5-Elemente-Bowl: Tias und Surya Littles Lieblingsrezept

Tias Little kombiniert buddhistische Achtsamkeit mit Hatha-Yoga nach Iyengar und Pattabhi Jois. Gemeinsam mit seiner Frau Surya leitet er seit vielen Jahren die Schule Prajna Yoga in Santa Fe. Zum Glück hat uns das Paar sein leckeres Lieblingsrezept verraten: eine 5-Elemente-Bowl mit Reis, Mangold, Tofu und Noriblättern.

Surya und Tias Little“Wir versuchen, uns so zu ernähren, dass Prana, Lebenskraft, ins Fließen kommt. Ganz besonders spürbar wird das bei diesen Bowls, seit einiger Zeit unser liebstes Abendessen. Sie schmecken nicht nur toll, sondern beinhalten auch alle fünf Elemente: Der braune Reis steht für die Erde, im Wasser garen Reis und Mangold, Feuer bringt das Wasser zum Kochen, Luft und Äther stecken in den vielen feinen und herzhaften Aromen und schenken dem Gaumen Leichtigkeit.” (Tias und Surya Little)

Zutaten für die 5-Elemente-Bowl (ergibt 4 Portionen)

1 Tasse brauner Rundkornreis
1⁄2 TL Meersalz
175 g fester Tofu
1⁄2 Tasse Kokosöl
1 kleiner Mangold, geputzt, in Streifen geschnitten
Saft von 1⁄2 Orange
Saft von 1⁄4 Zitrone
1 EL Rohrzucker
1 EL Sojasauce
1 EL Mirin (japanischer Reiswein)
1 EL brauner Reisessig
1 Avocado, Fruchtfleisch in Scheiben geschnitten
2 Frühlingszwiebeln, fein geschnitten
2 Blätter gerösteter Nori, in Streifen geschnitten
2–4 EL Sesamkörner, geröstet

So bereitest du die 5-Elemente-Bowl von Tias Little zu

1 Koche den Reis nach Packungsangabe gar. In der Zwischenzeit legst du den Tofu auf ein Brett und presst ihn mit einer schweren Platte 15–30 Minuten lang aus. Anschließend schneidest du ihn in Streifen und brätst ihn in dem heißen Kokosöl auf jeder Seite 3–4 Minuten lang knusprig braun.

2 Dämpfe den Mangold kurz und stelle ihn beiseite. Lasse die Zitrussäfte mit dem Zucker in einem kleinen Topf 1 Minute köcheln, dann nimmst du den Topf vom Herd, rührst Sojasauce, Mirin und Essig ein und lässt die Mischung nochmals 2 Minuten lang etwas einkochen.

3 Vermenge den etwas abgekühlten Reis mit der Sauce und verteile ihn auf die Bowls. Richte Tofu, Mangold, Avocado, Frühlingszwiebeln, Nori und Sesam darauf an. Fertig ist deine leckere 5-Elemente-Bowl.

Übrigens: Noch mehr leckere vegane Rezpete findest du auf veganworld.de.


NÄHRSTOFFE PRO PORTION:
640 Kalorien + 31 g Fett (davon 17 g gesättigt) + 87 g Kohlenhydrate + 11 g Ballaststoffe + 15 g Eiweiß +667 mg Natrium

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Das Neueste

Hilfsmittel im Yoga: Das können Block, Gurt & Co.

Viele Yogastile unterscheiden sich alleine aufgrund der Verwendung von Hilfsmitteln. Block, Gurt, Bolster, Decke? Gerade in Zeiten...

Satsang-Kolumne: Philosophin Dr. MoonHee Fischer beantwortet deine Fragen

Satsang kommt aus dem altindischen Sanskrit und bedeutet: Sich in der Wahrheit treffen. Traditionell wurde der Begriff...

Knie im Yoga: Tipps von Timo Wahl zum empfindlichsten Körperteil

Das Knie wird im Yoga oft stark beansprucht. Hier räumt Yoga-Lehrer Timo Wahl  mit Missverständnissen aus der Praxis auf....

Praxis mit Nela König: Stress im Psoas abbauen

Der Psoas wird auch der Muskel der Seele genannt - durch anhaltenden Stress , Anspannung oder Trauer...
- Werbung -

Müsli-Frühstücksriegel in 4 Schritten selber machen

Neue Energie tanken: Mit diesen leckeren und schnell gemachten Frühstücksriegeln geht dir auch unterwegs nie die Power aus. Du...

Oberschenkelmuskulatur an der Rückseite – die Anatomie dahinter

Irgendwie spielen die "Hamstrings" im Yoga immer eine Rolle. Entweder sind sie zu wenig gedehnt oder chronisch überdehnt. Um...
- Werbung -

Pflichtlektüre

- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenEmpfohlen
Unsere Tipps