Wie finde ich meinen Seelenpartner?

Wäre es nicht schön, deinem Seelenpartner einfach im Park über den Weg zu laufen? Und wäre es nicht so viel einfacher, wenn man schon beim Kennenlernen wüsste, ob das nun für immer passen kann oder nur ein kurzer Flirt wird? Kati Gehres erklärt, wie du deine Intuition nutzen kannst, um deinen Seelenpartner zu finden.

Wir verlieben uns, entlieben uns, verlieben uns, entlieben uns und verlieben uns solange bis es wirklich der Richtige ist. Und manchmal ist man dieses Spiel einfach leid, weil es so aussieht als ob man immer wieder die selben “Fehler” macht oder beim selben Typ Mann landet – nur in einer neuen Verpackung. Einen liebevollen und wunderbaren Seelenpartner zu finden ist so einfach wie es schwer ist. Ja, es ist einfach. Denn ganz verkürzt gesagt: Dein Seelenpartner kommt in dein Leben, wenn du bereit bist für eine echte Beziehung. Und ja, wir haben alle unsere kleinen und großen Unfähigkeiten beim Lieben – das ist es, was es manchmal so schwer macht. Manchmal stehen zwischen dir und dem großen Liebesglück meterhohe Blockaden. Doch auch diese lassen sich überwinden, so wie alles im Leben veränderbar ist.

Woran erkenne ich meinen Seelenpartner?

Was wäre, wenn das die falsche Frage ist? Wir glauben zwar immer, dass wir ihn am Kribbeln im Bauch und den großen Verliebtheitsgefühlen erkennen… und die haben wir auch. Doch haben wir die nicht jedes Mal, wenn wir einen aufregenden Menschen treffen? Die Gefühle, die du für deinen Seelenpartner empfinden wirst, sind tiefer, inniger, ruhiger und klarer. Es wird dich überströmen wie eine Gewissheit.
Für diese Klarheit und Gewissheit ist es wichtig, deine Emotionen zu kennen und nicht zu unterdrücken. Je besser du mit deinen Emotionen verbunden bist, desto leichter kannst du dich mit deinem Seelenpartner verbinden – und ihn in dein Leben rufen.

Was ist mit all den Männern, die in deinem Leben auftauchen? Sind das alles Seelenpartner?

Jeder Mann in deinem Leben, ist eine Art Seelenpartner. Doch manche davon sind einfach nur zum Lernen, Wachsen, dich selbst erkennen. Sprich: Sie helfen dir, diejenige zu werden, die du wirklich bist. Sie zeigen dir deine Sonnen- und deine Schattenseiten. Und sie helfen dir, dich in all deiner Schönheit anzunehmen. Wir brauchen sie für unsere Entwicklung und auch sie wachsen mit uns.

Wir küssen viele Frösche.

Bis du deinen ultimativen Seelenpartner gefunden hast – denjenigen, den du behalten möchtest und tief in dein Herz schliesst, wirst du einige Frösche küssen. Und jedesmal wirst du verliebt sein. Jedesmal wirst du Herzklopfen haben. Jedesmal ist es schön. Und ganz egal wie es endet: Es war nie vergebens, denn du lernst an jeder Begegnung. An jedem Date, jedem Kennenlernen, jeder Beziehung. Jede Beziehung in deinem Leben ist eine Chance für tiefe Heilung und wunderbare Veränderungsprozesse.

Wie kannst du deinen Seelenpartner in dein Leben einladen?

Ich verstehe, dass du vielleicht keine (weiteren) Frösche mehr küssen magst… doch wirst du nicht darum herum kommen. Jede Begegnung bedeutet Wachstum. Erst in dem Moment, in dem du zu der Person geworden bist, die deine Seele sein möchte und du ganz in deinem individuellen Flow bist, taucht dieser Mensch auf. Und es regnet Sternschnuppen. Beschleunigen kannst du diese Entwicklung durch das Heilen deiner Liebesthemen. Was ich damit meine? Jede alte Beziehung: Kannst du daran denken und empfindest du Dankbarkeit und Liebe für diesen Menschen, ohne ihn zurückhaben zu wollen? Dann ist diese Erfahrung geheilt. Hast du all denen vergeben, die dir das Herz gebrochen haben? Und ist dein Herz schon wieder heil und bereit sich zu öffnen?

