Traditioneller Neumondkalender 2024: Meditation für den Mai-Neumond im Stier – plus: Gartentipps

Unsere Experten Johanna Paungger-Poppe & Thomas Poppe begleiten dich mit unserem Neumondkalender durchs Jahr und verraten dir spannende Themen rund um den aktuellen Neumond. Welche Meditationsübung sich zum Neumond am 8. Mai besonders eignet und welche Gartenarbeiten sich in den kommenden Tagen anbieten, liest du weiter unten im Artikel.

11. Januar 2024: Neumond im Zeichen Steinbock

Neumond? Neubeginn! Wir freuen uns, genau an diesem Tag mit einer neuen Mond-Serie zu beginnen, um die YogaWorld-Leser*innen mit dem alten Wissen um den Einfluss der Mondrhythmen auf unseren Alltag vertraut zu machen. Kein besserer Zeitpunkt ist dafür geeignet als der erste Neumond im Jahr.

Und gleich eine wichtige Info: Wenn die guten Neujahrsvorsätze jetzt schon wieder schwerfallen oder gar vergessen sind – nimm an Neumond einen neuen Anlauf! Der Erfolg ist ungleich viel wahrscheinlicher als zu Neujahr. Die hilfreiche Energie des Neumonds ist vergleichbar mit einem stetig wehenden sanften Wind, der die Segelnden ihrem Ziel mühelos näherbringt.

Der richtige Zeitpunkt

Die Wahl des richtigen Zeitpunkts ist besonders wichtig, wenn es darum geht, im Zuge eines Neuanfangs schlechte Gewohnheiten über Bord zu werfen. Davon lassen wir uns alle plagen, der eine mehr, die andere weniger. So mancher Erfolg im Leben aber lässt auf sich warten oder bleibt ganz aus, nur weil Gewohnheiten in Körper und Geist so starke Wurzeln geschlagen haben, dass Ideen nicht umgesetzt oder Aufgaben nicht angemessen und zeitgerecht erledigt werden können. Und sie haben schon so manche Beziehung ruiniert, weil man ihren Einfluss im Alltag völlig unterschätzt hatte (Stichwort: Zahnpasta-Verschluss).

Zusammengefasst: Wer entbehrliche Gewohnheiten über Bord werfen möchte – Rauchen, nicht zuhören können, Sucht nach Süßigkeiten, sich rechtfertigen – wer generell einen Neubeginn wagen möchte, sollte sich die besonderen Kräfte des Neumonds zunutze machen. Er verleiht Flügel und klaren Blick. Eine Garantie gibt es zwar nicht, aber die Chance auf das Gelingen deiner guten Absichten ist viel höher.

Johannas Spezialtipp für den Januar-Neumond

Der 11. und 12. wie auch der 19. und 20. Januar bringen ideale Energien, um die “Folgen” der Feiertage in den Griff zu bekommen. Alle “Wurzeltage” (Stier, Jungfrau, Steinbock) sprechen nämlich die Einladung aus, um mit einem oder zwei Safttagen das Blut zu regenerieren! Als Faustregel gilt: Alle rotgefärbten Früchte und Gemüse und deren Säfte kräftigen das Blut – Rote Bete, roter Johannisbeersaft, roter Traubensaft, usw. 

Wenn du deinem Körper speziell an Steinbock noch etwas Gutes tun willst, solltest du wieder einmal die Kniekehlen massieren. Drücke einfach mit flachen Fingern leicht auf die Haut in der Mitte der Kniekehle und massiere kreisförmig das darunterliegende Gewebe. Eine Wohltat!


9. Februar 2024: Neumond im Zeichen Wassermann

Langsam, aber sicher nähert sich der Zeitpunkt, wo wir unser Trinkwasser im Alltag nicht mehr als Selbstverständlichkeit betrachten können. Wertvolles Trinkwasser für Dinge verschwenden wie Rasen sprengen, Toilettenspülung, Auto waschen, usw. – das wird es in diesem Umfang nicht mehr geben. Die Zukunft wird uns dazu zwingen, so wie es in vielen Weltgegenden heute schon selbstverständlich ist: Jeder Tropfen zählt. Die gute Nachricht ist: Der Mondkalender kann in vielfältiger Weise beim Sparen helfen.

