Entdecke die Farbe der Gedanken

-Advertorial-

Wer Pläne schmieden, Ziele setzen und Visionen leben möchte, kommt nicht
umhin, sich mit sich selbst zu beschäftigen. Was ist mir wirklich wichtig, und
welcher Art von Leben widme ich meine Lebendigkeit? Motivationstrainer und
Karriereberater nutzen Kompetenzanalysen und Mentaltraining als
Erfolgsstrategien. Doch oftmals ist der Zugang zum “Bauchgefühl” das
Zünglein an der Waage wichtiger Entscheidungen. Neurobiologisch ist es
eindeutig: Wir brauchen Denken UND Fühlen in Kongruenz, um wirklich hinter
unseren Visionen zu stehen. Lass uns die Farbe der Gedanken neu entdecken.

Welche Farbe haben Deine Gedanken?

Herausfordernd ist, dass Denken und Fühlen oft nicht die gleiche Sprache sprechen. Ein nachhaltiges Glücksgefühl bleibt aus, wenn die inneren Bilder und Emotionen nicht zu unseren Konzepten passen. Während der Verstand recht langsam arbeitet und alles in die Kategorien “richtig – falsch” einordnet, sind unsere emotionalen Antworten pfeilschnell. Sie bewerten eine Situation nach “angenehm” – “unangenehm”. Die Buddhistische Psychologie ergründet durch achtsame Reflektion der sogenannten “Geistesfaktoren” unsere mentale und emotionale Konstitution. Moderne westliche Disziplinen betrachten die diffuse Ebene des Unbewussten durch Einbeziehung unserer Körperwahrnehmung einbezogen (“Somatische Marker”). Ganzheitliches Coaching bedeutet in diesem Sinne, zu lernen unsere unbewussten Bedürfnisse ans Licht zu bringen. Und auch, die Farben der Gedanken positiv zu formen. Ist Beides im Einklang, entsteht “Flow”.

Meistens sind wir “Westler*innen” nur allzu schnell mit dem Kopf dabei. Doch unser Werteglück folgt keinem Projektplan. Wirklich motiviert sind wir dann, wenn wir auch auf die Unterstützung unseres Unbewussten vertrauen können. Dieser Zugang erfolgt eher über Bilder, Symbole oder Körperwahrnehmungen als über das Aufdröseln logischer Gedanken. Verstand und Unbewusstes folgen einer komplett unterschiedlichen Funktionsweise, weshalb wir gern im Problem steckenbleiben, wenn wir nicht Beides berücksichtigen. Wird ein Bedürfnis bewusstgemacht und in Sprache gewandelt, entsteht eine rationale und emotionale Stimmigkeit. Diese kennen wir auch aus der Flow-Theorie. Mit einem solchen Lebensmotiv im Gepäck lässt sich gut reisen!

Farbe der Gedanken neu malen

Leichtigkeit und Klarheit entstehen, wenn wir unsere kreativ-emotionale Bewertung zulassen. Daraus formen wir mit Hilfe unseres Verstandes zum Beispiel ein Lebensmotiv ableiten oder auch einen Glaubenssatz sinnvoll um. Ein guter Coach ist sowohl ein guter “Gedankensortierer” als auch ein Experte für “inneres Beziehungsmanagement”. Und dazu gehört der geschulte Blick auf das Umfeld eines Menschen. Ebenso wie die spielerische Entdeckung dessen, was wir als “Selbst” verstehen. “Sva” “Veda” – das Wissen vom Selbst ist undogmatisch, freudvoll, ressourcenorientiert und positiv.

Corinna Wahl verknüpft seit 15 Jahren Erfahrungen aus verschiedenen Lebens-Welten und verbindet dabei westliche und buddhistische Psychologie. Die Übungen sind leicht durchführbar und bringen Menschen wieder in Kontakt mit ihren Bedürfnissen und Qualitäten. Dem eigenen Gemüt auf den Grund zu gehen, ist allerdings keine einmalige Angelegenheit – sondern ein lebenslanger Prozess. Ein Coaching lässt sich gut dazu nutzen, immer mal wieder einen “Boxen-Stopp” einzulegen und die innere Ausrichtung zu prüfen und positiv zu verändern. Yoga-Übende haben dabei den Vorteil, die körperliche Ebene leichter miteinbeziehen zu können. Immer geht es darum, bei der Lösungssuche neue Perspektiven zuzulassen. Gefühle und Gedanken in unterschiedliche Farben zu tauchen und dem Leben einen heilenden Anstrich zu geben.

