Jyotisha: Aristoteles Onassis

Aristoteles Sokrates Homer Onassis – ein Name, wie er griechischer nicht sein könnte. Er steht für Reichtum, Jet-Set und Wirt- schaftsmacht. Onassis ist einer der bekanntesten Griechen der jüngeren Geschichte und bis heute eine Art Nationalheld in seiner Heimat. Sein Leben war der märchenhafte Aufstieg eines staatenlosen Flüchtlings des griechisch-türkischen Krieges, der 1922 mit 16 Jahren mittellos in Buenos Aires, Argentinien landete. Bereits zehn Jahre später kaufte er Mitten in der Weltwirtschaftskrise seine ersten Frachter mit Geld, welches er zuvor in der Tabakindustrie verdient hatte. Binnen weniger Jahre baute er ein Transportimperium auf und wurde zu einem der größten privaten Reeder überhaupt. Onassis nannte mit 48 Jahren über 900 Schiffe sein Eigen, mit denen er Mittels eines raffinierten Firmengeflechts Waren und vor allem Öl über die Weltmeere transportierte.

In der Nacht des 15. Januar 1906, als Onassis geboren wurde, stand am östlichen Horizont das Sternzeichen Skorpion; sein Aszendent. Direkt im Süden, hoch am Zenit des Firmaments, schien ein fast voller Wintermond, während tief im Westen ein hell flackernder Jupiter den Nachthimmel schmückte. Mond und Jupiter sind zu dieser Zeit am Geburtsort Onassis’ die einzigen Planeten oberhalb des Horizonts und haben damit großen Einfluss auf seinen Erfolg und seine gesellschaftliche Position. Der Mond im Süden entspricht einer Platzierung im 10. Haus der Öffentlichkeit und Karriere. Er verleiht Onassis Popularität sowie die Fähigkeit, sich darzustellen und Einfluss auf Andere zu nehmen. Da Jupiter sich im Westen befindet, fällt er im Horoskop ins 7. Haus der Partnerschaften und Beziehungen. Die Folge sind vorteilhafte soziale und geschäftliche Verbindungen.Und tatsächlich haben seine Ehen, seine Kontakte und Geschäftspartner Onassis’ Weg zum Tankerkönig beflügelt. Mond und Jupiter Formen hier zudem ein sogenanntes Kesariyoga; eine Verbindung, die Onassis zum hervorragenden Netzwerker werden lässt. Menschen mit Skorpion im Aszendenten zeigen oft unermüdlichen Ehrgeiz im Verfolgen ihrer Ziele. Ihre manchmal ungewöhn- liche Vorgehensweise führt nicht selten zu Problemen. Gerne pflegen diese Menschen Geheimnisse und lassen sich nur ungern in die Karten schauen. Gepaart mit einem großen Unabhängigkeitsdrang sind diese Neigungen keine gute Voraussetzung für ein harmonisches Beziehungsleben. Im Falle von Onassis war das nicht anders. Die Zielstrebigkeit sowie sein azyklisches und undurchschaubares Vorgehen haben Onassis in seiner Karriere bestens gedient. Als ganz Argentinien amerikanischen Tabak kaufte, importierte er erfolgreich türkischen. Sein Mut bescherte ihm ein kleines Vermögen, mit dem er während der Weltwirtschaftskrise seine ersten Schiffe von Bankrotten kanadischen Reedereien für einen Schnäppchenpreis erwerben konnte. Doch so sehr sein Naturell und seine Talente ihm wirtschaftlichen Erfolg verhießen, so sehr verwehrten sie ihm Glück in seinem Beziehungsleben. Sein Erfolg auf der einen Seite und seine zwei dramatisch gescheiterten Ehen und eine ewige Liebschaft mit Maria Callas auf der anderen Seite, fasste Onassis so zusammen: „Ein reicher Mann ist oft nur ein armer Mann mit sehr viel Geld.“

Die meiste Zeit lebte und arbeitete Onassis auf seiner Luxus-Yacht. Als Feriendomizil hatte er für sich und seine Familie schon früh eine griechische Insel gekauft, auf der er später auch in zweiter Ehe Jackie Kennedy heiratete. Heute liegt „Ari“ Onassis dort begraben. Der Name dieser Insel wird seinem Leben wie auch seinem Horoskop mehr als gerecht: Skorpios.

Das Neueste

So verhelfen Probiotika und Präbiotika zu einem gesunden Darm

Zugegeben: Beim Essen denkt man nicht unbedingt gerne an die Verdauung. Dabei können wir unserem Darm mit jeder Mahlzeit...

Veggie-Ramen Rezept

Dieses Veggie-Ramen Rezept von Mara King steckt voller fermentierter Nahrungsmittel, die sich positiv auf unsere Darmgesundheit auswirken. Wieso das...

“Yoga als dreidimensionale Kunst”: Simon Park im Interview

Yoga-Legende Simon Park hat auf der ganzen Welt unterrichtet und seinen eigenen Yogastil gegründet: Liquid Flow Yoga. Im Interview...

Yoga-Sequenz: Kräftigung der Füße

Fußarbeit ist Kopfarbeit: Wer mit beiden Füßen fest im Leben stehen will, braucht seinen Kopf dazu, denn das Gehirn...

Kristalle und ihre Verwendung

Kristalle sind nur esoterischer Krimskrams? Wir meinen nein. Und selbst wenn es nur um den Glauben daran geht... ein...

Was bedeutet eigentlich Karma?

Gutes Karma, schlechtes Karma. Doch was bedeutet Karma überhaupt? Mit einem gewissen Verständnis können wir einen Grundstein für die...
- Werbung -

Pflichtlektüre

“Yoga als dreidimensionale Kunst”: Simon Park im Interview

Yoga-Legende Simon Park hat auf der ganzen Welt unterrichtet...

“Namasté”: Was bedeutet das eigentlich?

Die Geste Namasté steht für die Überzeugung, dass sich in jedem Menschen ein göttlicher Funke befindet - und zwar im Herz-Chakra. Wenn wir sie ausüben, würdigt unsere eigene Seele damit die Seele unseres Gegenübers.
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenEmpfohlen
Unsere Tipps