Quick Tipps für Yoga in der Schwangerschaft

In der Schwangerschaft möchten viele erfahrene Yoginis wie gewohnt Yoga üben. Doch die neue Lebensphase erfordert auch Veränderungen in der Asana-Praxis. Hier sind ein paar Quick Tipps:

Tipps zum Üben in der Schwangerschaft:

  • Jede Haltung sollte Raum für den Bauch schaffen, dazu etwa die Füße bei Bedarf in der Bergposition Tadasana oder dem Stuhl Utkatasana hüftweit öffnen.
  • Der Bauch soll beim Üben immer weich bleiben können. Haltungen, die die Bauchmuskeln belasten, sollten vereinfacht (z.B. schiefe Ebene mit Knien auf dem Boden) oder weggelassen werden.
  • Die Rückbeugen nicht zu sehr genießen und zu starkes Langziehen oder Strecken des Bauches vermeiden.
  • Wichtig: Bei Drehungen immer auch in die andere Richtung gegenläufig drehen.

Manche Lehrende raten während einer Schwangerschaft, v.a. im dritten Trimester vollständig von Twists ab!

  • Wenn sich beim Üben ein Gefühl von “Kämpfen” oder “Durchhalten” einstellt, sollte die Haltung verändert werden.
  • Der Atem soll während des Übens ruhig fließen können und nicht sehr schnell werden, damit die Luftversorgung jederzeit gewährleistet ist.
  • Unbedingt den Beckenboden trainieren: Dafür eignen sich ruhig gehaltene Stellungen wie Squat oder halbes Rad mit Block als Unterstützung unter dem Rücken. Hierbei soll der Beckenboden in Bewegung bleiben, in dem er angespannt und losgelassen wird. Es soll dabei keine Spannung auf dem Bauch entstehen.

Sag deinem*deiner Yogalehrer*in auf jeden Fall Bescheid, sobald du weißt, dass du schwanger bist.

  • Bei Variationen immer im Thema der Stunde bleiben, z.B. bei Vorwärtsbeugen bleiben oder innerhalb der Rückbeugen Veränderungen finden.
  • Nimm dich gerne jederzeit raus und komme in Balasana, die Kindesposition, wenn es dir zu viel wird.

Mit diesen Tipps für Yoga in der Schwangerschaft wünschen wir dir und deinem Kind nur das Beste. Du interessierst dich für eine entspannende Massage mit Babybauch? Dann haben wir hier einen heißen Tipp für dich: Thai-Yoga-Massage in der Schwangerschaft.

In dieser Podcast-Folge rund ums Thema Yoga und Schwangerschaft spricht Lisa Kauff über Selbstfürsorge und Loslassen:

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

#109 Chronische Schmerzen lindern: Die transformative Kraft von Yoga – mit Gül Ruijter

Praktische Tipps und wissenschaftliche Einblicke in die Schmerzbewältigung durch Yoga Chronische Schmerzen können den Alltag erheblich beeinträchtigen und einen langen...

Yoga & Face Yoga to Go – deine Praxis für unterwegs

Yoga ist mehrere tausend Jahre alt und hat seinen Ursprung in Indien. Dort gilt Yoga als physische, geistige sowie...

Zahlen und Fakten zum Weltyogatag

Der Internationale Yogatag oder Weltyogatag am 21. Juni soll Menschen Yoga auf der ganzen Welt näher bringen. Aber wieviele...

Astrologie: Der Juni-Vollmond im Zeichen Steinbock trifft auf die Sommersonnenwende

Wann ist Vollmond? Am 22. Juni um 3:08 Uhr erhellt der Vollmond im Steinbock die Nacht. Neben dem Vollmond...

Yogasutra – der Leitfaden für ein glückliches Dasein

Wenige antike Texte werden im modernen Yoga so oft zitiert und interpretiert wie diese 2500 Jahre alten Lehrsätze. Abseits...

YogaWorld Podcast: #108 Die Hatha Yoga Pradipika – mit Sukadev Bretz

Willkommen beim "YogaWorld Podcast"! Die Idee dahinter: Zugang zu echtem Yogawissen, ohne stundenlangem Bücherwälzen. Hier erfährst du einfach alles...

Pflichtlektüre

Astrologie: Der Juni-Vollmond im Zeichen Steinbock trifft auf die Sommersonnenwende

Wann ist Vollmond? Am 22. Juni um 3:08 Uhr erhellt der Vollmond im Steinbock die Nacht. Neben dem Vollmond...

Sechs schöne Vollmond Rituale

Kleine Rituale helfen uns an diesen meist aufreibenden Tagen innezuhalten und uns geerdet zu fühlen. Wir haben dir 6...

Das könnte dir auch gefallen
Unsere Tipps