Coaching fördert die Intuition

Zugang zu Intuition entsteht auf diese Weise spielerisch: Neben einer bewussten
Verbindung zu Bedürfnissen und Wünschen, spielt unsere Erfahrung eine wesentliche Rolle. Sind Lebensmotive einmal “erfühlt und durchdacht”, entsteht eine zuverlässige Basis. Svaveda richtet diese zwei Ebenen wieder miteinander aus: “Alignment für die Seele” und “klare Sicht für unsere Lebensziele”. Die Ausbildung “Svaveda Coaching & Mentoring” ist eine Anleitung zum Gedanken “sortieren”. Das Ergebnis sind kleine und große “Aha- Momente”, wenn alles an den richtigen Platz gerückt scheint. Für Klienten und Coaches sind das immer wieder magische Momente.

Noch mehr über die Farbe der Gedanken erfährst du im Video.

Svaveda – das Wissen vom Selbst

Als Svaveda Klient*In erlebst du, wie Du Dich selbst durch Deine Haltung und den
wohlwollenden Umgang mit allen inneren Anteilen immer wieder in die Kraft bringen kannst. Studierende in der Ausbildung erfahren eine perfekte Zusammenstellung von Übungen und Modellen aus verschiedene Traditionen. So können sie andere auf Basis eines systemischen Coaching-Prozesses begleiten und fördern. Die Ausbildung richtet sich an alle, die mit Menschen arbeiten und ihr Know-How vertiefen möchten. So können wir inmitten des Lebens wieder Freiheit, Verbindung und Selbstwirksamkeit zu generieren.

Die Anlässe für ein Coaching sind so bunt wie Corinnas Erfahrungswelten. Als junge Frau
war sie mit eigenem Tonstudio und Bandprojekten viele Jahre als Sängerin erfolgreich. Die diplomierte Wirtschafts-Anglistin entschied sich dann für eine Karriere in der
Weiterbildung und ist seit 2003 Führungskraft an einer privaten Hochschule. Yoga und Buddhismus fanden so einen guten Nährboden, um in Konzepte zu fließen, die seit vielen Jahren in die Retreats und Yogalehrer-Ausbildungen des TimoWahl Yoga Studios (Frankfurt) einfließen. Mit Svaveda Coaching & Mentoring gibt es seit 2020 nun endlich eine eigene Ausbildung, die unabhängig von Yoga gebucht werden kann.

Svaveda Coaching & Mentoring

Neugierig geworden? Die nächste Ausbildung startet im September 2021. Mehr
Informationen zu Ablauf und Inhalten sowie Zugang zum Schnupperworkshop am 18. September 2021 findest du auf der Homepage. Ebenso findest du im kostenfreien Svaveda Booklet eine Anleitung um deinen Superhelden und deine Super-Ressource zu finden! Starte noch heute deine Heldenreise. Im Gepäck: Eine große Portion Motivation und Deine Qualitäten.

Vorheriger ArtikelAuberginen mit Miso-Glasur
Nächster ArtikelVegetarisch (Vegetarismus)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Das Neueste

Herbstmond: 6 schöne Vollmond Rituale

Heute Nacht ist Vollmond – genauer gesagt sogar Herbstmond. Der letzte Mond des Sommers läutet damit ab dem 22....

Dr. Ronald Steiner: Alignment Cues für Utthita Trikonasana

In der „gestreckten Dreieckshaltung“ formt der Körper mehrere ineinander stehende annähernd gleichseitige Dreiecke. Energetisch gesehen transformieren wir dabei Energie...

Der fröhliche Hund

Wenn du deinen Serotoninspiegel in den Herbst- und Winter-Monaten noch ein bisschen mehr pushen möchtest, dann hätte unsere Asana-Kolumnistin...

3 Schlüsselelemente von Affirmationen

Nutze die Kraft deiner inneren Stimme - aber richtig. Wie genau, zeigt die Psychotherapeutin Sarah Crosby in ihrem neuen...

Adaptogene: So helfen die Pflanzenwirkstoffe gegen Stress

Schon mal von Adaptogenen gehört? Dann wird es jetzt aber Zeit! Diese besonderen Pflanzenwirkstoffe können helfen, Stress nachhaltig abzubauen:...

Mini Practice zum Aufstehen: Get up, stand up!

Eine einfache, aber effektive Gesundheitsmaßnahme: Aufstehen!
- Werbung -

Pflichtlektüre

Herbstmond: 6 schöne Vollmond Rituale

Heute Nacht ist Vollmond – genauer gesagt sogar Herbstmond....

Dr. Ronald Steiner: Alignment Cues für Utthita Trikonasana

In der „gestreckten Dreieckshaltung“ formt der Körper mehrere ineinander...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenEmpfohlen
Unsere Tipps