DIY-Tipp: Rutschfeste Füße beim Yoga

Perfekt gespreizt ist noch nicht perfekt gepflegt. Im Yoga richten wir den Fokus auf die Füße. Besonders bei Vorwärtsbeugen stellt kommen die Gedanken. Diese wollen einfach nicht vorbeiziehen. Es wäre wieder Zeit für eine Pediküre! Die richtige Creme sorgt für die Basispflege. Aber was ist die richtige Creme? Da haben wir eine Empfehlung für dich. Zusätzlich zeigen wir dir einen Trick für einen rutschfesten Stand auf der Yogamatte.

Wieso lohnt es sich, den Füßen etwas mehr Aufmerksamkeit zu schenken? Besonders bei allen Standpositionen sind sie unsere Wurzeln, die uns Stabilität verschaffen. Nach der Lehre der Chakren sind sie verbunden mit unserem Wurzelchakra. Sie verankern uns also mit unserem Zuhause und unserer Herkunft. Damit sorgen sie nicht nur physisch für einen festen Stand im Leben. Sondern sie bestärken auch unsere Psyche. Deshalb bilden sie die stabile Basis für alles, was wir auf und abseits der Yogamatte erleben. Damit haben sie eine ganz besonders Pflege verdient. Die ist weniger kompliziert, als sich Kosmetik anhört. Denn du kannst sie ganz einfach als DIY anwenden.

Schenke den Füßen mehr Aufmerksamkeit!

Vor meiner Yogapraxis wärme ich gerne meine Füße mit einer Massage auf. Zuerst setzt du dich in einen entspannten Sitz. Nun beugst du dich nach vorne und widmest dich deinen Füßen. Dafür musst du nichts wissen. Spüre einfach, was du gerade brauchst. Manchmal knetest du fester. Oder du reibst deine Handflächen aneinander. Und schenkst deinen Füßen damit Wärme. Ich verspreche dir eines. Danach fühlst du dich bereit für die Praxis.

Brauchst du noch eine passende Playlist für diese Achtsamkeitsübung oder dein Fußbad?

Wurzelchakra Playlist

YOGA WORLD empfiehlt folgende Pflegeprodukte:

  • Auch deine Füße brauchen Öle. Denn Öle sind eine tiefenwirksame Mischung. Öle von Rizinus, Soja und Mandel ermöglichen eine Tiefenregeneration der empfindlichen Nagelhaut. So geht Pediküre auch im Lockdown.
  • Fuß-Cremes mit Aloe Ginseng entfalten wahre Magie. Die vitalisierende und harmonisierende Wirkung der Ginsengwurzel belebt die Mikrozirkulation und die Zellerneuerung der Haut. Ganzheitliche Gesundheit heißt deshalb auch Verjüngung am ganzen Körper.
  • Salbeihaltige Cremes oder Öle wirken gegen Geruchsbildung. Salbei fördert außerdem die Durchblutung und wirkt schweißhemmend. Zudem kittet Vitamin E die angegriffene Schutzbarriere und vermeidet langfristig Feuchtigkeitsverlust. 

Schwarzer Tee wirkt Wunder!DIY-Tipp für rutschfesten Stand auf der Yogamatte

Zuerst zwei Beutel Schwarztee mit einem halben Liter Wasser aufbrühen und 15 Minuten ziehen lassen. Danach etwas kaltes Wasser hinzugeben und die Füße 20 bis 30 Minuten darin baden. Die Gerbsäure verändert den PH-Wert und beugt Fußgeruch vor.

Besonders im Winter sind warme Fußbäder angenehm. Aber was bedeutet es, wenn mit den Füßen Stabilität im Leben verbunden ist? Dann breitet sich auch dein Wohlbefinden von unten nach oben aus! Also lohnt es sich, ganz unten zu beginnen.

Jetzt willst du deine Füße mit Yoga kräftigen? Hier ist hier deine Praxis! Deine Füße genießen sie.

Yoga-Sequenz: Kräftigung der Füße

Lass uns in den Kommentaren austauschen! Wie geht es deinen Füßen? Welcher Tipp hat am meisten geholfen?


Foto von Polina Tankilevitch von Pexels

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Dr. Ronald Steiner: Alignment Cues für Baddha Konasana

Ein Klassiker in vielen Yogastunden: der Schustersitz oder Baddha Konasana wörtlich übersetzt: die gebundene Winkelhaltung. Sie gilt als klassischer...

Geben und Nehmen: Klare Statements zum Thema “Yoga und Geld”

Ist es nicht auffällig, wie verschämt und verklemmt es häufig wird, sobald wir im Zusammenhang von Yoga über Geld...

Astrologie: So wirkt der Mai-Vollmond im Zeichen Schütze

Wann ist Vollmond? Am 23. Mai um 15:53 Uhr erreicht der Mond im Zeichen Schütze seine volle Größe. Das...

YogaWorld Podcast: #104 Die Verbindung von Astrologie und Yoga – mit Antonia Langsdorf

Willkommen beim "YogaWorld Podcast"! Die Idee dahinter: Zugang zu echtem Yogawissen, ohne stundenlangem Bücherwälzen. Hier erfährst du einfach alles...

#104 Kosmische Einflüsse: Die Verbindung von Astrologie und Yoga – mit Antonia Langsdorf

Wie das Sternenwissen deine spirituelle Reise bereichern und vertiefen kann Die Astrologie widmet sich der Interpretation der himmlischen Konstellationen, also...

Yoga und Astrologie: Astrologische Zyklen für die Praxis nutzen – von Antonia Langsdorf

Die Astrologie lässt sich auf verschiedene Arten mit Yoga verbinden. So kann man sich zum Beispiel bei den Yogaübungen...

Pflichtlektüre

Astrologie: So wirkt der Mai-Vollmond im Zeichen Schütze

Wann ist Vollmond? Am 23. Mai um 15:53 Uhr erreicht der Mond im Zeichen Schütze seine volle Größe. Das...

Sechs schöne Vollmond Rituale

Kleine Rituale helfen uns an diesen meist aufreibenden Tagen innezuhalten und uns geerdet zu fühlen. Wir haben dir 6...

Das könnte dir auch gefallen
Unsere Tipps