Mini Practice für müde Füße

520

Sight Seeing in einer aufregenden Stadt oder Wandertouren im Gebirge sind zwar tolle, inspirierende Erlebnisse, manchmal aber ganz schön hart für Beine und Rücken. Aber keine Sorge: Schon ein paar Minuten Yoga können Ihnen wieder zu neuer Frische verhelfen. 

Die Flow-Yoga-Lehrerin Shannon Askay, eine Schülerin von Ana Forrest und Andrey Lappa und eine erfahrene Globetrotterin, weiß aus eigener Erfahrung: „Den ganzen Tag auf den Beinen zu sein, kann einen ganz schön fertig machen – zumal auf Reisen, wenn der Fokus ständig im Außen liegt.“ Daher empfiehlt sie Übungen, die den Blick wieder nach innen richten, die Wirbelsäule entlasten und das Blut in Richtung Herz und Kopf fließen lassen. „Diese Asanas wirken zwar energetisierend, gleichzeitig aber auch beruhigend. Und anders als ein Nickerchen fühlt man sich danach nicht schläfrig, sondern richtig fit.“

Die nötigen Hilfsmittel finden Sie auf Reisen sogar im Hotelzimmer – zum Beispiel legen Sie in Malasana ein gerolltes Handtuch unter, wenn Ihre Fersen den Boden nicht erreichen, oder verwenden verschiedene Kissen für die Haltungen in Rückenlage. Überlassen Sie sich ganz der Schwerkraft – und schon bald werden Sie auffedern und zu neuen Abenteuern bereit sein.

Yoga_Mini_Practice_GOMUKHASANA
1. Gomukhasana: (Kuhkopfhaltung) Variante
Bharadvajasana: (Drehsitz) Variation mit Stuhl
2. Bharadvajasana: (Drehsitz) Variation mit Stuhl

 

Prasarita Padottanasana: (Vorwärtsbeuge im gegrätschten Stand)
3. Prasarita Padottanasana: (Vorwärtsbeuge im gegrätschten Stand)

 

 

 

 

 

Viparita Karani mit Beinen an der Wand
4. Viparita Karani mit Beinen an der Wand

 

 

 

 

 

 

Malasana: Girlandenhaltung
5. Malasana: Girlandenhaltung
6. Supta Baddha Konasana : Gebundene Winkelhaltung in Rückenlage
6. Supta Baddha Konasana : Gebundene Winkelhaltung in Rückenlage

 


Text: Eve Tai, Übersetzung: Stephanie Schauenburg, Fotoquelle: Pexels.com