Achtsam essen – Das 3-Wochen-Programm (Teil 3)

2. Woche: Das Ernährungstagebuch

Vielleicht haben die Experimente der ersten Woche schon einige Ihrer Essensgewohnheiten aufgebrochen und Sie können in der zweiten Woche gut damit weiterarbeiten. Vielleicht merken Sie aber auch, dass die gewohnten Muster noch viel Kraft besitzen. Wie dem auch sei:
Diese Woche führen Sie 6 Tage lang genau Buch. Fragen Sie sich Folgendes:

➳ Wann esse ich?
➳ Was esse ich und wie viel davon?
➳ Wie sieht es mit dem Trinken aus?
➳ Wo sind meine Gedanken?
➳ Welche Gefühle gibt es in Bezug auf das Essen?
➳ Wie fühle ich mich unmittelbar nach dem Essen?
➳ Wie sieht meine Verdauung aus?

Am 7. Tag ziehen Sie ein erstes Resümee:

➳ Welche Muster erkenne ich?
➳ Was tut mir gut und was nicht?
➳ Worauf sollte ich in Zukunft besonders achten?

Dabei geht es nicht darum, etwas krampfhaft zu optimieren, sondern mit den Worten des Achtsamkeitslehrers Jon Kabat-Zinn vor allem um eines: „Spüren, wie die Dinge wirklich sind.“

Hinweis
Auch diese Technik muss nicht nach 7 Tagen enden – wenn Sie das Gefühl haben, gut damit zu fahren, schreiben Sie einfach weiter in Ihr Essenstagebuch und ziehen Sie in regelmäßigen Abständen ein Resümee.


Hier finden Sie eine Einleitung zum Thema “Achtsam essen” und hier geht es zur ersten Woche.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Seelennahrung: Geniale Schokobällchen

Liana Werner-Gray schreibt auf ihrem Blog The Earth Diet und ist zertifizierte und international anerkannte Ernährungsexpertin. Ihre Bücher wurden...

Bhramari Pranayama – die 5 Varianten der Bienenatmung

Um an die Bedeutung der Biene für Mensch und Natur zu erinnern, haben die Vereinten Nationen den 20. Mai...

YogaWorld München: Unsere Tipps für den perfekten Messetag

Die YogaWorld Mitmach-Messe findet am 25./26. Juni endlich wieder in München statt. Renommierte Yogi*nis wie Dr. Patrick Broome oder...

Sechs wichtige Mudras und ihre Bedeutung

In Mudras, den traditionellen yogischen Handhaltungen, liegt eine tiefe Kraft. Sie kann uns dabei helfen, inneren Frieden, Mut und...

Sonne essen – und in die Welt tragen

Tierische Produkte, Alkohol, Zucker? Wer Yoga praktiziert, wird früher oder später hinterfragen, was er isst und trinkt und warum....

25./26. Juni YogaWorld Mitmach-Messe

Im Juni öffnet unsere YogaWorld Mitmach-Messe im MTC in München ihre Türen: YogaWorld meets Vegan-Start-up Area! Erlebe den besonderen...
- Werbung -

Pflichtlektüre

Bhramari Pranayama – die 5 Varianten der Bienenatmung

Um an die Bedeutung der Biene für Mensch und...

Seelennahrung: Geniale Schokobällchen

Liana Werner-Gray schreibt auf ihrem Blog The Earth Diet...

Das könnte dir auch gefallen
Unsere Tipps