Montags-Mantra: Fasten, Verzicht oder Freiheit?

Kein Fleisch essen, keinen Kaffee trinken, auf Milchprodukte verzichten, nicht rauchen, keinen Alkohol trinken … wie weit gehen Sie für die eigene Gesundheit und die Moral? Und wo bleibt da der Spaß?

Es kommt wie immer ganz auf die Einstellung und das Ziel an, das beim Verzicht gesetzt wird. Wenn der Verzicht nur des Verzichtes wegen ausgeübt wird, kann so eine Abstinenz oder eine Fastenzeit ganz schön hart sein. Es sollte aber vielmehr im yogischen Sinne darum gehen, sich selbst einmal ganz genau zu beobachten, Automatismen zu entlarven, Verhaltensmuster aufzuklären und nicht mehr zu nehmen, als benötigt.


„Jemand der sich auf das beschränken kann, was er braucht und was ihm zusteht, fühlt sich sicher. Ein solcher Mensch findet Zeit zum Nachdenken und Meditieren und wird so vollkommenes Verständnis von sich selbst gewinnen.“

Patanjali, Yoga Sutra 2.39


Fotoquelle: unsplash.com

Das Neueste

Vergiss Multitasking: Meditation für mehr berufliche Zufriedenheit

Kurzarbeit, Homeoffice, Kündigung oder Überlastung: In den letzten Monaten mussten sich die meisten Menschen gründlich umstellen. Vieles ist jetzt...

Die schönsten Mantras zum Weltyogatag

Am Weltyogatag am 21. Juni wollen wir Hoffnung verbreiten und Liebe in die Welt tragen. Und nichts bringt dein...

Weltyogatag: Was Yogi*nis noch üben müssen

Heute ist Weltyogatag. Zeit, dass wir uns darauf besinnen, was Yoga wirklich bedeutet. Stephanie Schauenburg, Chefredakteurin des Yoga Journals,...

Yogapraxis zum Weltyogatag: Komm zur Ruhe

Der 21. Juni wurde von den Vereinten Nationen zum offiziellen und internationalen "Weltyogatag" erklärt. Was liegt da also näher...

Pancha Mahabhuta: So verbindest du dich mit den 5 Elementen

In der indischen Kultur und besonders im Ayurveda spricht man von fünfElementen, den Pancha Mahabhutas. Sie sind in allen...

Outdoor Yoga: 5 Tipps für das Üben im Freien

Der Sommer ist da: Jetzt drängt es uns mit Macht ins Freie – denn die Natur gibt uns Kraft...
- Werbung -

Pflichtlektüre

Die schönsten Mantras zum Weltyogatag

Am Weltyogatag am 21. Juni wollen wir Hoffnung verbreiten...

Pancha Mahabhuta: So verbindest du dich mit den 5 Elementen

In der indischen Kultur und besonders im Ayurveda spricht...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenEmpfohlen
Unsere Tipps