Pflanzenpflege nach dem Mondkalender

Und das fängt schon bei der Pflege deiner Zimmerpflanzen an. Die Grundregel lautet: Gießen nur an Wassertagen (Krebs, Skorpion, Fische). Das Umgewöhnen deiner grünen Hausgenossen auf diesen Rhythmus sollte sanft und mit Einsatz von gesundem Menschenverstand geschehen. Gekaufte Pflanzen sind meist verwöhnt und schnell beleidigt, wenn sie nicht die gewohnten Mengen bekommen. Gieße einfach anfangs an jedem Wassertag und vielleicht zwischendurch an Wurzeltagen (Stier, Jungfrau, Steinbock). Langsam gewöhnen sich die Pflanzen an den Rhythmus, werden robuster und stärker und können auch besser mit Pflanzenschädlingen umgehen.

Natürlich gibt’s auch Gieß-Tage, die sich ungünstig auswirken. Das sind die Lichttage (Zwillinge, Waage, Wassermann). An diesen Tagen (speziell an Wassermann) lockt man durch Gießen Läuse und andere unerwünschte “Hausgäste” an.

Noch ein Tipp speziell für den Neumond-Tag: Schwächelnde und kränkelnde Pflanzen im Innen- und Außenbereich erhalten einen starken Wachstumsschub, wenn man sie an Neumond etwas zurückschneidet. Bei Nadelgewächsen einfach die Spitze entfernen, bei Laubpflanzen ringsherum die äußersten Äste und Blätter – vergleichbar einem Haarspitzenschnitt.

Johannas Spezialtipp für den Februar-Neumond

Ein spezieller Tipp noch, der für alle Fische-Tage im Mondkalender gilt (also etwa den 11. und 12. Februar): Alles, was man an Fische zu sich nimmt – Vitamine, Alkohol, Medikamente, Nahrungsergänzungsmittel –, wirkt stärker als sonst. Wenn du also eine Party an einem Fischetag planst, bedenke, dass es schon viel früher als sonst “fröhlich” werden könnte.


10. März 2024: Neumond im Zeichen Fische

Als kleine Gedächtnisstütze und weil es so gut funktioniert: Neumond = Neuanfang! Der Neumond ist einfach der beste Tag, um Altes und Verbrauchtes über Bord zu werfen und dem Neuen eine Chance zu geben. Gewohnheit und Routine – sie helfen uns oft, Alltägliches ohne Mühe zu bewältigen, aber eben nur so lange, wie damit Auskommen und Fortschritt gesichert sind. Es kommt jedoch immer ein Zeitpunkt, wo es sinnvoller ist, bremsende oder gar schädliche Gewohnheiten abzulegen und sich neuen Zielen zuzuwenden. Dafür ist der Neumond immer der beste Zeitpunkt und der jetzige Neumond sogar ganz besonders! Denn auch der Mond im Tierkreis endet gleichzeitig mit Fische und beginnt neu mit dem Tierkreiszeichen Widder. In der speziellen Neumond-Energie verbirgt sich auch der Grund, warum gute Neujahrsvorsätze meistens „platzen“, weil nur alle 19 Jahre Neujahr und Neumond zusammenfallen.

Zum Tierkreiszeichen Fische ein paar Worte: Es bringt immer eine empfindsame bis empfindliche Energie. Gleichgültig, ob es um menschliche Beziehungen oder unser Essverhalten geht. Menschen wirken dann schnell verletzend und wir vergessen unseren Beitrag, der die unliebsame Reaktion erst ausgelöst hat. Auch die Ernährungsweise spiegelt sich schneller als sonst: Zu viel getrunken, zu viel geraucht, zu viel oder zu schnell Medikamente genommen – all das wirkt sich schneller negativ aus. Aber du weißt ja: Gut informiert ist gut vorbereitet.

Die kommenden 14 Tage im zunehmenden Mond kannst du jetzt wunderbar nützen, um den Körper mit wertvollen Vitaminen und Mineralien aus frischen Kräutern zu stärken. Auch Pflanzen- und Gartenliebhaber kommen auf ihre Kosten: Alles, was zum späten Auspflanzen gedacht ist, kann jetzt gesät werden. Am 23. und 24. März, bei Jungfrau,  sollte alles umgepflanzt oder umgetopft werden, was nach neuer Erde oder einem neuen Standort verlangt, das gilt auch für Zimmerpflanzen! Zuletzt noch der Tipp: An Neumond einen Fastentag einlegen, entlastet den Körper enorm. Dabei als Begleitung viel trinken, besonders zwischen 15 und 19 Uhr!


