Yoga-Urlaub mit Kindern

Die Reisesaison beginnt und Urlaub in Europa ist hoch im Kurs. Unser Tipp für Yogi-Familien: Eine Woche Yoga-Urlaub inmitten traumhafter Natur. Yoga für die Eltern und Abenteuer für die Kids.

Mal ganz ehrlich: Im Moment können wir alle Erholung auf ganzer Linie gebrauchen oder? Klar, wollen wir unseren Kindern unvergessliche Urlaubsmomente schenken. Aber nach Homeschooling, Homeoffice und all den Sorgen, die die Corona-Zeit so mit sich bringt, brauchen auch wir Eltern mehr als dringend Erholung. Durchatmen, runterkommen, zu uns selbst finden. Und das geht nun mal am Besten mit Yoga und Meditation, mitten in der Natur. Unser Tipp: Yoga-Urlaub in den Alpen – für die ganze Familie.

Yoga-Urlaub mit Kindern – geht das?

--Werbung--

Kurz gesagt ja. Unzählige Hotels bieten Sommer-Yoga-Sessions in traumhafter Naturkulisse an. Manche Reise-Anbieter haben sich genau darauf spezialisiert, wie zum Beispiel der Yoga-Reisen Veranstalter “Neue Wege“. Gemeinsam mit dem Bio-Seminarhaus “Seinz” bieten sie zum Beispiel eine Yoga-Reise an, die sich speziell an Familien richtet. Denn eines ist klar, nicht nur Erwachsene profitieren von Yoga, Meditation und Co. Auch die Kleinsten lieben es, spielerisch erste Yoga-Übungen umzusetzen und genau das dürfen sie während eines Yoga-Urlaubs im Seminarhaus “Seinz” ausprobieren.

So gelingt der Yoga-Urlaub mit Kindern

  • Wichtig, damit sich Mama und Papa auch wirklich relaxen können: eine gute Kinderbetreuung. Sind die Kleinen happy und entspannt, sind es die Eltern auch. Wenn ihr in eurem Urlaub also ungestörte Yoga-Einheiten erleben wollt, dann fragt vor dem Buchen unbedingt nach den Möglichkeiten für Kinder.
  • Legt Wert auf viel Natur im Urlaub: Zwischen Wald, Wiese und Seen gibt es für kleine Räuber so viel zu entdecken und nichts macht so müde wie toben an der frischen Luft. Auch die gestressten Köpfe der Eltern kommen bei Bergpanorama, Blumenwiesen und Lagerfeuer besser zur Ruhe als in der Stadt. Eine spontane Kurz-Meditation am Bach oder auf der Wiese werden alle genießen. Eine Anleitung für eine dazu findest du hier: Kinder-Meditation im Freien
  • Bleibt realistisch: Auch die beste Kinderbetreuung hat ihre Grenzen. Macht euch klar, dass vielleicht nicht jede Eltern-Yoga-Session ungestört bleibt. Vielleicht dürft ihr die Kinder einfach mit dazu nehmen? Oder ihr breitet einfach später gemeinsam eure Yoga-Matte auf der Wiese aus.
  • Macht eine Medienpause. Smart-Phone, Tablett und Fernseher bleiben in diesem Urlaub aus. Gebt den Kleinen Raum und Zeit, um das Leben in der Natur und außerhalb der digitalen Welt zu entdecken. Auch Kinderköpfe brauchen Digital-Detox.
  • Gebt euren Kindern schon vor der Reise einen kleinen Vorgeschmack auf Yoga und Meditation. Zum Beispiel mit diesem Video: Atem-Meditation und Kinder-Asana-Übungen von Leila Oostendorp

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Das Neueste

Yoga und Selbstliebe: “Ich wollte nicht mehr mit mir kämpfen”

Als Kind mochte Yogalehrerin Sophie ihren Körper. Dann lernte sie auf die harte Tour, dass ihre Maße...

Was ist Liebe? Satsang Kolumne

Satsang kommt aus dem altindischen Sanskrit und bedeutet: Sich in der Wahrheit treffen. Traditionell wurde der Begriff...

Hautpflege im Herbst: Darauf musst du jetzt achten

Nicht nur für die Natur, sondern auch für unsere Haut bringt der Herbst einige Veränderungen mit sich. Mit diesen...

Vegane Steinpilz-Spinat-Quiche

Jetzt im Herbst genießen wir kühle Abende mit dieser leckeren Steinpilz-Spinat-Quiche von Roland Rauter. Mit einem Mürbeteig,...

Ashtavakrasana Variante: Der geschmeidige Ninja

Einen echten Ninja kann so leicht nichts erschrecken: Schnell wie der Blitz und gewandt wie ein Schatten...

Die vier Wege des Yoga: Karma, Jnana, Bhakti und Hatha

Yoga ist viel mehr ist als die körperlichen Übungen. Traditionell gesehen ist das Ziel Moksha. Die Erlösung...
- Werbung -

Pflichtlektüre

Was ist Liebe? Satsang Kolumne

Satsang kommt aus dem altindischen Sanskrit und...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenEmpfohlen
Unsere Tipps