Osterrezept: Lasagne-Röllchen mit Spargel

Lust auf eine frühlingsfrische, vegetarische Vorspeise an Ostern, die garantiert Eindruck macht? Dann probiere diese köstlichen kleinen Lasagnerollen, geschichtet mit Spargel, Zitronen-Béchamel-Sauce und Kräuter-Pesto.

Zutaten für 30 Röllchen

Spargel-Lasagne
Frühlingsfrische Lasagneröllchen mit grünem Spargel – Foto: Eva Kolenko
  • 220 g Lasagneblätter
  • 400 g grüner Spargel (ca. 20 Stangen), in 5 cm große Stücke geschnitten
  • 450 g Ricotta
  • ¾ Tasse geriebener Parmesan
  • 1 Knoblauchzehe, grob gehackt
  • 1½ TL Salz
  • ¼ TL schwarzer Pfeffer
  • 1 Ei
  • 60 g Spinat
  • 2 TL Butter
  • 1½ Mehl
  • 1½ Tassen fettarme Milch
  • Saft einer Zitrone
  • ¼ TL weißer Pfeffer
  • ½ Tasse Bratöl, zusätzlich etwas zum Einfetten
  • 1 kleiner Lauch, fein geschnitten
  • 225 g Zuckerschoten
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • ½ Tasse glatte Petersilie
  • 20 frische Minzblätter, zusätzlich einige extra für die Deko
  • 1 Tasse junger Rucola
  • 6 TL fettarmer Naturjoghurt

Zubereitung Lasagneröllchen mit grünem Spargel

Koche die Lasagneplatten wie auf der Packung beschrieben, lasse sie abtropfen und lege sie auf Backpapier aus. Bringe einen großen Topf Salzwasser zum Kochen und blanchiere den geputzten Spargel 1 Minute lang darin. Dann schrecke ihn kurz in einer Schüssel mit Eiswasser ab, lasse ihn abtropfen und stelle ihn zur Seite. Püriere Ricotta, Parmesan, Knoblauch, ½ TL Salz und schwarzen Pfeffer zu einer cremigen Masse. Gebe den Spinat dazu und mixe kurz weiter, bis der Spinat grob zerkleinert ist. Gebe die Masse in eine Schüssel.

Probiere auch: Ricotta-Käsekuchen mit frischen Früchten

Zerlasse bei mittlerer Hitze die Butter für die Béchamel-Sauce in einem Topf. Gebe Mehl dazu und lasse das Ganze 2 Minuten lang unter ständigem Rühren kochen. Gieße die Milch an, reduziere die Hitze und rühre ca. 10 Minuten weiter, bis die Sauce bindet und am Löffel haften bleibt. Rühre Zitronensaft und weißen Pfeffer unter und schmecke die Sauce mit Salz ab.

Heize den Ofen auf 180 Grad vor. Fette eine Gratinform mit Öl ein. Verteile die Ricotta-Mischung auf den Lasagneblättern und streue den Lauch darüber. Lege je zwei Spargelstangen auf ein Lasagneblatt und rolle das Ganze ein. Lege die Rollen mit der offenen Seite unten in die Gratinform. Gieße die Béchamel-Sauce darüber und backe die Lasagne 35 Minuten lang.

Pesto ohhhh Pesto …

Für das Pesto bringe einen großen Topf mit leicht gesalzenem Wasser zum Kochen. Blanchiere die Zuckerschoten, Frühlingszwiebeln, Petersilie, Minze und Rucola 1 Minute lang. Schrecke das Gemüse kurz in Eiswasser ab, schütte das Kochwasser aber nicht weg. Lasse das Gemüse abtropfen und zerkleinere es im Mixer. Gebe das Olivenöl, 2 bis 3 EL Kochwasser, Joghurt und 1 TL Salz in den laufenden Mixer und verarbeite das Ganze zu einem Mus (ist die Masse zu dick, gebe 1 bis 2 TL Wasser dazu.) Anschließend wärmst du das Pesto in einer Pfanne bei mittlerer Hitze unter Rühren auf. Achtung: Es darf nicht zu heiß werden. Löffele etwas Pesto über die gebackenen Lasagne-Röllchen und serviere die Röllchen mit ein paar Minzblättern als Deko. // Rezept: Nancy Vienneau/ Titelbild: douglas miller von Pexels

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Das Neueste

Gibt es eine Ordnung der Reinkarnation (Wiedergeburt)?

Du siehst dich einem geliebten Menschen gegenüber in einem Zwiespalt? Heute beantwortet Dr. Moon Hee Fischer die Frage, inwieweit...

Yoga-Sequenz: Kräftigung der Füße

Fußarbeit ist Kopfarbeit: Wer mit beiden Füßen fest im Leben stehen will, braucht seinen Kopf dazu, denn das Gehirn...

Kristalle und ihre Verwendung

Kristalle sind nur esoterischer Krimskrams? Wir meinen nein. Und selbst wenn es nur um den Glauben daran geht... ein...

Was bedeutet eigentlich Karma?

Gutes Karma, schlechtes Karma. Doch was bedeutet Karma überhaupt? Mit einem gewissen Verständnis können wir einen Grundstein für die...

So bereichert Yoga die Mutter-Tochter-Beziehung

Was macht Yoga mit uns? Wanda Bogacka-Plucinski wollte wissen, ob und wie Yoga die Beziehung zwischen Mutter und Tochter...

Geheimrezept: Veganes Safran-Risotto

Veganes Safran-Risotto leichtgemacht. Wie, verrät "Max Pett"-Chefkoch Peter Ludik.
- Werbung -

Pflichtlektüre

“Namasté”: Was bedeutet das eigentlich?

Die Geste Namasté steht für die Überzeugung, dass sich in jedem Menschen ein göttlicher Funke befindet - und zwar im Herz-Chakra. Wenn wir sie ausüben, würdigt unsere eigene Seele damit die Seele unseres Gegenübers.

Yoga-Sequenz: Kräftigung der Füße

Fußarbeit ist Kopfarbeit: Wer mit beiden Füßen fest im...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenEmpfohlen
Unsere Tipps