Verbundene Asanas
Bild Title Sanskrit Name Sanskrit Name Beschreibung
Kranich Bakasana Baka = Kranich; Asana = Haltung
Gestützter Kopfstand Salamba Shirshasana Sa = mit; Alamba = Stütze; Shirsha = Kopf; Asana = Haltung
Pfauenfeder Pincha Mayurasana Pincha = Feder; Mayura = Pfau; Asana = Haltung
Schlinge Pashasana Pasha = Schlinge, Seil, Fallstrick oder Fessel; Asana = Haltung
Gedrehtes Dreieck Parivritta Trikonasana Parivritta = gedreht; Trikona = drei Winkel, Dreieck; Asana = Haltung
Gedrehte Kopf-Knie-Haltung Parivritta Janu Shirshasana Parivritta = gedreht; Janu = Knie; Shirsha = Kopf; Asana = Haltung
Lotossitz Padmasana Padma = Lotos; Asana = Haltung
Tänzer Natarajasana Nata = Tänzer; Raja = König; Asana = Haltung
Haltung des Weisen Marichi I Marichyasana I Marichi = wörtlich: Lichtstrahl, Name des Sohnes von Schöpfergott Brahma; Asana = Haltung
Girlande Malasana Mala = Girlande, Kette; Asana = Haltung
Reiher Krounchasana Krouncha = Reiher; Asana = Haltung
Spagat Hanuamasana Hanuman = Hindu-Gott in Affengestalt; Asana = Haltung
Pflug Halasana Hala = Pflug; Asana = Haltung
Halber Frosch Ardha Bhekasana Ardha = halb; Bheka = Frosch; Asana = Haltung
Handstand Adho Mukha Vrikshasana Adho = abwärts; Mukha = Gesicht; Vriksha = Baum; Asana = Haltung
Halbmond Ardha Chandrasana Ardha = halb; Chandra = Mond (wörtlich: glänzend, leuchtend, licht); Asana = Haltung
Heldensitz in Rückenlage Supta Virasana Supta = liegend; Vira = Mann, Held, Anführer; Asana = Haltung
Gedrehte seitliche Winkelhaltung Parivritta Parshvakonasana Parivritta = gedreht; Parshva = Seite, Flanke; Kona = Winkel; Asana = Haltung
Gebundene einbeinige Vorwärtsbeuge Marichyasana I Marichi = wörtlich: Lichtstrahl, Name des Sohnes von Schöpfergott Brahma; Asana = Haltung
Schulterpresse Bhujapidasana Bhuja = Schulter; Pida = Schmerz, Druck; Asana = Haltung
Eidechse Utthan Pristhasana Ut = intensiv; Tan = ausstrecken; Pristha = Buchseite; Asana = Haltung
Dreigliedrige Vorwärtsbeuge Triang Mukhaikapada Pashchimottanasana Tri = drei; Anga = Glieder; Mukha = Gesicht; Eka = eins; Pada = Bein; Pashchima = Westen (übertragen: Körperrückseite), Ut = intensiv; Tan = ausstrecken; Asana = Haltung
Rockstar Camatkarasana Eine verlässliche Übersetzung scheint schwierig, wird häufig wiedergegeben mit „Haltung der ekstatischen Entfaltung des verzückten Herzens".
Zwerchfellverschluss Uddiyana Bandha Uddiyana = emporfliegen, aufsteigen; Bandha = Verschluss
Wurzelverschluss Mula Bandha Mula = Wurzel; Bandha = Verschluss
Kehlverschluss Jalandhara Bandha Jala = Netz, Gewebe; Dhara = tragen; Bandha = Verschluss
Krieger III Virabhadrasana III Virabhadra = Name eines Helden aus der indischen Mythologie (wörtlich: guter Held); Asana = Haltung
Spagat im Stehen Urdhva Prasarita Eka Padasana Urdhva = aufwärts, nach oben; Prasarita = ausgestreckt; Eka = ein; Pada = Fuß; Asana = Haltung
Nach oben schauender Hund Urdhva Mukha Svanasana Urdhva = aufwärts, nach oben; Mukha= Gesicht; Shvana = Hund; Asana = Haltung
Rad Urdhva Dhanurasana Urdhva = aufwärts; Dhanu = Bogen; Asana = Haltung
Waage Tolasana Tola = Waagschale; Asana = Haltung
Tiefer Ausfallschritt Anjaneyasana Anjaneya = wörtl.: Sohn der Anjana (Beiname des Gottes Hanuman); Asana = Haltung
Asana Finder