Burger aus Linsen und schwarzen Bohnen

Sommer, Sonne, Grillsaison – wir freuen uns auf leckere Veggie-Burger, wie diesen! Biss, Würze und Nährwert sind die Hauptargumente für diesen wunderbaren Burger. Dazu passen knackig-würziger Rucola, sauer eingelegter Rotkohl und ein leichtes Guacamole-Dressing.

Rezept für 8 Bratlinge

--Werbung--

Zutaten:
1 Tasse grüne Linsen ++ 2 EL Olivenöl, plus extra Öl zum Braten ++ 1 mittelgroße Zwiebel, fein gehackt ++ 1 Paprika, fein gewürfelt ++ ½ Tasse Maiskörner ++ 2 Knoblauchzehen, fein gehackt ++ 2 Dosen schwarze Bohnen (je 400 g), abgetropft ++ ½ Tasse gekochte Edamame (ohne Hülse) ++ 400 g fester Tofu, abgetropft und gehackt ++ ½ Tasse Semmelbrösel ++ ½ Bund frischer Koriander, gehackt ++ 2 EL gehackte milde Chili, geröstet ++ 2 TL Salz ++ je 1 TL Kreuzkümmel-, Koriander- und Kurkumapulver ++ ½ TL Cayennepfeffer

Zubereitung:

1 Kochen Sie die Linsen etwa 20 Minuten lang in reichlich Wasser, bis sie sehr zart sind. Lassen Sie sie gründlich ab­tropfen und auskühlen.
2 In der Zwischenzeit erhitzen Sie in einer Pfanne das Öl auf mittlere Temperatur. Darin braten Sie Zwiebel, Paprika, Mais und den Knoblauch etwa 5 Minuten lang an, bis das Gemüse weich ist.
3 Zerkleinern Sie die gekochten Linsen, eine Dose schwarze Bohnen und die Edamame in einem Mixer zu einem groben Püree. und vermengen Sie sie in einer großen Schüssel mit dem gebratenen Gemüse, der zweiten Dose Bohnen und den übrigen Zutaten.
4 Bedecken Sie die Schüssel und stellen Sie die Mischung mindestens eine Stunde lang kalt. Dann verreiben Sie etwas Öl in Ihren Handflächen und formen acht feste Bratlinge. Legen Sie die Bratlinge auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech oder mehrere Teller und stellen Sie sie nochmals mindestens eine Stunde lang kalt.
5 Grillen oder braten Sie die Burger etwa 5 Minuten lang bei hoher Temperatur von beiden Seiten, bis sie zart und knusprig sind. 

 

Mehr Rezepte, Tipps und tricks zu leckeren fleischlosen Burgern hat John Grossman in seinem Erfahrungsbericht und 8 Tipps für die gelungene Veggie-Burger zusammengefasst!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Das Neueste

Die vier Wege des Yoga: Karma, Jnana, Bhakti und Hatha

Yoga ist viel mehr ist als die körperlichen Übungen. Traditionell gesehen ist das Ziel Moksha. Die Erlösung...

Ayurvedische Herbstrezepte

Ayurveda_to_go Der Herbst wird von der starken Energie des Vata Doshas dominiert. „Vata“ bedeutet „das, was Dinge bewegt“, setzt sich aus den Elementen Luft und Äther zusammen und steht grundsätzlich für die Bewegung im Organismus. Zeit für Erdendes!

Yoga-Playlist für deine Herbst Rituale

Der Herbst ist eine Zeit der Veränderung und des Loslassens. Diesen Wandel macht uns die Natur zur...

Geburtshoroskop: Der Plan meiner Seele – Ein Selbstversuch

Ist Astrologie nur ein Trend? Was steckt dahinter und wie viel sagen die Sterne wirklich über uns...

Warum gibt es Krankheiten? Satsang Kolumne

In der Satsang-Kolumne antwortet Dr. MoonHee Fischer, promovierte Religionsphilosophin und alternative Heilerin auf eure dringenden (Sinn-)Fragen. Schreibe...

“Detox at home”: Dein Herbst-Detox-Programm

Der Herbst ist eine Zeit des Übergangs und ein idealer Zeitpunkt für ein sanftes Detox-Programm, das Körper und Geist...
- Werbung -

Pflichtlektüre

Ayurvedische Herbstrezepte

Ayurveda_to_go Der Herbst wird von der starken Energie des Vata Doshas dominiert. „Vata“ bedeutet „das, was Dinge bewegt“, setzt sich aus den Elementen Luft und Äther zusammen und steht grundsätzlich für die Bewegung im Organismus. Zeit für Erdendes!
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenEmpfohlen
Unsere Tipps