Vanessa Winterberg

Emotional Release

Wir verbinden in 45 min. die Wirkung von Hüftöffnern und Rückbeugen. Befreie Dich von altem Ballast und gewinne neue Kraft für die Herausforderungen Deines Lebens. In dieser sanften sequence für alle level verbinden wir befreiende, hüftöffnende Asanas mit sanften Rückbeugen, die Mut und Selbstvertrauen stärken.

Mein Yogaweg reicht in seinen Anfängen zurück bis in die Kindheit. Meine Grossmutter praktizierte Yoga und brachte mir spielerisch die grundlegenden Asanas bei. Ich wurde schon früh im Leben mit dem Verlust geliebter Menschen konfrontiert, erlebte aber auch ein familiäres Umfeld, das darauf nicht mit Abwehr reagierte. Vielmehr wurde die spirituelle Idee von Leben und Tod als ein integrativer Teil des Lebens betrachtet. Hierdurch entwickelte ich früh ein Interesse an philosophischen Fragen. Ebenso liegen hier die Wurzeln meines Yogaweges.

Ich studierte zunächst Philosophie und Geschichte, dann Rechtswissenschaften. Zwischen 2004 und 2009, kamen meine Tochter und mein Sohn zur Welt und ich beendete mein Studium. Während ich juristisch tätig war wuchs in mir mehr und mehr der Gedanke, meine Liebe zum Yoga irgendwann einmal zum Beruf werden zu lassen.

Fernab von der Idee eines reinen “Wohlfühl-Yoga” bin ich überzeugt, dass Yoga segensreiche Wirkung in Therapie und Heilung von körperlichen vor allem auch psychischen Problemen entfalten kann. Elementar für meine Auffassung von Yoga ist der Gedanke, dass wir auf der Matte Qualitäten unseres Empfindens erleben, die wir von der Matte mit in unser alltägliche Leben transportieren können. So ist Yoga unter anderem ein Werkzeug das uns hilft die Herausforderungen des Lebens mit Gelassenheit zu bewältigen.

In 2016 machte ich meine Ausbildung zur Vinayasa Yogalehrerin. Ich unterrichte einen fließenden Vinayasa-Yoga mit Schwerpunkt auf Energiearbeit und Meditation. In der Zukunft möchte ich meine Arbeit ausserdem weiter im Bereich des des psychotherapeuthischen Yoga vertiefen.



Vanessa auf der Yoga World in Düsseldorf:
Sonntag, 15. Oktober 2017 // 15:15 – 16:00 Uhr // Emotional Release // Ganesha Yogaspace


 

Vorheriger ArtikelAtalay Baysal
Nächster ArtikelClaudia Gonzalez

Das Neueste

Sommer-Rezepte: Super gesund und kühlend von innen

Frisch und gesund heißt die Devise für die sommerliche Ernährung. Mit vier einfachen Tipps gelingt dir das ganz einfach....

Free Flow Playlist mit Hippie Vibes

Chillige Klänge, sanfte Rhytmen, Sonne im Herzen: Mit dieser Free Flow Playlist kannst du die Sommertage und...

Hatha Yoga Styleguide: Der Unterschied zu Hatha Flow

Was ist eigentlich Hatha Yoga? Wodurch zeichnet sich diese spezielle Yogapraxis konkret aus? Und was ist der...

Welche Musik zu welcher Asana? Die heilende Kraft der Klänge

Wenn man sich dafür entschieden hat, Musik im Yogaunterricht zu spielen, braucht man für die richtige Auswahl vor allem...
- Werbung -

Satsang-Kolumne: “Kann ich anderen bei Selbstliebe helfen?”

Satsang kommt aus dem altindischen Sanskrit und bedeutet: Sich in der Wahrheit treffen. Traditionell wurde der Begriff...

Do It Yourself: Kokos-Kosmetik

Wer hat die Kokosnuss...? Wir haben sie geklaut und zwei sommerlich frische und wunderbar pflegende Kosmetikrezepte zum Selbermachen daraus...
- Werbung -

Pflichtlektüre

Filme und Dokus, die Yogis lieben

Yoga abseits der Matte: Das lässt sich...

Macht Meditation uns zu besseren Menschen?

Seien wir mal ehrlich: Leute, die Yoga...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenEmpfohlen
Unsere Tipps