Mit Human Design deine Energie verstehen lernen

Aus diesen ganzen Informationen entsteht die sehr individuelle Lebenschart, die die Einzigartigkeit von jedem Menschen aufzeigt – so einzigartig, dass es über 2 Milliarden verschiedene Charts gibt! Human Design kann in all seinen Facetten unglaublich komplex sein. Aber es gibt einige Informationen, die wie ein Schlüssel fungieren und uns sofort praktische Informationen liefern, die wir im Alltag anwenden können.

Dein Einstieg ins Human Design – so klappt’s mit den 3 Schlüsseln

Wie kannst du nun in Human Design einsteigen und deine Chart kennenlernen, ohne dich in den Tiefen der Informationen zu verzetteln und zu verlieren? Im Human Design gibt es drei Elemente, die ich auch gerne als die drei Schlüssel im Human Design betitle. Diese drei Elemente sind dein Einstieg, egal an welcher Stelle du in deinem Human Design-Experiment stehst und wie tief du schon eingetaucht bist, du wirst immer wieder auf diese drei Schlüssel zurückkommen. Somit sind dies die ersten und auch wichtigsten Informationen, die du von deiner Lebenschart ablesen kannst und die dich immer wieder zu deiner Energie zurückführen.

Zu diesen drei Elementen der Chart zählt dein Human Design-Typ, die Strategie, deine Autorität und dein Profil. Im ersten Moment denkst du dir sicher, dass dies doch vier Elemente sind, doch dein Human Design-Typ und deine Strategie sind untrennbar miteinander verbunden, weshalb ich diese im Kontext zu einem Element zusammenfasse.

Der Human Design-Typ & die Strategie – deine Grundenergien

Der Human Design-Typ ist deine Grundenergie und deine Konstitution, die dein Sein umfassend beschreibt. Insgesamt gibt es fünf Human Design-Typen: Manifestor, Generator, Manifestierender Generator, Projektor und Reflektor.

Jeder dieser fünf Typen bringt unterschiedliche Energien mit und dementsprechend auch eine andere Strategie. Die Strategie beschreibt, wie du dem Leben und anderen Menschen begegnest und wie deine Energie am besten fließt. Sie ist, wie schon erwähnt, untrennbar mit dem Typ verknüpft und hilft dir ein Leben im Einklang mit deiner Energie zu führen.

Die Human Design-Typen & Strategien im Überblick

  • Manifestor – Impulsen folgen, initiieren & andere darüber informieren
  • Generator – auf Möglichkeiten reagieren & auf das Leben antworten
  • Manifestierender Generator – auf das Leben antworten, ausprobieren & informieren
  • Projektor – die richtigen Einladungen bekommen & Anerkennung für Gaben erhalten
  • Reflektor – durchs Leben und durch andere initiiert werden, abwarten und einfühlen (im Einklang mit dem Mondzyklus)

Dabei ist kein Typ und keine Strategie besser oder schlechter. Das Besondere im Human Design ist nämlich, dass jeder Mensch in seiner Individualität betrachtet wird und erst das Zusammenspiel der verschiedenen Energien auch das volle Potenzial auf dieser Welt ergibt.

Stephie: “Ich bin beispielsweise Generatorin und meine Energie kommt zum größten Teil aus dem Sakral-Center, dem Center für Schöpferkraft, Kreativität und Ausdauer. Es reagiert auf Impulse, die mir Freude bereiten und generiert so eine sehr langanhaltende Energie, durch die ich mit voller Kraft erschaffen kann – natürlich nur solange die Freude auch da ist.

Es sind etwa 37 Prozent der Gesellschaft Generatoren. Danach schließt sich der Manifestierende Generator mit ca. 33 Prozent, der Projektor mit etwa 20 Prozent und der Manifestor mit ca. 9 Prozent der Gesellschaft an. Die Einhörner der Gesellschaft sind sozusagen die Reflektoren, die etwa 1 % der Bevölkerung ausmachen.

Die Autorität – deine Entscheidungsweisheit

Der zweite Schlüssel ist die Autorität, oder wie ich sie gerne nenne, deine Entscheidungsweisheit, denn sie beschreibt, wie du für dich kraftvolle Entscheidungen triffst, die zu deinem Weg gehören. Insgesamt gibt es sieben Autoritäten: Emotional, Sakral, Milz, Ego, Selbst-projiziert, Mental und Lunar.

Die 7 Entscheidungsweisheiten im Überblick:

  • Emotional – Klarheit, wenn durch emotionale Wellen (Hoch und Tiefs) gegangen wird
  • Sakral – Klarheit im Moment durch Bauchgefühl (z. B. Kribbeln oder Zusammenziehen)
  • Milz – Intuitive und feinfühlige Klarheit im Moment (z. B. etwas riecht faul) 
  • Ego – Den Willen und die Kraft für etwas haben, wo das Herz bei aufgeht 
  • Selbst-projiziert – Über Entscheidungsprozess sprechen und über deine Sprache herausfinden, was auf deinen Weg gehört
  • Mental – Menschen und Umgebung beeinflussen Entscheidungsprozess (daher richtige Umgebung und Menschen wichtig) 
  • Lunar – Entscheidungsprozess im Einklang mit dem Mondzyklus und in Ruhe ausprobieren

So kannst du nun ganz getrost mit dir in den Frieden gehen, wenn Sätze wie “Schlaf doch noch eine Nacht drüber” oder “Hör auf deinen Bauch” nicht unbedingt auf dich zutreffen. Im Human Design zeigen uns die Autoritäten nämlich auf, dass es ganz unterschiedliche Arten gibt, Entscheidungen zu treffen. So benötigt die emotionale Autorität ein oder mehrere Nächte, um sich emotional darüber klarzuwerden, was sie möchte. Die Milz-Autorität spürt meist direkt, ob sich eine Entscheidung gut oder schlecht für sie anfühlt, ob etwas bis zum Himmel stinkt oder sich sicher anhört.

