Lebe deinen Seelenplan und spüre deinen unendlichen Flow

Deine Seele ist so viel mehr als ein perfekt organisiertes Leben. Deine Seele will strahlen, sich ausdrücken, dein ganzes Potenzial an die Oberfläche bringen. Damit du strahlst. Damit du deine Seele strahlen lässt. Und dieses innere Strahlen spürst du in deinen Meditationen, im Yin Yoga und im Shavasana. In diesen Momenten bist du eins mit dir und du spürst die Unendlichkeit deiner Seele. Wenn du dieses Gefühl jeden Tag und jede Stunde aufrecht erhalten kannst, dann bist du im Flow. Und das ist möglich.

Wie oft vergessen wir unser tägliches Meditieren oder verschieben wir unsere Yogastunde, weil etwas dazwischen gekommen ist? Wie oft stellen wir die Arbeit an die erste Stelle statt unser Wohlfühlprogramm? Wäre es nicht wunderschön, wenn wir jeden Tag einfach in Balance sind und durch dieses im Flow sein alle Aufgaben leicht von der Hand gehen und Stress wie durch Zauberhand aus unserem Leben verschwindet?

Deine Seele hat ihre eigene Magie. Spürst du sie schon? Kennst du dein Seelenpotenzial schon? Deine Seele hat sich für dieses Leben etwas Wunderschönes für dich ausgedacht. Ein Abenteuer. Einen Freudentanz. Tränen und Lachen. Liebe und Streit. Hinfallen und Tanzen. Was, wenn dein Leben genauso aufregend wie ein Hollywoodfilm ist? Oder gar aufregender? Und wieso sollte sich deine Seele etwas Langweiliges für dich ausgesucht haben? Das würde ja gar keinen Sinn machen. Es ist an der Zeit zu entdecken, was deine Seele tanzen lässt.

So erkundest du deinen Seelenplan

Wenn du den Mut hast in die Tiefe deines Herzens zu schauen, dann erkennst du all das, was dich ausmacht. Deine wunderschönen Gaben und Talente, deine vielleicht noch nicht ganz verheilten Verletzungen und all die Träume, die du mit in dieses Leben gebracht hast. Eine tiefe und liebevolle Ehrlichkeit zu sich selbst ist ein wunderbarer Weg deinen Seelenplan zu erkunden. Wenn du bereit bist deine sogenannten “Abgründe” zu erkunden, wirst du auch deine unglaublich schönen Talente und Geschenke des Lebens erkennen. Wir sind immer alles. Yin und Yang. Ebbe und Flut. Geben und Nehmen. Laut und leise. Zeit alle Töne in dir zu hören und zum Schwingen zu bringen.

Keine Angst vor dem “wahren Sein”

Manchmal braucht es etwas Mut dich selbst so zu sehen wie deine Seele dich erschaffen hat. Vielleicht hat dein Ego etwas Angst, dass dich dein “wahres Sein” überfordern könnte, dich nötigen würde deinen Job zu wechseln, einen neuen Partner zu wählen und einfach alles über den Haufen zu werfen. Und ja, manchmal mag das im Zuge der Selbstliebe und Selbstverwirklichung passieren. Doch wann immer das passieren würde, würde auf dieser Reise etwas unendlich viel Schöneres auf dich warten. Und wer sagt denn, dass zum Leben deines Seelenplanes drastische Massnahmen nötig wären?

Dein persönlicher Seelenweg

Meist leben wir zu einem großen Teil schon im Einklang mit unserem Seelenplan. Wann immer du das Glück und die Freude in dir spürst, erkennst du, dass dein Leben so verläuft wie du es dir gewünscht hast. Wo immer dich die Freude für eine Weile verlässt, weißt du, dass dieser Weg so wie du ihn gerade gehst nicht ganz der richtige für dich ist. Und so führt dich dein Herz durch Freude und die Abwesenheit von Freude immer zurück auf deinen ganz persönlichen Seelenweg. Mehr ist gar nicht zu tun als auf dein Herz zu hören und deine Gefühle zu achten.

Die Hüllen fallen lassen und dein schönstes Selbst erkennen

Zum leben deines Seelenplan braucht es meist etwas Mut. Wenn dir alles in den Schoß fallen würde, würdest du dich etwas langweilen. Deine Seele liebt das Abenteuer – auch wenn dieses für jede Seele ganz individuell aussieht. Wenn einmal nicht alles glatt läuft, dann ist es eine wunderbare Chance dich neu zu entdecken, mehr über dich selbst zu lernen und dich wieder mehr mit deiner inneren Weisheit zu verbinden. In dem Moment, da du dich so annimmst wie du bist, bist du im Flow. Dein Leben gestaltet sich dann für dich und es mag so aussehen als flöge dir alles einfach zu. Doch in Wahrheit gestaltest du dir diesen Flow selbst – indem du in einer wunderschön entspannten und in dir ruhenden Energie bist. Deshalb ist auch unsere tägliche Meditations- und Yogapraxis so wichtig. Beides hilft uns diesen inneren und äußeren Flow aufrecht zu erhalten. Und wenn wir mal aus unserem Flow gerutscht sind, bringt uns eine einzige Yogastunde so schnell wieder zurück. Vielleicht möchtest du auch mit einem Yoga-Video üben?