8. April 2024: Neumond im Widder

Der Garten ruft! Neumond in Widder, dieser Neumond ist nicht nur wieder einer der besten Tage im Jahr für den Beginn von etwas Neuem – er markiert auch den Beginn zweier idealer Wochen für die Arbeit im Garten. Fast alles, was oberirdisch gut gedeihen soll – von Tomaten über Bohnen bis zu Heilkräutern , sollte jetzt bei zunehmendem Mond gepflanzt oder gesät werden. Aber weil ja die Frostgefahr immer noch nicht gebannt ist (Eisheilige), darauf achten, dass nur frostsichere Pflanzen ins Freiland kommen. Dazu gehören auch Kräuter wie Rosmarin, Schnittlauch, Minze-Sorten und Melisse. Auch verschiedenste, überwinterte Kübelpflanzen sollten jetzt draußen fürs endgültige Übersiedeln ins Freie abgehärtet werden (bei Frostgefahr sicherheitshalber noch einmal unterstellen!).

Und nachdem es keine Regel ohne Ausnahme gibt: Wenn eine Pflanze schön “kopfen” soll, etwa Kopfsalat und fast alle Kohlsorten, dann gehört die Aussaat in den abnehmenden Mond, dabei das Tierkreiszeichen Schütze meiden. Bei zunehmendem Mond würde der Salat “schießen”, also erst ab Vollmond, dem 24. April pflanzen.

Ein Spezial-Gartentipp für alle diejenigen, denen die Petersilie nie so richtig gelingt: Wähle für die Saat den 10. oder den 17. April vormittags – jeweils ein Mittwoch. Diese Kombination ist dafür supergünstig! Es ist merkwürdig, aber Mittwochvormittag ist für Petersilie immer günstig. Eine alte Regel, die sich nur durch die gute Erfahrung mit ihr beweist.

19. bis 21. April: Mond in Jungfrau – das sind dann ideale Tage fürs Pflanzen von Bäumen und Sträuchern, die wieder schnell anwachsen sollen. Das gilt auch fürs Aufforsten nach Sturm- oder Borkenkäfer-Schäden! “Einen alten Baum verpflanzt man nicht” – dieses Sprichwort gilt zumindest nicht für “echte” ältere Bäume, die ein Umsetzen an Jungfrau meistens gut vertragen würden.

Johannas Spezialtipp: 

In der letzten Mondpost haben wir schon zwei wirksame Übungen vorgestellt, die dir die Gartenarbeit leicht von der Hand gehen lassen. Heute eine Dritte, die das Trio vervollständigt. Sie wirkt jederzeit hilfreich, aber als Tipp für die Zukunft: am besten an Skorpiontagen. Sie wirkt wunderbar auf die inneren Organe, auf Bauchmuskeln und Lendenwirbelsäule und bringt im ganzen Körper Energien zum Fließen. Und so geht sie:

Lege dich auf den Rücken und ziehe die Füße an. Hebe das Gesäß von der Unterlage ab und atme ein. Dabei nicht durchhängen, aber auch nicht den Bogen überspannen.

Halte das Becken gerade, wenn du nun das rechte Bein ausstreckst und dabei parallel zum linken Oberschenkel bringst. Zähle ruhig im Ausatmen bis sieben; setze das rechte Bein ab, und strecke nun das linke Bein aus, parallel zum rechten Oberschenkel – ohne das Gesäß inzwischen auf den Boden zu senken. Wieder bis sieben zählen, das linke Bein absetzen und langsam das Gesäß ebenfalls auf den Boden senken. Bis sieben zählen und dann die Übung von vorn beginnen. Insgesamt dreimal.


8. Mai 2024: Neumond im Stier

Heuer mussten wir alle – speziell die Gartenfans – sehr geduldig aufs Frühjahr warten. Ein Glück, dass die Mondphasen ebenso geduldig auf uns gewartet haben und uns jetzt 14 ideale Tage bringen, um die nötigen Arbeiten erfolgreich zu absolvieren. Speziell jetzt an Neumond würde es sich lohnen, alle Sträucher und Hecken zurückzuschneiden, um sie gesund, robust und dicht nachwachsen zu lassen. Ausnahme: Alle Obstgehölze solltest du in Ruhe lassen und erst wieder im Spätherbst oder Winter zurückschneiden (bei abnehmendem Mond an Löwe oder Schütze). Der Fruchtertrag im nächsten Jahr wird es dir lohnen. 

Der zunehmende Mond jetzt von 8. Mai bis zum 23. Mai eignet sich hervorragend, um alle Pflänzchen ins Freie zu bringen, deren Ertrag oberirdisch wächst. Besonders die Tomaten freuen sich auf diese Zeit. Wenn es möglich ist, dann wähle für Tomaten den 14. Und 15. Mai im Tierkreiszeichen Löwe.

