Margot Rasshofer

Kinderyoga ist eine Form der Bewegungserziehung mit bestimmten Körperübungen (asana) aus dem klassischen Yoga, die dem Alter und Wesen der Kinder entspricht und die Kinder in ihrer Entwicklung fördert. Ein Kinderyogakurs unterscheidet sich daher von einem Erwachsenen-Yogakurs dadurch, dass die Kinder die Körperübungen in spielerischen, nachahmenden Tierstellungen, empfindungsfreudigen Blumenübungen und die Jugendlichen die Übungen in spannkräftigen Dehnübungen zum Ausdruck bringen.

Diese Kinderyoga-Übungsweise orientiert sich an den ganzheitlichen Entwicklungsprozessen der Kinder und wird aus diesem Grunde ganz anders aufgebaut als der Yoga für Erwachsene.

Margot & Siegfried Rasshofer betreiben gemeinsam ab März eine Yoga- & Kinderyogaschule in Bad Liebenzell.

Webseite: www.kinderyoga-heute.de


Erleben Sie Margot Rasshofer auf der Yoga World 2017 in Stuttgart:
Freitag, 21. April 2017 //12:45-13:30 Uhr // „Kinderyoga kindgemäß – auf Grundlage der ganzheitlichen Entwicklungsprozesse“// Vortragsraum
Freitag, 21. April 2017 // 15.30-16.15 Uhr // Wie sehen Tiere und Blumen im Kinderyoga aus? // Ganesha Yogaspace

 

Vorheriger ArtikelSusanne Klaus
Nächster ArtikelBarbara Kündig

Das Neueste

Mit Ayurveda durch den Winter

Draußen ist es bitterkalt, drinnen ist es warm und die Luft trocken: Jetzt sind wir anfällig für Erkältungen, Infekte...

Black Friday? Nein, heute ist Circular Monday!

Zum vierten Mal in Folge findet der nachhaltigste Montag des Jahres statt, der Montag vor dem Black Friday: Circular Monday,...

Hummus aus Rote Bete und Granatapfel

Leuchtend rote Granatapfelkerne und intensive Rote Bete geben diesem Rezept seine unvergleichliche Farbe. Mach es dir daheim gemütlich und...

Übungen für eine heilende Atmung von Roland Steiner

Eine tiefe, bewusste Atmung beruhigt nicht nur die Nerven, sie kräftigt auch die Muskulatur. Sie entlastet die gerade Rückenmuskulatur,...

Kinderyoga: Eine spielerische Sequenz aus der Natur

In dieser kleinen Kinderyoga Sequenz erklärt Yogalehrerin Maja wie die saubere Luft zum Atmen entsteht und wieso es so...

Warte nicht auf Morgen: Warum du im JETZT leben musst

Monatelang im Krisenmodus und jetzt? Wann wird es endlich besser? Wann hört Corona endlich auf und wann bekommen wir...
- Werbung -

Pflichtlektüre

“Namasté”: Was bedeutet das eigentlich?

Die Geste Namasté steht für die Überzeugung, dass sich in jedem Menschen ein göttlicher Funke befindet - und zwar im Herz-Chakra. Wenn wir sie ausüben, würdigt unsere eigene Seele damit die Seele unseres Gegenübers.

Kinderyoga: Eine spielerische Sequenz aus der Natur

In dieser kleinen Kinderyoga Sequenz erklärt Yogalehrerin Maja wie...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenEmpfohlen
Unsere Tipps