Sorge bewusst für Freude

Wann immer du diesen Flow fühlst, bist du auf deinem Seelenweg. Denn dieses Gefühl beschreibt eigentlich nur, dass du das, was du tust liebst und dass das, was passiert dir Freude bereitet. In Momenten des Flows lebst du
komplett im Einklang mit deiner Seelenaufgabe. Und diese Momente erfüllen dich mit einer tiefen Ruhe und Liebe. Keiner kann sie dir schenken, du erschaffst dir diese Momente selbst. Ob allein oder mit anderen. Du kannst sie jeden Tag erleben. Wie? Indem du auf die Gefühle achtest, die dein Herz durchfluten und indem du bewusst für Freude sorgst!

Zeige dich in all deinen Facetten

Deine Un-Perfektheiten machen dich besonders. Erlaube dir dich anderen genau so zu zeigen, wie du bist. Du bist in all deinen Facetten wunderschön und liebenswert. Wenn du aufhörst dich zu verstecken, dann können andere dich in deiner ganzen Schönheit wahrnehmen und du ziehst genau die Menschen in dein Leben, die ideal zu dir passen – als Freunde, als Partner, als Kunden und als Wegbegleiter. Hab den Mut dich anderen zu zeigen. Deine Seele hat dich genau so erschaffen wie sie es für richtig und gut und perfekt erachtet hat, um das Leben zu erleben, das es dieses Mal zu erfahren gibt. Wenn du Teile deiner Selbst versteckst, verpasst du einen großen Teil an Freude und Liebe. Sei mutig: Strahle!

In meinem SHINE Podcast, den du unter anderem auf Spotify findest, kannst du dir viele große und kleine Tipps anhören wie du dein Strahlen in die Welt bringst, wie du den Mut findest du selbst zu sein und wie du dich mit deinen Herzenswünschen verbindest und sie wahr werden lässt.

Die Liebe in dir kennt den Weg

Vielleicht fragst du dich nun, wie das mit der Freude und dem Finden des Seelenwegs gehen soll. Du musst diesen Weg nicht finden. Du musst diesen Weg zulassen. Hier greift das weibliche Element des Fließens, des sich Hingebens und des puren Seins. Wann immer du spürst “ahh, das fühlt sich gut an” zeigt dein Herz dir, dass dies Teil deines Weges ist. Wann immer du in deinem Herzen Widerstand oder Zögern verspürst, ist der Weg nicht ganz ideal. Hör auf dein Herz.

Dein Herzchakra hat so eine enorme Power, öffne dich im Vertrauen und dein Weg findet dich. Er ist nicht zum Suchen gedacht, sondern er zeigt sich von ganz alleine. Auf Divine-Glow.com kannst du dir eine Meditation zur Verbindung mit deiner inneren Weisheit herunterladen. Vertraue. Lache. Liebe. Dein Seelenweg ist ein Weg der Freude. Geniesse jede Etappe. Auch die Stolpersteine. Das sind die Etappen über die du später so viel lachen wirst. Aus der Dankbarkeit und Gewissheit heraus, dass du deinen Weg gefunden hast und ihn im Vertrauen gehst.


Kati Gehres

Kati Gehrés ist Authenticity Coach und Buchautorin von “SHINE – A Manifestation Guide to Love, Passion & Abundance”. Mit dem SHINE Your Inner Light Konzept von Divine Glow hat sie über 16.000 Menschen auf dem Weg zum Inneren Strahlen unterstützt. Mehr auf www.divine-glow.com.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Das Neueste

Aus yogischer Sicht: Was ist überhaupt Energie?

Dass hinter dem Thema Energie sehr viel mehr steckt als Strom aus der Steckdose und Atomausstieg,...

Satsang Kolumne: Wie du dich von destruktiven Mustern befreist

Satsang kommt aus dem altindischen Sanskrit und bedeutet: Sich in der Wahrheit treffen. Traditionell wurde der Begriff...

Relax! Yoga-Übungen am Arbeitsplatz mit Yoga@Work

Du bist am Arbeiten und hast nicht genügend Platz, Zeit oder Motivation für ein paar Yoga-Übungen? Trotzdem...

Mond und Yoga: Welche Verbindung besteht?

Mond und Yoga: Die Meinungen einzelner Yogalehrer gehen in Sachen Mond und Yoga auseinander: Spielt der Mond nun eine...
- Werbung -

Mitmach-Video: Atem-Meditation und Asanas für Kinder

Auch die Kleinsten können zur Ruhe kommen, wenn wir ihnen ein wenig dabei helfen. Yoga und Meditation...

Ayurveda-Lehre: Verlieren Frauen ihre Weiblichkeit?

Laut Ayurveda sollen Frauen ihr Leben mehr genießen und weniger arbeiten. Doch wie bitte passt das zum Bild einer...
- Werbung -

Pflichtlektüre

Mond und Yoga: Welche Verbindung besteht?

Mond und Yoga: Die Meinungen einzelner Yogalehrer gehen in...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenEmpfohlen
Unsere Tipps