Das Pikieren hast du vielleicht schon erledigt, aber wenn nicht, dann unbedingt die Wassermanntage auslassen (28. bis 30. Mai). Die Pflänzchen würden arg zu leiden haben und vielleicht sogar umfallen. Die Waagetage zum Ende des Monats dagegen wären bestens geeignet, um den Rest der Pflänzchen zu setzen. Waage ist ein eher neutrales Zeichen, deshalb gedeiht dann fast alles. 

Das Pfingstwochenende spricht deshalb eine herzliche Einladung aus, im Garten zu pflanzen. Alles würde schnell anwachsen. Besonders die Häuslbauer unter euch geben anfangs oft viel Geld für die Erstbepflanzung aus. Da lohnt es sich doppelt, auf den richtigen Zeitpunkt zu warten. Lass dich von den Naturrhythmen tragen, denn wie sagte schon der alte Geheimrat Goethe: “Warum ich zuletzt am liebsten mit der Natur verkehre, ist, weil sie immer Recht hat und der Irrtum bloß auf meiner Seite sein kann.”

Johannas Spezialtipp:

Gartenarbeit macht umso mehr Freude, je weniger du sie als “Arbeit” empfindest. Damit dein Körper die nötige Fitness mitbringt, heute wieder eine Übung, die wunderbar auf die inneren Organe, auf Bauchmuskeln und Lendenwirbelsäule wirkt und im ganzen Körper die Energie zum Fließen bringt.

Lege dich dazu auf den Rücken, und ziehe die Füße an. Hebe nun das Gesäß von der Unterlage ab, und atme ein. Dabei nicht durchhängen, aber auch nicht den Bogen überspannen.

Halte das Becken gerade, wenn du nun das rechte Bein ausstreckst und dabei parallel zum linken Oberschenkel bringst. Zähle ruhig im Ausatmen bis sieben; setze das rechte Bein ab, und strecke nun das linke Bein aus, parallel zum rechten Oberschenkel – ohne das Gesäß inzwischen auf den Boden zu senken. Wieder bis sieben zählen, das linke Bein absetzen und langsam das Gesäß ebenfalls auf den Boden senken. Bis sieben zählen und dann die Übung von vorn beginnen. Insgesamt dreimal.

Und noch ein Tipp für die Krebstage am kommenden Muttertag und am 13. Mai: “Meditieren zum richtigen Zeitpunkt” – so heißt eines unserer Bücher. Auch beim Meditieren kann nämlich der Mondkalender hilfreich sein. Versuche dir einmal, regelmäßig an den Krebstagen die Brustregion einige Minuten lang in grünes Licht getaucht vorzustellen.

Wenn du darin keine Übung hast, schließe einfach die Augen, stelle dir ein farbiges Tuch vor und hülle mit dem Tuch den Brustbereich ein. Diese Form der Meditation wirkt kräftigend, ausgleichend und heilend auf Brust, Lungen usw. Das gilt auch für “normale” Atemübungen, bei denen man sich die Farbe Grün vorstellt. Vielleicht hast du ja die Möglichkeit, dazu in einen Wald zu spazieren. Speziell am Muttertag eine gute Idee!


Alle nächsten Neumonde 2024 im Überblick

6. Juni 2024

6. Juli 2024

4. August 2024

3. September 2024

2. Oktober 2024

1. November 2024

1. Dezember 2024

30. Dezember 2024


Alle unsere guten Wünsche begleiten dich in diesem Jahr! Deine Johanna Paungger-Poppe & Thomas Poppe

Hast du noch mehr Fragen zum Neumondkalender 2024 oder zum Thema “Leben in Harmonie mit den Mondrhythmen”? Dann schreibe gerne eine Mail an die beiden Autoren unter vrz@aon.at

Zu den Autoren:

Johanna Paungger-Poppe & Thomas Poppe sind das erfolgreichste Buchautoren-Ehepaar Europas. Ihre bisherige Buch- und Kalenderauflage fasst über 20 Millionen und ihre Bücher wurden in über 30 Sprachen übersetzt. Johanna wurde 1953 als eines von zehn Kindern in Walchsee/Tirol in einer Bauernfamilie geboren. Den Grundstein für ihr umfangreiches Wissen um die Einflüsse der Mondrhythmen bekam die Mond-Expertin bereits in ihrer Kindheit vom Großvater übertragen. Seit 1983 ist Johanna als Autorin tätig und hält regelmäßig Vorträge. Ihr Ehemann Thomas wurde 1952 in Falkenstein/Oberpfalz geboren und wuchs in München auf. Mittlerweile kann er auf eine mehrjährige Erforschung der Mondrhythmen im Alltag zurückgreifen.

