Quick Tips: In 5 Schritten zu mehr Lebenskraft

1266

Verbinden Sie sich mit der universellen Lebenskraft

Formulieren Sie zu Anfang der Meditation die Intention, sich mit der Urkraft Shakti zu verbinden. Dann beginnen Sie, Ihren Körper von Kopf bis Fuß mithilfe der folgenden Übung zu scannen, mögliche Anspannungen zu erkennen und loszulassen.

  1. Spüren Sie nacheinander Kiefer, Mund, Innen- und Außenohr, den Bereich um die Augen, Stirn und Kopfhaut. Als nächstes sind Nacken, Hals, Schultern und Schulterblätter, Arme, Handflächen und Finger an der Reihe. Dann spüren Sie oberen, mittleren und unteren Rumpf, Rücken, Becken und Kreuzbein, Hüfte, Beine und Füße.
  2. Im zweiten Schritt versuchen Sie, alle Körperteile gleichzeitig wahrzunehmen: Körpervorder- und -rückseite, rechts und links, Körperinneres und Körperoberfläche. Stellen Sie sich Ihren gesamten Körper als schimmernde, vibrierende Energie vor, als ein leuchtendes pulsierendes Empfindungsfeld, das gleichzeitig nach innen und außen strahlt. Kehren Sie immer wieder zur Wahrnehmung Ihres Körpers als leuchtendes Feld zurück, auch wenn die Gedanken abschweifen oder Sie anderweitig abgelenkt werden.
  3. Dann konzentrieren Sie sich auf Ihre Körperempfindungen. Nehmen Sie
    zum Beispiel wahr, wo Sie Anspannung erfahren und wie Ihr Atem mit der Ein- und Ausatmung durch Sie hindurchströmt. Auf diese Weise hemmen Sie bewusst Ihr Default-Mode-Netzwerk und somit Ihr Zeit- und Raum-Empfinden und stärken das Aufmerksamkeits- und Kontrollnetzwerk. So kann letztendlich das auf die Gegenwart zentrierte Netzwerk anspringen, das Ihnen einen Zugang zur universellen Lebenskraft eröffnet.
  4. Laden Sie jede einzelne Zelle Ihres Körpers ein, das Pulsieren der universellen Lebenskraft zu erfahren, die jedem Atom, Molekül und Partikel unseres Daseins Leben einhaucht  – genau wie allen anderen Wesen und Erscheinungen des Universums.
  5. Rufen Sie noch einmal Ihre Intention in sich wach, bevor Sie nun 10 bis 20 Minuten in stiller Meditation sitzen. Wenn störende Gedanken aufsteigen, nehmen Sie diese wahr und lenken dann Ihre Aufmerksamkeit erneut auf die Wahrnehmung Ihres Körpers als vibrierende, strahlende, auch Ihnen innewohnende universelle Lebenskraft. Bevor Sie die Meditation beenden, formulieren Sie die Intention, den ganzen Tag über eine Verbindung zu dieser Lebenskraft aufrechtzuerhalten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here