Wenn nicht, dann bedarf es einer Herzheilung und dem Loslassen der alten Erfahrungen. Nur ohne den alten Ballast, ist deine Energie leicht und attraktiv. Keiner will jemanden mit Altlasten. Auch nicht dein Seelenpartner. Doch wir alle lieben Menschen mit Tiefgang – und der entsteht aus geheilten Erfahrungen. Wenn wir verstehen und genau unter die Lupe nehmen wie unsere Eltern ihre Beziehung gelebt haben, dann lernen wir so viel über uns selbst. Und ja, das mag uns oft nicht gefallen, doch hat es uns geprägt und deshalb darf auch dies in die Heilung mit eingehen. Alles was du als kleines Kind bis zum Alter von sieben Jahren gelernt hast, geht ungefiltert in dein Unterbewusstsein – du akzeptierst es als “die Wahrheit”, nur ist diese Wahrheit nicht immer zu deinem Höchsten und Besten. Durch die Arbeit mit dem Unterbewusstsein kann man all dies transformieren. Gut geeignet ist dafür etwa ein Coaching. Es ist wie ein Frühjahrsputz… Blockaden können sich in Luft auflösen und Herzen tanzen. Mit jeder Veränderung in deinem Unterbewusstsein rückt der Seelenpartner näher. Ja, auch die Frösche. Doch dein Herz weiß sehr genau, wer zu dir passt und wer in dein Leben gehört.

Was muss ich tun, damit der Seelenpartner kommt?

Lerne dich kennen. Entdecke wer du wirklich bist. Entdecke deine Gaben, Talente, Vorlieben und Meinungen. Lerne dich kennen wie eine neue Freundin. Schau hinter die Kulissen und all das was du jetzt bist. Hinterfrage dich und liebe dich. Je mehr du “du selbst” bist, desto schneller ist dieser Mensch da. Wer bist du? Du bist Liebe. Du bist Liebe in der Zelle deines Seins. Verbinde dich mit dieser Liebe und zeige sie. Die Energie von Liebe ist magnetisch. Du verliebst dich nicht, nur weil irgendwer in dein Leben kommt. Du bist (!) Liebe und dann kommt jemand aufregendes, wunderbar inspirierendes in dein Leben… wirbelt einmal alles durcheinander und dein Herz weiß, jetzt ist er da.


Kati Gehres

Kati Gehres ist Authenticity Coach und Buchautorin von “SHINE – A Manifestation Guide to Love, Passion & Abundance”. Mit dem SHINE Your Inner Light Konzept von Divine Glow hat sie über 16’000 Menschen auf dem Weg zum Inneren Strahlen unterstützt. Mehr auf www.divine-glow.com

Titelbild by brooklyn on Unsplash

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Essen gegen die Angst – wie die Psyche mit der Ernährung verbunden ist

Oft essen wir, um Ängste, Frust und Einsamkeit wegzudrücken – aber es geht auch anders: Hier liest du, wie...

Männer und Yoga: So bereichert die Praxis die Vater-Sohn-Beziehung

Was macht Yoga mit uns? Diese Frage stellte sich Wanda Bogacka-Plucinski nicht nur anhand der Beziehung zwischen Mutter und...

DIY-Tipp: Rutschfeste Füße beim Yoga

Perfekt gespreizt ist noch nicht perfekt gepflegt. Im Yoga richten wir den Fokus auf die Füße. Besonders bei Vorwärtsbeugen...

Be happy! 60 Minuten Vinyasa Flow mit Sinah Diepold

Lust auf Glücksgefühle? Dann ist dieser 60-minütige Vinyasa Flow mit überraschenden Kombinationen und einer großen Portion gute Laune genau...

Yogasutra I.1. Atha yoga anushasanam – Yoga ist Jetzt

Zu Beginn von Pantajalis Yogasutras steht im ersten Kapitel das erste Sutra wie eine Floskel: "Jetzt folgt eine Erklärung...

Seelennahrung: Geniale Schokobällchen

Liana Werner-Gray schreibt auf ihrem Blog The Earth Diet und ist zertifizierte und international anerkannte Ernährungsexpertin. Ihre Bücher wurden...
- Werbung -

Pflichtlektüre

Essen gegen die Angst – wie die Psyche mit der Ernährung verbunden ist

Oft essen wir, um Ängste, Frust und Einsamkeit wegzudrücken...

Dr. Ronald Steiner: 4 Übungen für eingeklemmte Handnerven

Diese yogatherapeutische Übungsreihe von Dr. Ronald Steiner verhilft einem...

Das könnte dir auch gefallen
Unsere Tipps