Gemeinsam hat das Ehepaar einen Versandhandel mit Produkten, die nach den Mondrhythmen hergestellt werden, gegründet. Darunter eine eigene Körperpflege-Serie,
Kräuterteemischungen und Holzprodukte. Allein durch das Achten auf den richtigen Zeitpunkt
bei Ernte, Herstellung und Verarbeitung können diese Produkte auf den Einsatz von
Konservierungsmitteln in jeglicher Form verzichten. Begleitend zu den Büchern erscheinen jährlich neun Mondkalender “Das Mondjahr”.

Mehr Infos unter: paungger-poppe.com und mondversand.de

Johanna Paungger-Poppe im “YogaWorld Podcast”:

Publikationen (Auszug):

  • “Bausteine für ein positives Mikroklima” Delphin-Verlag
    Ratgeber für Baubiologie und gesundes Leben.
  • “Der Löwe in uns allen”, Rowohlt-Verlag, Hamburg
    Die Tierfabel als Spiegel der Seele.
    Weitere Sachbücher in den Bereichen Lebenshilfe, Gesundheit, Religion, Esoterik,
    Psychologie, Philosophie etc.

Publikationen gemeinsam mit Johanna Paungger

  • “Vom richtigen Zeitpunkt” (1991, Irisiana-Verlag,
    erweiterte und überarbeitete Jubiläumsausgabe 2016)
  • “Aus eigener Kraft”. (1993, Goldmann-Verlag)
  • “Alles erlaubt!” (1999, Goldmann-Verlag)
  • “Der Mond im Haus” (2000, Goldmann-Verlag)
  • “Fit zum richtigen Zeitpunkt” (2018, Goldmann-Verlag)
  • “Der lebendige Garten” (2004, Goldmann-Verlag)
  • “Das Tiroler Zahlenrad” (2008, Heyne-Verlag)
  • “Fragen an den Mond” (2010, Goldmann-Verlag)
  • “Lebenschance Zahlenrad” (2010, Heyne-Verlag)
  • “Moon Power” (2015, Mosaik-Verlag)
  • “Alpha Omega Formel” (2021, Gräfe & Unzer München)
  • “Im Rhythmus von Mond, Natur und Zahl” (2022, Gräfe & Unzer Verlag)
  • “Meditieren zum richtigen Zeitpunkt” (2022, Goldmann-Verlag)

Hier geht’s direkt zu unserem traditionellen Vollmondkalender mit Paunger & Poppe:

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

#109 Chronische Schmerzen lindern: Die transformative Kraft von Yoga – mit Gül Ruijter

Praktische Tipps und wissenschaftliche Einblicke in die Schmerzbewältigung durch Yoga Chronische Schmerzen können den Alltag erheblich beeinträchtigen und einen langen...

Yoga & Face Yoga to Go – deine Praxis für unterwegs

Yoga ist mehrere tausend Jahre alt und hat seinen Ursprung in Indien. Dort gilt Yoga als physische, geistige sowie...

Zahlen und Fakten zum Weltyogatag

Der Internationale Yogatag oder Weltyogatag am 21. Juni soll Menschen Yoga auf der ganzen Welt näher bringen. Aber wieviele...

Astrologie: Der Juni-Vollmond im Zeichen Steinbock trifft auf die Sommersonnenwende

Wann ist Vollmond? Am 22. Juni um 3:08 Uhr erhellt der Vollmond im Steinbock die Nacht. Neben dem Vollmond...

Yogasutra – der Leitfaden für ein glückliches Dasein

Wenige antike Texte werden im modernen Yoga so oft zitiert und interpretiert wie diese 2500 Jahre alten Lehrsätze. Abseits...

YogaWorld Podcast: #108 Die Hatha Yoga Pradipika – mit Sukadev Bretz

Willkommen beim "YogaWorld Podcast"! Die Idee dahinter: Zugang zu echtem Yogawissen, ohne stundenlangem Bücherwälzen. Hier erfährst du einfach alles...

Pflichtlektüre

Astrologie: Der Juni-Vollmond im Zeichen Steinbock trifft auf die Sommersonnenwende

Wann ist Vollmond? Am 22. Juni um 3:08 Uhr erhellt der Vollmond im Steinbock die Nacht. Neben dem Vollmond...

Sechs schöne Vollmond Rituale

Kleine Rituale helfen uns an diesen meist aufreibenden Tagen innezuhalten und uns geerdet zu fühlen. Wir haben dir 6...

Das könnte dir auch gefallen
Unsere Tipps