Montags-Mantra: Mauer oder Brücke

464
Auf meinem Weg – Bild via Unsplash
Auf meinem Weg – Bild via Unsplash

Das Leben wird oft auch als Weg bezeichnet. Und im Grunde genommen, ist es ja auch genau das. Eine ständige Entwicklung, die nicht immer geradlinig und einfach ist. Jeder Weg ist auch mal kurvig, steil oder steinig. Jeder Weg verändert sich ständig und nimmt auch mal eine unerwartete Biegung. Doch warum sollte das schlimm sein?

Schlimm wäre es, wenn wir schon genau wüssten, wie unser Weg verlaufen wird. Welchen Antrieb hätten wir, weiterzugehen, wenn wir ohnehin schon wüssten, was auf uns zukommt? Wir würden unangenehme Pfade fürchten oder auf erfreuliche Situationen so schnell zueilen, dass wir den Weg dazwischen vernachlässigen würden. Denn auch die schlechten Zeiten gehören dazu. Steckst du gerade in einer schwierigen Phase, gibt das Leben dir nur die Möglichkeit, daraus zu lernen. Jede Krise und jedes Problem bringt auch eine neue Erfahrung mit sich, an der du wachsen kannst und die dich stärken wird.

Lasse dich also nicht von Steinen auf deinem Weg abbringen. Es liegt an dir, ob du daraus eine Mauer oder eine Brücke baust. Gehe einfach weiter, bleibe achtsam und nehme all das Kostbare auf, was das Leben zu bieten hat. Schließlich hat jeder nur einen Weg.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here