zwar im Herz-Chakra. Wenn wir sie ausüben, würdigt unsere eigene Seele damit die Seele unseres Gegenübers.

Dr. Ronald Steiner: 4 Übungen für eingeklemmte Handnerven

Diese yogatherapeutische Übungsreihe von Dr. Ronald Steiner verhilft einem...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenEmpfohlen
Unsere Tipps