7 Tipps, um dein Immunsystem dauerhaft zu stärken

Niemand will von Husten oder stetig auftretenden Krankheiten geplagt werden. Ein gesundes und starkes Immunsystem beugt Krankheiten vor. Wir verraten dir 7 Tipps, mit denen du deine Gesundheit maßgeblich unterstützen kannst.

Tipp 1: Geh raus in die Sonne

Geh raus an die frische Luft und genieße die warmen Sonnenstrahlen auf deiner Haut. Die Sonnenstrahlen, die auf unsere Haut treffen bilden Vitamin D. Das aktiviert unsere Abwehrzellen und hilft bei der Vermeidung von akuten Infektionen oder chronischen Krankheiten. Das Robert Koch Institut erklärt dir hier die Folgen von Vitamin D Mangel.

Tipp 2: Sorge für genügend Schlaf

Das unser Schlafrhythmus und auch die Anzahl der Stunden, in denen wir schlafen, erheblich zu unserer Gesundheit beiträgt, ist längst kein Geheimnis mehr. Im Schlaf bzw. kurz davor schüttet der Körper die Hormone Melatonin und Prolaktin aus. Diese sind ebenfalls sehr wichtig für unsere Abwehr bzw. für unser Immunsystem. Schlafen wir zu kurz, können diese nicht oder nur schlecht hergestellt werden. Für einen erholsamen Schlaf empfiehlt es sich das Zimmer kurz vorher zu Lüften und den Raum abzudunkeln, da der Körper Melatonin besser im Dunkeln produzieren kann. Wir haben eine schöne Einschlaf-Playlist für dich zusammengestellt.

Tipp 3: Mach Sport

Unser Körper schüttet bei körperlicher Belastung Adrenalin aus, was dazu führt, dass sich die Abwehrzellen schneller vermehren. Durch regelmäßiges Training wird das Immunsystem gestärkt und potenziell schädliche Zellen können schneller entfernt werden. Aber Vorsicht, Sport ist gut, aber alles nur in Maßen. Wer sich überschätzt und somit überfordert, schädigt das Immunsystem mehr, als dass er es trainiert. Mit Yoga trainierst du deinen Körper sanft, ohne ihn zu überfordern. Wirf doch mal einen Blick auf unsere Yoga Videos: Hier findest du tolle Flows für Anfänger und Fortgeschrittene.

Tipp 4: Wechselduschen stärken das Immunsystem

Wechselduschen sind bekannt für die Stärkung des Kreislaufes und der Herzmuskulatur, aber sie helfen auch unserem Immunsystem. Die Haut wird besser durchblutet und somit werden beispielsweise Krampfadern vorgebeugt. Wechselduschen prävenieren außerdem Erkältungen. Sie helfen bei zahlreichen Beschwerden, wie beispielsweise Spannungskopfschmerzen. Morgens sind sie ein guter Wachmacher. Anfangs kostet es ein bisschen Überwindung, aber am Ende wirst du mit einem warmen und guten Gefühl belohnt. Probiere es doch mal aus.

Tipp 5: Benutze hautneutrale Pflege

Unsere Hautpflege ist oft basisch, obwohl der Ph-Wert der Haut im sauren Bereich liegt. Für unseren Körper bedeutet das mehr Arbeit. Basische Hautpflege wird bekämpft und der Säureschutzmantel wird gestört. Auch solltest du auf Pflegeprodukte mit wenigen synthetischen Bestandteilen zurückgreifen, da dein Immunsystem diese beim Eindringen in den Körper sonst bekämpft.

Tipp 6: Achte auf deine Ernährung

Eine gute Ernährung kann in so vielen Dingen helfen. Sie hilft auch bei unserer natürlichen Abwehr. Lebensmittel wie, Ingwer, Nüsse, Knoblauch, Beeren oder Kokos unterstützen unsere Gesundheit. Sie erhalten antioxidative oder entzündungshemmende Enzyme. Übermäßigen Alkoholkonsum solltest du vermeiden. Alkohol fördert Entzündungen und “verwirrt” die weisen Blutkörperchen. Sie können auftretende Krankheiten deshalb nicht so schnell erkennen und somit bekämpfen.

Lies dazu auch: Alkohol und Yoga – Schenk nochmal ein ?!

Tipp7: Übe regelmäßig Yoga

Yoga reduziert es den Stresspegel. Stress wirkt sich negativ auf unsere Abwehrzellen aus. Yoga senkt die Entzündungsmarker im Blut und wirkt sich dadurch positiv auf die Anzahl unserer Immunzellen aus. Die Geistige Gesundheit ist ebenfalls von großer Bedeutung, damit alles funktioniert. Yoga und bewusste Atemübungen stärken die Verbindung von Körper und Geist.

Lies auch: Übungen für eine heilende Atmung

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

#113 Beckenboden-Power: Dos und Don‘ts für Yogapraxis und Gesundheit – mit Heike Gross

Stärkung und Entspannung: Das solltest du unbedingt über die Basis deines Körpers wissen Der Beckenboden ist ein oft vernachlässigter, aber...

Astrologie: Der Juli-Vollmond im Zeichen Steinbock

Wann ist Vollmond? Am 21. Juli um 12:15 Uhr findet der Vollmond zum zweiten mal im Steinbock statt. Eine...

Verwirrung, Klarheit, Einheit – vier Nath-Texte über Hatha-Yoga

Ist Hatha-Yoga modernes Yoga? Ist es richtig, dass der Körper so im Mittelpunkt steht? Ein guter Weg, sich diesen...

Warum Puppy Yoga verboten gehört

Wir haben in der Yogablase ja schon einige kuriose Trends beobachtet: Bier-Yoga, Wein-Yoga, Nackt-Yoga, Stiletto-Yoga ... Aber beim neuesten...

YogaWorld Podcast: #112 Praxisreihe: Chakra-Meditation – mit Nora Kersten

Willkommen beim "YogaWorld Podcast"! Die Idee dahinter: Zugang zu echtem Yogawissen, ohne stundenlangem Bücherwälzen. Hier erfährst du einfach alles...

#112 Praxisreihe: Harmonisierende Chakra-Meditation – mit Nora Kersten

Löse energetische Blockaden und verstärke dein inneres Strahlen  Chakras sind energetische Zentren im menschlichen Körper und werden oft als "Lichträder"...

Pflichtlektüre

Astrologie: Der Juli-Vollmond im Zeichen Steinbock

Wann ist Vollmond? Am 21. Juli um 12:15 Uhr findet der Vollmond zum zweiten mal im Steinbock statt. Eine...

Sechs schöne Vollmond Rituale

Kleine Rituale helfen uns an diesen meist aufreibenden Tagen innezuhalten und uns geerdet zu fühlen. Wir haben dir 6...

Das könnte dir auch gefallen
Unsere Tipps