Manche Autoritäten, wie das Sakral und die Milz, sind spontaner, manche brauchen mehr Zeit. Zu wissen, welcher Entscheidungsweisheit wir folgen sollten, hilft dabei aufzuhören, Entscheidungen vom Außen abhängig zu machen. Durch unsere Entscheidungsweisheit lernen wir unserem ganz individuellen Entscheidungsprozess zu vertrauen.

Stephie: “Ich habe eine sakrale Autorität. Mein sakrales Feuer, wie ich es liebevoll nenne, ist mir vor einigen Jahren tatsächlich abhanden gekommen. Als ich dann wieder anfing der Freude zu folgen, dem Bauchkribbeln in mir Raum zu geben und meinem Bauchgefühl zu vertrauen, konnte ich endlich Entscheidungen treffen, die meiner Energie entsprachen.”

Das Profil – deine Persönlichkeitsanteile

Das Profil besteht aus zwei Zahlen, die sogenannten Linien, die durch einen Schrägstrich getrennt sind. Insgesamt gibt es sechs Linien, woraus in der Kombination zwölf Profile entstehen können. Das Profil steht für unsere unbewussten und bewussten Persönlichkeitsanteile und dafür, wie wir lernen und unsere Aufgabe in diesem Leben erfüllen. Es ist verbunden mit dem Stand der Sonne (Sonne = ich bin) und ist sozusagen, wie unser Sonnenzeichen in der Astrologie, ein Element was uns aufzeigt, wie wir im Kern sind. 

“Das Profil ist sozusagen dein allerliebstes Outfit, was nicht zwickt und zwackt, wenn du im Einklang mit dir bist. In ihm fühlst du dich wie du selbst und kannst dein Strahlen mit der Welt teilen”

Die erste Zahl deines Profils zeigt deine bewussten Persönlichkeitsanteile, also die, die du selbst an dir wiedererkennst und mit denen du dich eher identifizieren kannst. Die zweite Zahl repräsentiert deine unbewussten Persönlichkeitsanteile und damit Merkmale, die andere eher an dir erkennen und wahrnehmen. Du selbst lernst diese Anteile meist eher im Laufe deines Lebens kennen und wirst dir ihrer immer bewusster. 

Die 12 Profile im Überblick:

1/3 – forschende*r Abenteurer*in

1/4 – freundliche*r Forscher*in

2/4 – freundliches Naturtalent

2/5 – heldenhaftes Naturtalent

3/5 – heldenhafte*r Abenteurer*in

3/6 – einflussreiche*r Abenteurer*in

4/1 – forschende*r Freund*in

4/6 einflussreiche*r Freund*in

5/1 – forschende*r Held*in

5/3 – talentierte*r Held*in

6/2 – talentiertes Vorbild

6/3 – abenteuerlustiges Vorbild

Ich habe jedem der zwölf Profile einen zweiteiligen Namen gegeben, der die Eigenschaften, die dahinter verborgen liegen, meinen Erfahrungen nach treffend zusammenfassen. Dahinter verstecken sich natürlich noch tiefere Informationen. Doch so bekommst du einen ersten Einblick, welche Merkmale die jeweiligen Profile mitbringen. 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

#104 Kosmische Einflüsse: Die Verbindung von Astrologie und Yoga – mit Antonia Langsdorf

Wie das Sternenwissen deine spirituelle Reise bereichern und vertiefen kann Die Astrologie widmet sich der Interpretation der himmlischen Konstellationen, also...

Yoga und Astrologie: Astrologische Zyklen für die Praxis nutzen – von Antonia Langsdorf

Die Astrologie lässt sich auf verschiedene Arten mit Yoga verbinden. So kann man sich zum Beispiel bei den Yogaübungen...

BEWUSST SEIN – Achtsamkeitstage im Zeichen der Elemente in Oberstaufen im Allgäu

Erlebe die Magie der Verbindung von Körper, Geist und Seele im Zeichen der Elemente. Gönn‘ dir, deinem Körper und...

Rezept: Edamame-Bratlinge mit einer Kruste aus Hanfsamen

Nicht nur auf der Matte, auch bei der Ernährung sind unsere Yogalehrer*innen eine tolle Inspiration. Essen wie die Profis...

Raus aus dem Hamsterrad: Routinen durchbrechen!

Von der Tagesplanung über die Yogapraxis bis zur Skin Care: Routinen werden uns häufig als Allheilmittel verkauft. Bloß kein...

Ayurveda-Lehre: Verlieren Frauen ihre Weiblichkeit?

Laut Ayurveda sollen Frauen ihr Leben mehr genießen und weniger arbeiten. Doch wie bitte passt das zum Bild einer...

Pflichtlektüre

Astrologie: So wirkt der Mai-Vollmond im Zeichen Schütze

Wann ist Vollmond? Am 23. Mai um 15:53 Uhr erreicht der Mond im Zeichen Schütze seine volle Größe. Das...

Dr. Ronald Steiner: 4 Übungen für eingeklemmte Handnerven

Diese yogatherapeutische Übungsreihe von Dr. Ronald Steiner verhilft einem eingeklemmten Handnerv in seiner Bahn zu einem leichten Schlittern. Das...

Das könnte dir auch gefallen
Unsere Tipps