Numerologie & Yoga: Die Zahl Eins

Unsere YOGA WORLD-Kolumnistin Denise Klier gibt euch Einblicke in die Verbindung zwischen der Numerologie und Yoga – diesmal geht es um die Zahl Eins…

Auf Sanskrit heißt die Eins “Eka” und symbolisiert die Gottheit (Tad Ekam), die Sonne und das “Lingam“, also den anfänglichen Ursprung. Oder “ekam sat”, das eine All oder alles Seiende als Eins gedacht.

Eins im Hinduismus

Die Zahl Eins hat vielleicht nicht den gleichen Stellenwert wie die Null, die Brahman symbolisiert, aber sie ist der Schöpfer aller anderen Zahlen. Wie in unserer Schöpfung wird das Eine viele, wenn es sich vervielfältigt.

Die Zahl Eins symbolisiert ebenso den Zustand der Nicht-Dualität, die Einheit der Existenz, die in der gesamten Schöpfung verborgen ist, jenseits des Schleiers der Täuschung. Die Einheit des Seins ist auch der subjektive Zustand von Brahman und Atman, in dem es keine Unterscheidung und Trennung zwischen dem Bekannten und dem Erkennenden, dem Objekt und dem Subjekt, dem Selbst und dem Nicht-Selbst gibt.

Einer allein existiert für sich selbst, erleuchtet vom Selbst, eingetaucht in das Selbst – beständig, unveränderlich und unbeweglich. Es ist ein Zustand, in dem man einfach ist, der Zustand von “Ich bin, ich bin”, in dem “Ich” das Ego transzendiert, um allein “Ich” zu werden.

Eins im Buddhismus

Die Eins bezieht sich auf unseren fokussierten, ungestörten Geist, der sich ausschließlich auf ein einzelnes Objekt konzentriert. Sie bezieht sich auch auf die eine Person, deren Geburt in die Welt zum Wohle vieler Menschen dient, einen sogenannten Tathagata. Tathagata bedeutet in Sanskrit “Der so Gegangene, der so Gekommene.” Oder:”Aus der Soheit Gekommene, in die Soheit Gegangene.” Im Mahayana Buddhismus stellt der Tathagata den Buddha in seinen drei Aspekten dar: Er ist der vollendete Mensch, der alle Formen annehmen kann; das kosmische Prinzip, die Essenz des Universums und das Nicht-Bedingte, das Ungeborene.

Eine weitere Manifestation von Eins ist Jeder von uns. In jedem Menschen steckt eine noch nicht ganz verwirklichte Buddha-Natur, auf die letztlich alle anderen Zahlen hindeuten.

Eins in der Astrologie

Die Zahl Eins steht für die Sonne. Die in dieser Kategorie vertretenen Personen sind am 1., 10., 19. und 28. eines jeden Monats geboren. Solche Menschen sind kreativ, stark individuell, erfinderisch und positiv. Und deshalb sind sie stur und entschlossen in ihrem Umgang mit anderen.

Eka Pada Koudinyasana I

Eka = Eins, Pada = Fuß/Bein, Koundinya = der Weise Koundinya, Asana = Haltung – Einbeinige Haltung, die dem Weisen Koundinya gewidmet ist.

Anleitung für Eka Pada Koundinyasana I


Unsere YOGA WORLD-Kolumnistin Denise Klier ist Pilates und Yogalehrerin in München.

Denise findet ihr unter www.deniseklier.com und auf Instagram unter @diebienenkönigin. Dort teilt sie ihr tägliches Leben, Reisen, Yoga, Tipps und Tricks für deine Praxis und vieles mehr!


Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Seelennahrung: Geniale Schokobällchen

Liana Werner-Gray schreibt auf ihrem Blog The Earth Diet und ist zertifizierte und international anerkannte Ernährungsexpertin. Ihre Bücher wurden...

Bhramari Pranayama – die 5 Varianten der Bienenatmung

Um an die Bedeutung der Biene für Mensch und Natur zu erinnern, haben die Vereinten Nationen den 20. Mai...

YogaWorld München: Unsere Tipps für den perfekten Messetag

Die YogaWorld Mitmach-Messe findet am 25./26. Juni endlich wieder in München statt. Renommierte Yogi*nis wie Dr. Patrick Broome oder...

Sechs wichtige Mudras und ihre Bedeutung

In Mudras, den traditionellen yogischen Handhaltungen, liegt eine tiefe Kraft. Sie kann uns dabei helfen, inneren Frieden, Mut und...

Sonne essen – und in die Welt tragen

Tierische Produkte, Alkohol, Zucker? Wer Yoga praktiziert, wird früher oder später hinterfragen, was er isst und trinkt und warum....

25./26. Juni YogaWorld Mitmach-Messe

Im Juni öffnet unsere YogaWorld Mitmach-Messe im MTC in München ihre Türen: YogaWorld meets Vegan-Start-up Area! Erlebe den besonderen...
- Werbung -

Pflichtlektüre

Dr. Ronald Steiner: 4 Übungen für eingeklemmte Handnerven

Diese yogatherapeutische Übungsreihe von Dr. Ronald Steiner verhilft einem...

Bücher für Yogi*nis

Bist du auf der Suche nach einem guten Yogabuch?...

Das könnte dir auch gefallen
Unsere Tipps