Katzenbuckel-Variante gegen Verspannungen im Nacken

Der Winter ist da und mit ihm nasskaltes Wetter, fröstelnd hochgezogene Schultern und ein verspannter Nacken. Wie du dennoch locker und geschmeidig bleiben? Indem du die Faszien deiner Armrückseiten verwöhnst. Diese Übung löst Verspannungen im Schulter- und Nackenbereich, hilft gegen Kopfschmerzen, kann Schulterbeschwerden lindern.

Gerade wenn die Tage kälter werden, neigen wir häufig zu Verspannungen im Nacken- und Schulterbereich. Der Körper ist noch nicht so richtig bereit, sich auf die Kälte einzustellen und das Fasziengewebe zieht sich schneller zusammen als sonst. Umso wichtiger ist es jetzt, dass wir dem Gewebe Wärme spenden und dafür sorgen, dass es geschmeidig bleibt. Kleine Übung – große Wirkung: Wie so häufig liegt auch bei dieser Übung das Geheimnis gerade in ihrer Einfachheit. Manchmal lösen sich Beschwerden so viel zuverlässiger als mit komplexen Haltungen.

Lies auch: Löst Verspannungen – der verdrehte Drehsitz

Gerade deshalb ist der Katzenbuckel meine Lieblings-Faszienübung: Sie ist simpel und sehr effektiv. Allerdings stelle ich dir hier eine Variante vor, die ein wenig anders ist als die klassische, die du sicher kennst. Indem wir die Handrücken statt der Handflächen aufsetzen, erreichen wir eine tiefe Dehnung der rückwärtigen Faszienlinien der Arme. Der Hintergrund: Wenn die Schultern sich hart wie Stein anfühlen, dann liegt das sehr wahrscheinlich daran, dass diese Faszienlinie an Flüssigkeit verloren hat. Dass wir das nicht so sehr in den Armen, sondern im Schulter- Nackenbereich spüren, liegt daran, dass die Armlinie in die Faszienhülle des Kapuzenmuskels übergeht, der wie die Kapuze eines Pullovers über dieser Körperregion liegt. Und genau wie ein zu heiß gewaschener Pullover kann sich seine Faszie auch zusammenziehen.

Dabei ist Kälte nur einer der Auslöser: Auch Bewegungsmangel und Stress sind oft mit im Spiel. Nur gut, dass sich unsere Faszien – anders als verwaschene, verfilzte Wolle – auch wieder regenerieren können. Mit diesen wärmenden, dehnenden und nährenden Katzenbewegungen bringst du dein Gewebe hoffentlich wieder zum wohligen Schnurren.

VERLAUF DER

RÜCKWÄRTIGEN ARMLINIEN

Sie beginnen bei den Fingern, ziehen sich über die komplette Rückseite der Arme bis nach hinten in den Rücken, wo sie den kompletten oberen Rücken, Schulter- und Nackenbereich auskleiden.

Fitte Faszien: Katzenbuckel Variante

Faszienyoga Katzenbuckel Amiena Zylla
Amiena Zylla im “Katzenbuckel” – Foto: Susann Schramke
  1. Beginne im Vierfüßlerstand, die Knie unter den Hüften, die Zehen aufgestellt und die Hände unter den Schultern. Die Fingerspitzen zeigen nach vorn.
  2. Lege eine Hand um, sodass der Handrücken auf der Matte aufliegt und die Fingerspitzen zum Knie zeigen. Wenn sich das gut anfühlt, dann lege die zweite Hand ebenfalls um. Anderenfalls übst du einseitig und dosierst den Druck auf die umgelegte Hand mithilfe der anderen.
  3. Runde behutsam deinen Rücken, dabei legst du den Fokus auf den oberen Rücken. Stelle dir vor, wie sich deine Schulterblätter gen Himmel und nach außen weiten.
  4. Ziehe das Kinn zum Brustbein, schiebe die Handrücken wenn möglich etwas fester gegen den Boden und forme mit dem oberen Rücken einen maximalen Katzenbuckel. Dabei ziehst du deine Schultern weg von den Ohren. Halte diese Position ruhig atmend etwa 30 Sekunden lang. Wenn du mit nur einer umgelegten Hand geübt hast, wiederholst du die Übung anschließend mit der anderen.

Tipp:
Wiederhole die Übung noch einmal und bringe ein wenig Bewegung hinein: Stelle dir einen Faden vor, der zwischen den Schulterblättern an deiner Brustwirbelsäule befestigt ist. Wippe mit kleinen, impulsartigen Bewegungen nach oben, als ob jemand immer wieder an der Schnur zieht.

Hilft auch gegen Kopfschmerzen: Die stehende Katze

Fragen oder Anregungen?
Dann findest du mich hier: amienazylla.com & instagram.com/amienazylla

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

#93 Der keltische Jahreskreis: Leben im Rhythmus der Natur – mit Beate Tschirch

So nutzt du das alte Wissen unserer Ahnen für dein persönliches Wachstum Der keltische Jahreskreis mit seinen Festen ist mit...

Easy Ayurveda Detox für Zuhause

Der Frühling steht vor der Tür – die klassische Jahreszeit zum Entgiften. Hast auch du das Bedürfnis nach einem...

“Fest verwurzelt und präsent” – Traumasensible Praxis mit Hala Khouri

Eine "traumasensible" oder auch "traumainformierte" Herangehensweise wird auch im Yoga immer bedeutsamer. Hala Khouri ist eine Pionierin auf diesem...

Das neue Heft ist da! Titelthema “Verbundenheit”

Das neue YOGAWORLD JOURNAL ist ab sofort im Handel und als Online-Ausgabe erhältlich – ganz einfach, ohne Papier, ohne...

Hotel-Tipp für Yogi*nis: Exklusive Retreats an Siziliens Mittelmeerküste

Suchst du auch nach einem Ort, an dem du deine innere Ruhe finden und deine Yogapraxis vertiefen kannst? Das...

#92 Yoga als Therapie Teil 2: Tiefer Einblick in eine ganzheitliche Praxis – mit Dr. Ronald Steiner

Die praktische Anwendung von Yogatherapie und ihr Verhältnis zur Schulmedizin In der Fortsetzung unserer Reise in die Welt der Yogatherapie...

Pflichtlektüre

Dr. Ronald Steiner: 4 Übungen für eingeklemmte Handnerven

Diese yogatherapeutische Übungsreihe von Dr. Ronald Steiner verhilft einem eingeklemmten Handnerv in seiner Bahn zu einem leichten Schlittern. Das...

Somatic Yoga – von innen nach außen

Somatic Yoga legt den Fokus auf die innere Erfahrung – eine besonders achtsame, kontemplative Praxis, die dir helfen kann,...

Das könnte dir auch gefallen
Unsere Tipps